Wichtiger 5:0 Sieg für die Bezirksligafrauen; Meseberg-Damen oben auf

Sarstedt (ja) Einen weiteren Sieg im Kampf um den Klassenerhalt haben die Frauen des FC Ruthe in der Bezirksliga Hannover eingefahren. Nach einem starken Spiel besiegten die Rot/ Weißen die SG Lindhorst/Beckedorf/Sachsenhagen klar mit 5:0.

Von Beginn an bestimmten die FC Kickerinnen das Geschehen und versuchten ihre Gäste unter Druck zu setzen. Diese zeigten sich aber in der ersten Hälfte in der Defensive gut organisiert und so kamen die Rutherinnen zunächst nur selten zu Torchancen. Die erste wirkliche Möglichkeit hatte Mädchenspielerin Tarja Fuhrberg in der 16. Minute, doch ihre Chance vereitelte die gut reagierende SG Torfrau. Wenig später war es dann aber soweit. Nach einem Einwurf von Anna Titze, schaltete FC Torjägerin Sina Tippmann am schnellsten und erzielte mit einem Volleyschuss in der 20. Minute das 1:0. Trotz weiterer Möglichkeiten hatte dieses Ergebnis bis zur Pause bestand.

IMG_0725

Taria Fuhrberg (links) mit Hackentrick

IMG_0766

Anna Titze (links) scheut keinen Zweikampf

IMG_0786

Jill Trommler (rechts) auf dem Weg zur alten Form nach Langzeitverletzung

 

Nach dem Seitenwechsel benötigten die Rutherinnen einige Zeit, um wieder ins Spiel zu finden. Das lag auch daran, dass die Gäste etwas mutiger wurden und ihrwerseits versuchten, offensiver zu werden. Wirkliche Torgefahr erzeugten sie dabei aber nicht. Nur einmal musste FC Torfrau Ramona Prystawek eingreifen um ein Tor zu verhindern. Auf der Gegenseite ergaben sich dem FC nun mehr Freiräume, die diese geschickt nutzten. Nach einer Stunde Spielzeit war nach einer Ecke von Jara Al-Ahmad wieder Sina Tippmann zur Stelle und traf per Volleyabnahme zum 2:0. 10 Minuten später führte ein toller Spielzug von Anna Titze und Sina Tippmann zum 3:0 durch Jara Al-Ahmad. Wenig später krönte Tarja Fuhrberg ihre gute Leistung und erzielte nach einer Flanke von Anna Titze das 4:0. Für den Schlusspunkt sorgte in der Nachspielzeit Kerstin Chojetzki, die nach einem Zuspiel von Jara Al-Ahmad der SG Torfrau mit einem überlegten Schlenzer beim 5-0 keine Chance ließ.

Am Ende siegten die FC Kickerinnen verdient. Trainer Prystawek zeigte sich zufrieden. „Wir haben von Beginn an gezeigt, dass wir das Spiel gewinnen wollten und haben verdient diese wichtigen Punkte eingefahren.“

Anne 2

Anne Unger (mitte) kompromißlos vor dem Strafraum

Dana 2

 

Dana Meseberg (vorn) „Auge um Auge“

 

II. Damen

Gut aus der Spielpause während der Herbstferien ist auch die II. Frauenmannschaft des FC Ruthe gekommen. Dabei zeigte das Team von Andreas Meseberg von Beginn an eine tolle Leistung und drückte dem Geschehen von Beginn an den Stempel auf. Allein in der Anfangsphase erspielten sich die Rot Weißen 5 gute Torchancen. In der 16.Min. verhinderte der Schiedsrichter den Führungstreffer der FC Kickerinnen durch Kerstin Chojetzki, die er im Abseits gesehen hatte. Bis zur Pause erspielten sich die Rutherinnen ein Chancenverhältnis von 13:1 doch ein Treffer gelang ihnen zunächst noch nicht.

Auch nach der Pause änderte sich nichts am Spielverlauf. Drückend überlegen erspielten sich die Rutherinnen Chance über Chance, doch der verdiente Führungstreffer gelang ihnen nicht. Zwei Minuten vor dem Ende war es dann aber soweit. Nach einem Zuspiel von Luca Krewer, die nach 8 Wochen Verletzungspause ihr erstes Damenspiel machte, erlöste Tarja Fuhrberg mit dem 0:1 ihre Mannschaft und sorgte für den hochverdienten FC Erfolg.

Letztlich siegten die FC Frauen zwar knapp aber hochverdient. Entsprechend zufrieden zeigte sich Coach Andreas Meseberg: „Wir haben stark gespielt und hätten natürlich höher gewinnen müssen. Aber wir haben die Geduld nicht verloren und sind dafür letztlich belohnt worden. Ein Sonderlob möchte ich Luca Krewer aussprechen, die nach ihrer langen Verletzungspause ein starkes Spiel machte“

 

 

Share Button