FC verballert sich um den Verstand; Junior-Teams trumpfen auf

Ruthe(jd). Fast zufriedene Gesichter gab es nach dem 3:0 Auswärtssieg des FC Ruthe bei der Kreisligareserve des SV Emmerke, denn der Sieg hätte den Ruther Chancen nach deutlich höher ausfallen müssen. Alle drei Tore zum Ruther Sieg erzielte Neuzugang Celal Boran.

Im ersten Spielabschnitt standen sich allerdings lange Zeit zwei fast gleichwertige Teams gegenüber. Die Ruther sollten sich leichte Vorteile in der Offensive verschaffen, vernachlässigten dabei aber auch immer wieder ihre Defensivarbeit. Mit ersten Distanzschüssen stellten beide Mannschaften ihre Torhüter in der 6. Und 7. Minute auf die Probe. Ruthes Stürmer Celal Boran traf in der 18. Minute nur den rechten Pfosten. Zuvor wurde Hendrik Tilly im SV-Strafraum von den Beinen geholt. Der Elfmeterpfiff blieb allerdings aus. Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich beide Teams in der 31. Minute. Während FC-Torwart Dennis Sturm mit Fußabwehr auf der Linie klären musste, zeigte sich Tobias Scheel im gegnerischen Strafraum zu eigensinnig und verschoss eine 100% Torchance aus acht Metern. Pech hatte Hendrik Tilly mit seinem Lattenkracher aus 21 Metern in der 41. Minute, den Nachschuss von Celal Boran parierte SV-Torwart Jan Amadu mit toller Parade. Emmerkes Schlussmann wurde kurz vor der Halbzeitpause regelrecht warmgeschossen, Ruthes Stürmer versagten vor dem Tor des Öfteren die Nerven und damit eine beruhigende Pausenführung. Emmerke blieb aber nicht chancenlos, in der Nachspielzeit schossen sie knapp am Ruther Tor vorbei (45.+2). Noch vor der Pause musste Libero Bastian Scheel für den verletzten Dennis Sturm ins Ruther Tor. Der zeigte an diesem Nachmittag, dass er ein Mann für alle Fälle ist und bewies bei vielen nachfolgenden Situationen Torwartqualitäten.

Ruthes Celal Boran (19) an diesem Nachmittag laufreudig und mit 3 Treffern spielentscheidender FC-Akteur

Nach dem Wiederanpfiff blieb die Emmerker Abwehr noch im Tiefschlaf, die Flanke von Timo Hanse stocherte Celal Boran aus zwei Metern zum 0:2 über die Linie. Ersatztorwart Bastian Scheel parierte einen SV-Freistoß aus 26 Metern mit den Fingerspitzen noch zur Ecke. Ob es an den sommerlichen Temperaturen gelegen hat, kann sich auch Trainer Ferit Yalcin nicht vorstellen, dass deswegen seine Akteure aus kürzester Distanz und freier Schussbahn das fast leere SV-Tor nicht trafen (Hendrik Tilly, 64.; Timo Hanse 75.). Zudem zeigte sich Emmerkes Torwart Jan Amadu in Bestform mit gutem Stellungsspiel. Auch Emmerke verpasste aus kürzester Distanz in der 73. Minute den Anschlusstreffer, scheiterte frei vorm Tor an Bastian Scheel. Mit einem Kontertor zum 0:3, das durch Milad Dalaf eingeleitet wurde, nahmen die Ruther die Brisanz aus dem Spiel. Andre Kowalds Flanke verwertet zum dritten Mal Celal Boran in der 79. Minute. Unzufrieden dürfte auch die Ruther Hintermannschaft sein, Emmerke fand durch Abstimmungsprobleme immer wieder die Lücke durch die FC-Abwehr. Ihre beste Torchance verhinderte allerdings Sebastian Plage in der 92. Minute auf der Linie. Trotz des Sieges und der vielen verletzten Stammspieler scheinen die Ruther immer noch nicht in der Leistungsklasse angekommen zu sein. Letzte Saison noch als Ballermänner der 1. Kreisklasse verschrieben, “verballern“ sie in den ersten Spielen zu viele Torchancen und bringen sich um weitaus mehr Respekt bei den Gegnern.

