Ruthe(jd). In einer spannenden Schlussphase sicherte sich die Ruther Altherren am Dienstagabend gegen die SG Sorsum/Emmerke einen 2:1 Sieg und kletterte nach der Niederlage des SV Türc Gücü Hildesheim mit 25 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz der 1.Kreisklasse A. Die Ruther behaupteten in der ersten Halbzeit ihr Hausrecht und hatten deutlich mehr Spielanteile. Resultierend daraus ergaben sich ihnen auch entsprechend gute Torchancen. Frank Neumann (6.) und Ralf Behrens (12.) scheiterten aus kurzer Distanz, Björn Hettel versuchte sich mehrfach von der Strafraumgrenze (17,18.20.), doch immer hatte im letzten Augenblick ein SG-Spieler einen Fuß dazwischen. Die Gäste blieben kontergefährlich, hatten FC-Torwart Lutz Kirchhoff im ersten Durchgang aber nicht ernsthaft prüfen können. Kurz nach dem Seitenwechsel kratzte SG-Torwart Carsten Bruns einen Kopfball von Frank Neumann von der Linie, und parierte Schüsse von Holger Algermissen und Frank Deiters. Richtungsweisend für die Ruther war die Situation in der 47. Minute, SG-Spielmacher Rainer Wodnica verschoss einen Foulelfmeter und brachte sein Team um die Führung. Fast im Gegenzug allerdings nutzte Ruthes Goalgetter Frank Neumann einen Spielvorteil nach einem an ihm verübten Foulspiel. Neumann zog kurzerhand „mit Wut im Bauch“ aus 25 Metern ab und traf passend in den rechten Winkel zum 1:0. Die Gäste fanden anschließend immer wieder Lücken in der Ruther Defensive, in der 53. Minute konnte Torwart Lutz Kirchhoff noch retten, doch in der 61. Minute traf Christian Heinz aus 15 Metern zum 1:1 Ausgleich. Der FC gab sich mit der Punkteteilung aber noch nicht zufrieden und spielte in der Schlussphase offensiv auf Sieg. Die Vorlage zum entscheidenden Tor gab Frank Deiters in der 67. Minute, Libero Jörg Drescher versenkte aus acht Metern per Kopfball in den linken Winkel unhaltbar zum 2:1. Nach einem Zusammenprall mit Ralf Behrens sorgte die längere Verletzungspause von SG-Torwart Carsten Bruns 90 Sekunden vor dem Ende dafür, dass der Unparteiische in Absprache mit den Spielführern die Partie nicht nachspielen ließ. In den verbleibenden drei Saisonspielen wird sich zeigen, ob das Team von Arnim Fechner den zweiten Tabellenrang halten kann, und damit den Aufstieg in die Kreisliga schafft. In der vergangenen Spielzeit verpassten sie diesen am letzten Spieltag knapp durch eine Niederlage bei der SG Lobke/Ummeln/Wätzum/Lühnde, die letzter Gegner (5.Juni) sein werden.
Am kommenden Sonnabend empfangen die Ruther in ihrem letzten Heimspiel den Tabellenachten VfB Bodenburg (8 Punkte), im Hinspiel gab es einen deutlichen 4:0 Sieg für den FC. Der Anpfiff erfolgt um 17 Uhr im Jahn-Sport-Park.

Share Button