Dritte Niederlage in Folge für Reserve

Ruthe(jd). Ihre dritte Niederlage hintereinander kassierte die Ruther Reserve im Nachholspiel beim Absteiger aus der 1.Kreisklasse A RSV Achtum und verlor mit 1:3 Toren. Gegen die sehr junge Achtumer Elf hatten die Ruther besonders im ersten Durchgang nicht immer den Durchblick. Der RSV hatte in Ruther Strafraumnähe immer für Überzahlspiel gesorgt, lediglich ihre Chancenauswertung liess zu wünschen übrig. Zwei Mal allein vor FC-Torwart Hendrik Grzeschik brachten sie das Leder nicht unter (2., 24.). Mit einem Powerplay zwischen der 20. Und 30. Minute hatten sie allerdings Erfolg, Christof Thomsen erzielte nach Eckstoß aus kurzer Distanz den fälligen Führungstreffer (29.). Das Ruther Angriffsspiel ließ noch zu wünschen übrig, lediglich Steven Fortak mit einem Kopfball prüfte die Achtumer Hintermannschaft. Deutlich präsenter waren die Ruther im zweiten Spielabschnitt, glichen nach 55 Minuten durch Rene Pape zum 1:1 ebenfalls nach Eckstoß aus. Der FC drängte die Achtumer in die Defensive zurück, hatte aber Pech, dass Steven Fortak mit einer verunglückten Flanke nur die Latte traf (65.). Zwei Kontertore besiegelten die Ruther Niederlage, Tobias Dorn in der 71. Minute(aus 14 Metern) sowie Nils Amin in der 80.min (abseitsverdächtig aus vier Metern)machten die Ruther Talfahrt perfekt.
Am kommenden Sonntag empfangen die Ruther die Leistungsklassenreserve des TuS Grün Weiß Himmelsthür (Tabellensechster). Um 12 Uhr wird die Partie im Jahn-Sport-Park angepfiffen, bevor um 14 Uhr das Spitzenspiel der 1. Kreisklasse A zwischen dem FC Ruthe (1.) und dem SV Rot Weiß Wohldenberg (2.) steigt. Die Ruther können mit einem Sieg die Herbstmeisterschaft feiern und ihre Aufstiegsambitionen unterstreichen, während der SV mit der besten Abwehr der Klasse anreist.

Share Button