Am kommenden Sonntag empfängt der FC Ruthe um 15 Uhr im Jahn-Sport-Park den FC Algermissen 1990. Bleibt zu hoffen, dass sich das Spielerlazarett möglichst bald auflöst und das Yalcin Team in Bestformat auflaufen kann um seine Saisonziele verwirklichen zu können.

Das Vorspiel um 13 Uhr bestreitet die Ruther Reserve gegen den RSV Achtum.

 

Altsenioren

Bei einem konterstarken SV Emmerke verlor die Ruther Altsenioren am Freitagabend knapp mit 1:2 Toren und musste sich dem Tabellenführer der 1. Kreisklasse B nach einer spannenden Schlussphase unglücklich geschlagen geben. Das Team von Peter Bosak versuchte das Spiel von Beginn an zu gestalten, doch schlichen sich immer wieder Stockfehler ein. Die wusste der SV aus einer kompakten Abwehr heraus zu nutzen und ging nach 12 Minuten in Führung. Rüdiger Wodnizarc nutze den Fehler von Jörg Drescher, legte vor dem FC- Tor quer auf Carsten Aselmeyer, der aus fünf Metern zum 1:0 abstaubte. In der Folgezeit musste FC-Torwart Arno Krüger zwei Mal auf der Linie klären, um einen höheren Rückstand zu verhindern. Der FC hatte bis zur Pause mehrmals Möglichkeiten zum Torerfolg ausgelassen. Dabei strichen Kopfbälle von Christian Kroh nur knapp neben das Tor, oder Emmerkes Torwart hielt sicher die Distanzschüsse von Jörg Drescher und Peter Meyer. Emmerke baute in der zweiten Halbzeit die Führung auf 2:0 aus. Dabei sah die Ruther Hintermannschaft nicht gut aus, hatte sogar Überzahl. Rüdiger Wodnizarc traf trotzdem in der 43. Minute aus spitzem Winkel ins lange Toreck. Die Ruther stürmten zu einer spannenden Schlussphase. Jürgen Jablonski, Amin Satli und Peter Meyer verfehlten aus guter Position. Zwei Minuten vor Schluss kratzte Emmerkes Verteidiger den Schuss von Walter Drescher noch von der Torlinie und verhinderte damit den nicht unverdienten Ruther Ausgleich. Am Ende blieben sie aber aufgrund einer souveränen Abwehrleistung oben auf und brachten dem FC ihre erste Saisonniederlage bei. Am kommenden Freitag empfängt der FC im Lokalderby den VfL Giften. Der Anstoß erfolgt um 19 Uhr im Jahn-Sport-Park.

 

Juniorinnen U15 PSV Grün Weiß Hildesheim – FC Ruthe 2:3

Mit einem 3:2 Auswärtssieg beim PSV GW Hildesheim starteten die C-Juniorinnen (U15) vom FC Ruthe als letztes Team in die Saison. Bei sehr warmen, spätsommerlichen Temperaturen lösten sie diese Aufgabe gut, indem sie schon in der 5. Minute das 1:0 erzielten. Laura Schulz versenkte den Ball, nachdem die Hildesheimer Torfrau den Schuss von Franziska Woite nur abklatschen konnte.

Der Ausgleich fiel nach einer Unaufmerksamkeit in der Verteidigung schon in der 8. Minute. Doch unter der Führung von der laufstarken Nina Krüger, erspielten sich die Ruther Mädchen einige Chancen, welche aber alle teils auch kläglich vergeben wurden. Die Rutherinnen blieben in der zweiten Halbzeit spielbestimmend und überlegen, aber ohne Erfolg. Die ersten Torchancen konnte der PSV noch abwehren, aber in der 39. Minute war dann Laura Bocionek mit ihrem 3. Alleingang erfolgreich und schoss zum 2:1 ein. Nur 4 Minuten später war Franziska Woite zur Stelle, setzte bei einem abgefälschtem Weitschuss von Eveline Siewert nach und drückte den Ball zur wohlverdienten 3:1 Führung über die Linie. Der Anschlusstreffer zum 2:3 folgte schon in der 49. Minute aus heiterem Himmel. Doch danach ließ der FC Ruthe nichts mehr anbrennen. Mit einer guten Torfrau Susanna Gräflich und der soliden Verteidigung mit Luca Krewer, Lea Gleisberg, Antonia Paul und Eveline Siewert vereitelte das junge Team die wenigen Versuche der Hildesheimerinnen zum Ausgleich zu gelangen.

