B-Juniorinnen sind Staffelmeister

Nachdem die B-Juniorinnen das Pfingstturnier „Fantasia-Cup“ beim JFC Kaspel 09 mit dem 1.Platz erfolgreich abgeschlossen hatten, wollten sie nun auch das Auswärtsspiel beim VfL Nordstemmen gewinnen! Dieses gelang auch durch einen in allen Bereichen überzeugenden 4:1 Sieg. Damit war die Staffelmeisterschaft unter Dach und Fach.

Von der 1. Spielminute an war der FC Ruthe den Gastgeberinnen überlegen. Schon mit dem ersten Angriff erzielte Melina Wehrspohn mit einem Weitschuss das 0:1. Nur wenig später gelang nach Hereingabe von Laura Bocionek Tarja Fuhrberg das 0:2 in der 3. Minute. Eher zufällig gelang Nordstemmen in der 6. Minute ein Schuss auf das Ruther Tor. Der Pfosten rettete. Ruthe ließ Nordstemmen bis kurz vor der Mittellinie Raum und Zeit zum Spielauf-bau, doch dann wurde jeder Pass und Ball abgefangen und mit direktem Kurzpassspiel über die Flügel immer wieder Gefahr vor das Tor von Nordstemmen gebracht. In der 9. Minute scheiterte Laura Bocionek an der Torfrau, aber in der 13. Minute schloss Laura Schulz überlegt zum 0:3 ab. Die Torschüsse von Antonia Paul und Eveline Siewert in der 17. und 19. Minute wurden genauso wie die von Tarja Fuhrberg (20. Min.), Laura Schulz (24. Min.), Luca Krewer (26. Min.) und Melina Wehrspohn (28. Min.) von der gegnerischen Torfrau abgewehrt. Einen Konter in der 38. Minute schloss Emma Drescher nur knapp neben das Tor ab. Zur Pause blieb es bei der wohlverdienten 0:3 Führung für Ruthe.

P1010524

FC_Trainer Andreas Meseberg gibt die Marschrichtung an. Der Stil stimmt, seine Truppe ist Staffelmeister

Das Spielgeschehen verlief auch in der 2. Halbzeit nicht viel anders. Die Rutherinnen spielten ruhig aus einer soliden Abwehr unter der Führung von Lara Elmdust und Kapitän Larissa Weiss ihre taktische Marschroute weiter. Das Flügelspiel (rechts Laura Bocionek und Luca Krewer sowie links Tarja Fuhrberg und Alina Herbst) funktionierte perfekt und so gelang Antonia Paul in der 46. Minute das 0:4. Der Ehrentreffer von Nordstemmen zum 1:4 fiel nach einer gemeinsamen Schaffenspause der Ruther Hintermannschaft inklusive Torfrau Susanna Gräflich in der 52. Minute. Danach wurde die Konzentration aber auch gleich wieder hoch-gefahren und das Spiel solide mit noch einigen toll herausgespielten Torchancen nach Hause gebracht. In den noch zwei ausstehenden Ligaspielen beginnt nun die Vorbereitung auf das Spiel um die Kreismeisterschaft gegen einen noch nicht feststehenden Gegner aus der anderen Staffel.

Andreas Meseberg

 

Share Button