Mit kleinen Schritten zum Klassenerhalt

Ruthe(jd). Das erste zu Null-Spiel der Saison erarbeitete sich die Ruther Reserve am Donnerstagabend bei der Leistungsklassenreserve des SV Schellerten. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem gerechten 0:0 Unentschieden. Mit einer sicheren und erfahrenen Abwehr wartete Coach Peter Wirries auf, Steven Fortak und Jörg Drescher zusammen mit Libero Karsten Fette ließen nichts anbrennen und standen ihren Gegenspielern souverän und zweikampfstärker gegenüber. Lediglich einen Kopfball nach einem Konter ließ die Ruther Defensive zu, aber Schellertens Stürmer traf den Ball frei aus sieben Metern nicht richtig (21.). Ruthes Marek Pietruschka dagegen tauchte nach einem schnellen Konter allein vorm herauslaufenden SV-Keeper Alexander Leukowski auf und zeigte Nerven. Er legte den Ball aus 20 Metern in der 27. Minute knapp am linken Pfosten vorbei. Nach einer Flanke von Heiko Rosemeier verpasste Alexander Altenburg aus kurzer Distanz knapp (36.). Ansonsten egalisierten sich beide Teams in der Offensive. Im zweiten Spielabschnitt suchten beide Mannschaften ihre Chance, doch auch hier blieben die jeweiligen Abwehrreihen fast sicher. In der 63. Minute versprang den Ruthern vor dem eigenen Strafraum der Ball, Torwart Hendrik Grzeschik klärte im 2.Versuch rechtzeitig vor dem einschußbereiten SV-Stürmer. In einer spannenden Schlussphase klärte SV-Keeper Alexander Leukowski in der 88. Minute mit Glanzparade vor Rene Pape, der im Nachschuss aus sechs Metern den Ruther Sieg auf dem Fuß gehabt hat. Wie schon gegen Söhlde (3:3) zählt für den FC jeder Punkt im Abstiegskampf. Als Drittletzter stehen sie mit 10 Punkten knapp vor dem VfB Oedelum (9) und der SG Düngen/Heinde(3). Dieser ist Gegner am kommenden Donnerstag um 18.30 Uhr im Jahn-Sport-Park, ein Sieg ist für den FC ist Pflicht, wenn sie den Klassenerhalt weiter anstreben wollen. Am kommenden Sonntag bleibt die Ruther Reserve spielfrei.

Share Button