Sieg und Niederlage in spannenden Partien; Jugend wächst…

 

Spielbericht vom Mittwoch 20.August SV Ottbergen-FC Ruthe 1:2 und Samstag, 23.August FC Ruthe- VfB Oedelum 2:3

Ottbergen (JA) Weiter auf der Erfolgsspur bleibt die erste Herren des FC Ruthe. Auch ihr drittes Saisonspiel beim SV Eintracht Ottbergen konnten die Rot Weißen gewinnen. Der 2:1 Auswärtserfolg wurde allerdings mit der Verletzung von Kevin Goldammer teurer bezahlt. In einer umkämpften Partie erwischte das Yalcin Team keinen guten Start und geriet in der 10 Minute durch David Wolpers in den Rückstand. Auch in der Folgezeit taten sich die FC Kicker gegen die robuste Spielwiese der Gastgeber schwer und fanden nicht zu ihrer Spielstärke. Denn nächsten Rückschlag musste das FC Team Mitte der ersten Hälfte mit der schweren Verletzung ihres Mannschaftskapitäns Kevin Goldammer verkraften. In der Offensive konnte sich die Ruther in der ersten Hälfte nur selten gefährlich in Szene setzten. Auf der Gegenseite zeigte die FC Defensive eine konzentrierte Leistung und so entwickelte sich bis zur Pause eine zähe Partie. Nach dem Seitenwechsel agierte das Fc Team etwas engagierter. Gegen die kampfstarke SV Abwehr mussten sich die Ruther aber jede Torchance hart erarbeiten. Trotzdem konnten die Rot Weißen nach einer Stunde Spielzeit einige Vorteile für sich verbuchen. Nicht unverdient war deshalb auch in der 67. Minute der Ausgleich durch Alexander Haberstroh. Auch nach diesem Treffer blieben die Ruther aktiv und erzwangen wenig später sogar die Führung. In der 75.Minute landete ein Abwehrversuch von SV Spieler Marcel Bending zum 1:2 im Tor der Gastgeber. Auch in der verbleibenden Spielzeit blieb das Geschehen umkämpft. Häufig blieb dabei die spielerische Linie auf der Strecke. Torchancen blieben auch deshalb Mangelware und so blieb es letztlich beim 1:2 Auswärtserfolg der Ruther. Am Ende war es ein glücklicher, aber nicht unverdienter Erfolg der Ruther. Trotzdem hielt sich die Freude im Ruther Lager in Grenzen. Trainer Ferrit Yalcin : „Die Verletzung und der lange Ausfall unseres Mannschaftskapitäns trübt die Freude über unseren dritten Sieg in Folge. Wir haben heute nur schwer ins Spiel gefunden und hatten einige Probleme mit der Körperbetonten Spielweise der Gastgeber. Trotzdem hat mein Team den Kampf angenommen und mit der mannschaftlichen Geschlossenheit nicht unverdient gewonnen!“

Spiel vom Samstag, 23. August FC Ruthe VFB Oedelum 2:3

Ruthe(jd). Der FC Ruthe musste sich nach einer 2:0 Führung gegen den VfB Oedelum in einer spannenden Schlussphase durch zwei Tore innerhalb von vier Minuten doch noch mit 2:3 geschlagen geben. In der vorgezogenen Partie am Samstagnachmittag hatte es kurz vor Partiebeginn kräftig geregnet. So hatten beide Teams zunächst Schwierigkeiten flüssig ins Spielgeschehen einzusteigen. Torgefährlich blieben die favorisierten Gäste zu jeder Zeit. Michael Haak scheiterte aus sieben Metern an Simon Scharnhorst und FC-Torwart Gerhard Prystawek, die sich in den Schuss schmissen (3.). Oedelums Spielmacher Alexander Zwer, der in der ersten Halbzeit bei Philipp Algermissen ansonsten gut aufgehoben war, scheiterte aus spitzem Winkel ebenfalls an Prystawek (14.).

