Bezirksliga Frauen mit Sieg im Hildesheimer Derby

Sehlem (JA) Die Bezirksliga Frauen des FC Ruthe haben beim VFL Sehlem klar mit 5:0 gewonnen.

In einer fairen Partie versuchten die Rot/Weißen von Beginn an dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Bereits in der 4. Minute hatte Luca Krewer die erste FC-Chance. Auch in der Folgezeit erspielten sich die Prystawek Schützlinge einige gute Möglichkeiten und drängten auf den Führungstreffer. Pech hatte in der 16. Minute Gina Schulenburg, als sie mit einem Schuss am Lattenkreuz scheiterte.

Luca Sehlem

Lieferten sich zahlreiche Duelle Luca Krewer (l) und Chanal Boose

In der 28. Minute hätten die Gastgeberinnen dann den Spielverlauf fast auf dem Kopf gestellt, doch Ilka Kammer verfehlte knapp das FC Tor. Wenig später zeigte sich FC Torfrau Ramona Prystawek bei einer VFL Chance von Chanal Boose wachsam. Wer nun glaubte die Gastgeberinnen könnten besser ins Spiel kommen sahen sich schnell getäuscht, denn in der 36. Minute erzielte Melina Wehrspohn nach einer feinen Einzelleistung das hochverdiente 0:1. Auch der nächste Ruther Treffer ließ nicht lange auf sich warten und so traf FC Torjägerin Tarja Fuhrberg nach einem Zuspiel von Dana Meseberg kurz vor der Pause zum 0:2.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf. Die FC Kickerinnen zeigten sich weiterhin lauf und kampfstark. Vor allem in der Defensive arbeiteten die Rutherinnen konzentriert und ließen die VFL Stürmer nicht zur Entfaltung kommen.

Sassy Sehlem

Die starke Abwehrchefin Saskia Bojahr klärt hier gegen Sarah Freyer

In der Offensive kam das FC Team weiterhin zu guten Möglichkeiten. So auch in der 55. Minute als Jill Trommler einen an Tarja Fuhrberg verwirkten Strafstoß vergab. Wenig später passierte es dann aber doch und Janine Scharfenberg erzielte aus 16m das 0:3.

Janine Sehlem

Janine Scharfenberg traf zum 3:0

Auch nach diesem Treffer blieben die Ruther Frauen am Drücker und torgefährlich. So hatten Sina Tippmann, Melina Wehrspohn, Dana Meseberg und Caroline Schütze weitere Torchancen. Nach einem tollem Flankenlauf von Sina Tippmann war es erneut Tarja Fuhrberg, die zum 0:4 vollenden konnte. Für den Schlusspunkt in einem nun einseitigen Spiel sorgte Mariam Assad, die bei ihrem Treffer kurz vor dem Abpfiff mustergültig von Anna Titze, Melina Wehrspohn und Sina Tippmann in Szene gesetzt wurde.

Maro.Sehlem

Mariam Assad bewies erneut ihren Torriecher

Am Ende siegten die Bezirkliga Frauen des FC Ruthe nach starker Leistung hochverdient. Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Gerhard Prystawek : „Wir wollten heute unbedient gewinnen. Wir haben die Sehlemerinnen von Beginn an nicht zur Entfaltung kommen lassen und haben versucht unsere Stärken durchzubringen. Das ist uns über weite Strecken gelungen und deshalb haben wir verdient gewonnen.“

Share Button