Auch die jüngste Emma Drescher (11) fügte sich in die gute Mannschaftsleistung ein und trat selbstbewusst gegen die älteren Gegenspielerinnen an.

die jüngste in der Ruther Mannschaft: Emma Drescher

 

Härte bereits im Juniorinnenfußball mit Ruthes Evelyn Siewert (rechts)

Am Samstag, 10.09.2011, 13 Uhr startet das Heimspiel gegen den SV Bockenem 2007 im Jahn-Sport-Park.

 

 

Junioren U9 : JSV Giesen 02 7:5

Die U 9 des FC Ruthe zeigte gegen die JSV Giesen in der 1.Halbzeit ein selbstbewusstes Spiel. Das erste Tor fiel durch Daniel Jochim zum 1.0. Weitere Treffer durch Niklas Jablonski (3) und Jan Phillip Swientek zum zwischenzeitlichen 5:2 folgten. Nach der Halbzeit hat das Team von Peter Wirries aber völlig den Faden verloren, so das Giesen den Halbzeitrückstand aufholte und sieben Minuten vor Schluss auf 5:5 ausglich. In einer völlig offenen Schlussphase hatten die Ruther die besseren Nerven und schossen in den letzten 4 Minuten noch 2 Tore durch Niklas Jablonski und Jan Phillip Swientek. Überraschend nach drei Spielen bleibt der FC als Anfängertruppe noch ohne Niederlage. Das wird sich wohl am Dienstag gegen den Klassenprimus FSV Sarstedt ändern. Der haushohe Favorit hat bisher alle Spiele zweistellig gewonnen und steht als Tabellenführer vor dem FC. Der Anpfiff erfolgt um 17.30 im FSV-Sportpark.

 

Junioren U11 FC Ruthe – JSG Itzum/ PSV Grün Weiß Hildesheim 2:1

Auch die U 11 Junioren des FC Ruthe bleiben in der laufenden Saison ohne Punktverlust. Das Team von Frank Glaser bewies sich gegen die JSG SC Itzum/ PSV Grün Weiß Hildesheim am Ende mit einem knappen 2:1 Sieg und steht in der Tabelle der 1. Kreisklasse 1 hinter dem VfL Nordstemmen auf Platz zwei. Die Ruther lagen zunächst mit 0: 1 hinten durch einen unglücklichen Treffer. Der Ball sprang bei einem Fernschuss vom Pfosten gegen den Kopf von Torwart Maxim Kraus und von dort ins Tor. Der Ruther Ausgleich fiel durch FC-Stürmer Rene Rüther. Danach vereitelte die JSG eine Großchance für den FC, wobei der Ball auf der Torlinie gekratzt wurde.

Die Ruther Führung folgte in der zweiten Halbzeit erneut durch Rene Rüther. Die anschließend gute Abwehrarbeit durch Jan Glaser und Kevin Bernhard in Zusammenarbeit mit einem mitspielenden Torwart Maxim Kaus sicherten den Sieg. Durch einen verschossenen Strafstoß und weitere gute Torchancen hätte der Ruther Sieg noch höher ausfallen können.

Am kommenden Sonnabend, 10.9. kommt es zum Spitzenspiel des VfL Nordstemmen und des FC Ruthe um 11 Uhr in Nordstemmen.

 

Weiter Spiele am kommenden Wochenende jeweils im Jahn-Sport-Park

Samstag 10.9.2011

Junioren U 9 : FC Ruthe- JSG Nord 04 um 12 Uhr

Juniorinnen U 15: FC Ruthe – SV Bockenem 2007 um 13 Uhr

Altherren FC Ruthe –SV Blau-Weiß Neuhof um 17 Uhr

 

Share Button