Ruther Altsenioren punkten verdient

Ruthe(jd). Die Ruther Altsenioren gewannen ihre Partie gegen den SV Emmerke am Dienstagabend verdient mit 3:0 Toren. Beide Teams konnten nur eine Rumpfmannschaft unter der Woche stellen, aber der FC erwischte mit dem schnellen Führungstreffer von Frank Neumann in der zweiten Minute den besseren Start. Im gesamten ersten Durchgang blieben die Ruther dann auch tonangebend und ließen den Ball sicher in den eigenen Reihen laufen. Belohnt wurden sie dadurch in der 16. Minute nach einem Eckstoß von Walter Drescher, den Jörg Drescher mit einem Kopfball aus sechs Metern zum 2:0 einlochte. Der SV blieb zunächst defensiv eingestellt, wartete auf Ruther Fehler, die allerdings erst in der zweiten Halbzeit vermehrt in Form von Fehlpässen auftraten. In der Folgezeit hatte die Emmerker ihre Möglichkeiten, die allerdings Udo Drescher im Ruther Tor mit mehreren Glanzparaden zu verhindern wusste. Bei der besten SV-Chance durch Sascha Wiesen glänzte er in der 49. Minute gleich mehrmals auf der Torlinie und verhinderte so einen Anschlusstreffer mit spannenderen Schlussphase. In den letzten Spielminuten hatten nochmals die Ruther Dirk Schirmer und Frank Neumann Torchancen, den Schlusspunkt setzte allerdings erneut Jörg Drescher mit seinem Treffer zum 3:0 in der 55. Minute.
Vorschau: Am kommenden Freitag empfangen die Ruther den Tabellenletzten der SG Betheln/Heinum um 19 Uhr im Jahn-Sport-Park. Das Hinspiel konnten die Ruther bereits mit 4:0 Toren für sich entscheiden.
Die Ruther Altherren fahren als Außenseiter in der 1.Kreisklasse A zum Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten des SV Rot Weiß Ahrbergen. Der SV bildet das stärkste Team in dieser Saison, und auch wenn bereits drei Mannschaften ihre Teams aus dem laufenden Wettbewerb abgemeldet haben ( SV Bockenem 2007,SG Ochtersum/Diekholzen/Barienrode, SG Frankenfeld/Concordia Hildesheim), können die Ruther nur mit einer engagierten Leistung beim SV zählbaren Erfolg einfahren.
Ob sich die erste Herrenmannschaft des FC Ruthe nach zwei sieglosen Spielen hintereinander wieder gefangen hat, können sie am Sonntag, 25.April um 15 Uhr beim SV Algermissen II beweisen. Verzichten müssen die Ruther dabei auf Hendrik Tilly, der mit einem Bänderriss wohl für den Rest der Saison ausfallen wird. Hendrik Tilly bewies sich in den letzten Spielen mit viel Spielwitz im Ruther Team. Dafür hat nach seiner Verletzung wieder Marcel Drenkner Fuß gefasst und möchte für seine Mannschaft Akzente setzen.
Die Ruther Reserve bleibt beim favorisierten TSV Heisede am kommenden Sonntag, ebenfalls um 15 Uhr nur Außenseiter. Während der TSV den Sprung in die 1.Kreisklasse vor sich hat, müssen die Ruther um den Verbleib in der 2. Kreisklasse zittern. Anstoß der Partie erfolgt ebenfalls um 15 Uhr.

Share Button