IMG_6886

Simon Scharnhorst (mitte) klärt vor Alexander Zwer

Verhaltener blieben die Ruther vor dem Gästetor. Julian Kregel mit einem Freistoß (12.), sowie Torben Szelak mit guter Flanke (30.) zeigten erste, wenn auch wenige Offensivbemühungen. Oedelum forderte dem FC alles ab. In der 35. Minute entschärfte Gerhard Prystawek mit sensationeller Parade einen Schuss aus neun Metern, verhinderte einen Rückstand. Ebenso klärte er einen abgefälschten Freistoß von Michael Haak in der 42. Minute zur Ecke. Die Ruther zeigten sich kurz vor dem Seitenwechsel gefährlicher. Malte Scharnhorst mit einem Distanzschuss aus 20 Metern (40.) sowie Alexander Haberstroh aus spitzem Winkel ans Außennetz verfehlten knapp. Die zweite Halbzeit schien sich zugunsten des FCs zu drehen. Mit einem Doppelschlag in der 58. und 59. Minute gelang Tobias Scheel die Ruther 2:0 Führung. Erst lupfte er aus abseitsverdächtiger Position den Ball über VfB-Keeper Marcel Fricke, danach versenkte er einen herrlich herausgespielten Ball von Rodi Al Ahmad und Marcel Drenkner per Kopfball aus acht Metern in bester Stürmermanier. Oedelum brach kurz ein, fing sich Minuten später aber wieder und erhöhte nochmals den Druck. Nachdem Ruthes Thimo Lippel verletzt ausschied, machte sich sein Fehlen in der Defensive bemerkbar. Alexander Zwer (69.) und Jan-Berend Wittenberg (71.) scheiterten knapp. In der 76. Minute staubte Tobias Homann einen Freistoß ohne Gegenwehr aus sechs Metern zum 2:1 Anschlusstreffer ab. Ruthe hätte im Anschluss seinen knappen Vorsprung ausbauen können. Rodi Al Ahmad konterte, seine scharfe Hereingabe verpassten Tobias Scheel und Alexander Haberstroh gleichzeitig (80.). In den Schlussminuten hatte der VfB die größeren Kraftreserven. David Jasieniak glich in der 83. Minute per Kopfball nach Flanke zum 2:2 aus (Foto unten).

IMG_6909

Tobias Scheel hatte Pech, dass seine Flanke im Anschluss auf der Latte landete. Mit einer Punkteteilung hätten sich die Ruther zu diesem Zeitpunkt zufrieden geben können, doch in der 87. Minute zeigte sich Oedelums Alexander Zwer wieder einmal als spielentscheidende Person. Der versenkte den Ball aus 14 Metern zum umjubelten 2:3 Siegtreffer, während sich beim FC  die Enttäuschung breit machte. Am Ende blieb es ein unterhaltsames Spiel. Der FC Ruthe kassiert seine erste Niederlage im vierten Spiel, und zeigte sich trotzdem von einer leidenschaftlichen Seite. Bleibt für das Team zu hoffen, dass die Verletzungssorgen bei einem kleinen Kadernicht größer werden.

IMG_6883

Zwei starke Außenbahnläufer-Tobias Homann (VFB, links) und Totben Szelak (FC, rechts)

IMG_6877

Die Ruther Simon Scharnhorst und Thimo Lippel (rechts) waren in der ersten Halbzeit stets zur Stelle

In einer weiteren englischen Woche spielt das Team von Trainer Ferit Yalcin am kommenden Mittwoch, 27.August um 18.30 Uhr bei der Bezirksklassenreserve des VfL Nordstemmen, am kommenden Sonntag um 15 Uhr beim SV Türc Gücü Hildesheim.

 

Jugendabteilung

Ruthe (ham). Die Jugendabteilung des FC Ruthe wächst und wächst. Allein beim Jahrgang 2006 kommen Woche für Woche etwa 20 Jungen und Mädchen zum Training auf den Sportplatz. Das seien zu viele, um ihnen vernünftig etwas beibringen zu können, meinten die Trainer und Verantwortlichen des Vereins und werden die Gruppe zukünftig teilen. So wird es ab der nächsten Saison gleich zwei U9-Mannschaften in verschiedenen Staffeln geben, die um Tore und Punkte kämpfen. Da mehr Mannschaften auch mehr Trikots benötigen, freute sich Jugendleiter Thomas Germer ganz besonders über die Spende eines kompletten Trikotsatzes durch die Firma allkauf. Berater Andreas Maurer überreichte diesen am letzten Trainingstag vor der Sommerpause, der als lockeres Eltern-Kind-Turnier mit anschließendem Grillen gestaltet war. Von der Kombination der Vereinsfarbe Rot mit den eleganten blauen Streifen zeigten sich sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen begeistert.

IMG_0596
Andreas Maurer übergibt die Trikots an Jugendleiter Thomas Germer und an die Kinder.
Share Button