Damen besiegen Tabellenführer Eitzum

Sarstedt (ja)Mit einer starken Leistung haben die Fussballfrauen des FC Ruthe den bisherigen Tabellenführer die Elf des TSV Eitzum mit 4:1 Toren besiegt. In einem fairen Spiel drückten die Gastgeberinnen von Beginn an aufs Tempo und erspielten sich schon früh einige gute Torchancen, so hatten Saskia Bojahr, Laura Hüsich und Nadine Vogel schon in der Anfangsviertelstunde den Führungstreffer auf dem Fuß. Auch in der Folgezeit bestimmten die Rot Weißen klar das Geschehen und kamen immer wieder zu Möglichkeiten. Den ersten Treffer erzielten aber die Eitzumerinnen, die mit ihrem Tor in der 32. Minute den Spielverlauf auf den Kopf stellten. Zwar brauchten die Rutherinnen nach diesem Treffer einige Minuten um wieder in Tritt zu kommen, danach bestürmten Sie aber wieder das TSV Gehäuse und schafften noch vor der Pause den hochverdienten Ausgleich. Nach schöner Vorarbeit von Sina Tippmann und Mädchenspielerin Dana Meseberg war es Laura Hüsich, die der Gäste-Torfrau beim 1:1 keine Abwehr Chance ließ.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielgeschehen. Die FC Kickerinnen blieben das überlegende Team und erspielten sich weiter hin gute Möglichkeiten. Gleich mehrfach vergaben die FC Angreiferinnen aus aussichtsreicher Position. In der 57. Minute war es dann aber soweit und Sina Tippmann nutze eine Vorlage von Ramona Prystawek zum längst fälligen 2:1. Auch für den dritten FC Treffer zeichnetet sich FC Torjägerin Sina Tippmann verantwortlich. Nach einer Flanke von Janine Scharfenberg erzielte Sie in der 66. Minute mit ihren 9 Saisontreffer das 3:1 und sorgte damit für die Entscheidung. Zwar versuchten die nie aufsteckenden Eitzumerinnen noch einmal ins Spiel zurück zu kommen, doch die junge Ruther Defensive mit Dana Meseberg, Frauke Alten, Saskia Bojahr und Valentina Gräflich hatte die TSV Angreiferinnen fest im Griff. Ganz anders lief es da bei den Prystawek Schützlingen auf der anderen Seite. Immer wieder konnten sich die Rutherinnen durch setzen und sorgten für Torgefahr. Sabine Möhrmann, Anna Titze, Ramona Prystawek und Kathrin Alten verfehlten aber knapp das Ziel. Besser machte es 8. Minuten vor dem Ende Laura Hüsich die einen Steilpass von Sina Tippmann zu ihrem zweiten Treffer nutzten konnte. Pech hatte in der Nachspielzeit Janine Scharfenberg, die mit einem fulminanten Fernschuss nur die Latte traf. Letztlich blieb es beim 4:1 Heimerfolg der Rutherinnen.

Am Ende siegten die FC Damen hochverdient. Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Gerhard Prystawek „Es ist uns zwar bewusst, dass unserem Gegner heute einige wichtige Spielerinnen gefehlt haben, aber das sollte die Leistung meiner Mannschaft nicht schmälern. Wir haben trotz des Rückstands weiter Gas gegeben und uns letztlich mit dem Sieg belohnt.“

 

Junioren

U9

Die U 9 Junioren haben gegen den SV Bavenstedt mit 0:2 verloren. Die jüngsten Kicker des FC Ruthe mussten in dieser Partie erneut Lehrgeld in der ersten Spielhälfte bezahlen. Durch Fehler in der Defensive lag das Team von Peter Wirries bereits zur Pause mit 0:2 hinten. In der 2. Halbzeit hatten die Ruther zwar Feldvorteile, konnten aber keine Tormöglichkeiten herausspielen. Auch die Defensive hat besser gestanden, sodass der SV nicht mehr zum Torabschluss kam.

Lob im Ruther Team erhielt Hinderk von Altrock, der in der FC-Abwehr auch in der zweiten Halbzeit gute Leistungen zeigte.

 

 

Share Button