Lehrstunde für U17 Juniorinnen

Ruthe(jd). Es war eine bittere Lehrstunde für die U 17 Juniorinnen des FC Ruthe. Am Montagabend verloren sie gegen den Aufstiegsaspiranten TSV Giesen deutlich mit 1:6 Toren. Viel hatte sich das Team von FC-Trainer Andreas Meseberg vorgenommen, wollte die Tabellenspitze stürmen. Anfangs verlief die Partie auch ausgeglichen und auf beiden Seiten sehr diszipliniert spielend. Beide Teams zeigten sich engagiert. Die ersten Torchancen hatten die Gäste aus Giesen. FC-Torfrau Susanna Gräflich parierte und konnte sich auch im Anschluss nicht über Arbeit beklagen. Beim Giesener Führungstreffer wirkte die Ruther Hintermannschaft allerdings abwesend, Janine Budde traf aus spitzem Winkel fast ungehindert zum 0:1 in der 19. Minute. Die Rutherinnen antworteten prompt. Mit einem Konter glich Jara Al Ahmad nur zwei Minuten später aus, traf aus 11 Metern sicher.

Mit zunehmender Spieldauer allerdings schlichen sich beim FC nicht nur viele Abspielfehler ein, sondern zeigten sie auch zu viel Respekt vor dem Gegner. Giesen spielte abgeklärter und ballsicherer. Einen lupenreinen Hattrick legte Giesens Sophia Reinicke zwischen der 29. Und 34. Minute hin und brachte ihr Team mit 4:1 in Führung. FC-Torfrau Susanna Gräflich vereitelte vor dem Seitenwechsel einen weiteren Treffer mit Bravour.

Auch in Unterzahl blieb der TSV in Strafraumnähe des FC brandgefährlich (am Ball Lucie Tebbe TSV, rechts Dana Meseberg FC)

Die Rutherinnen suchten ihre Möglichkeiten mit einem Sturmlauf zu Beginn der zweiten Halbzeit. Jara Al Ahmad (45.), Nina Krüger (49.) und Laura Bocionek (51.) vergaben dabei beste Torchancen zum Anschlusstreffer. Deutlich effektiver trumpfte der TSV auf. Mit ihrem ersten gefährlichen Angriff der zweiten Halbzeit traf Lucie Tebbe aus sieben Metern nach einem Querpass sicher zum 1:5 in der 55. Minute. Der FC gab sich nicht auf und spielte munter mit. Carolin Schütze hatte zwei Mal weitere gute Gelegenheiten für den FC ausgelassen (60., 63.), während Giesens Lucie Tebbe sich die Torecke beim Treffer zum 1:6 aussuchen konnte und sicher ihre Torchance verwertete (66.). Giesen übernimmt mit dem Sieg die Tabellenführung während der FC den dritten Tabellenrang einnimmt. Sicherlich hatte das Ruther Team nicht seinen besten Tag erwischt. Läuferisch blieben die Meseberg-Schützlinge dem TSV gleichwertig, der überzeugte an diesem Abend aber durch seine Ballsicherheit und verdiente sich diesen, wenn auch zu hohen Sieg durch seine Effektivität.

Janine Budde (TSV, links) und Ruthes Chiara Grupe mit zahlreichen Lauf- und Zweikampfduellen zu Beginn des Spiels

 

 

Share Button