Guter Start in die Rückrunde

Ruthe (JA) Die Bezirksliga Frauen des FC Ruthe sind gut in die Rückrunde gestartet. Die Rot Weißen besiegten im Hildesheimer Kreisduell den VFL Sehlem mit 4:1.

Von Beginn an versuchten die Rutherinnen das Heft in die Hand zu nehmen und setzten die Gäste früh unter Druck.

Janine Sehlem

Wie in dieser Szene Janine Schmitz zeigte sich der FC von Beginn an zweikampfstark

Bereits in den ersten Minuten kamen die Prystawek Schützlinge zu ersten Möglichkeiten. Das erste Tor erzielte allerdings der VfL, dem in der 8. Minute durch Anja Zimmer das 0:1 gelang. Nach diesem Gegentreffer brauchten die Fc Kickerinnen einige Minuten um sich wieder zu ordnen. Danach erhöhten sie aber erneut die Schlagzahl und drängten auf den Ausgleich. In der 21. Minute war es dann soweit und Caroline Schütze traf aus 25m zum 1:1.

caro Sehlem

Caroline Schütze traf zum wichtigen 1:1

Auch in der Folgezeit blieben die Rutherinnen aktiv und wollten den zweiten Treffer. Dieser gelang mit etwas Glück Sina Tippmann in der 35. Minute, als Sie mit einer verunglückten Flanke zum 2:1 traf. Auch danach erspielte sich der FC einige gute Torchancen und konnte vor der Pause sogar noch nachlegen. Erneut war Sina Tippmann erfolgreich, die bei ihrem Treffer zum 3:1 mustergültig von Anna Titze in Szene gesetzt wurde.

mel (2) Sehlem

Melanie Heinz zeigte in ihrem ersten Pflichtspiel im FC Trikot ein starkes Debüt

Nach dem Wiederanpfiff änderte sich das Spielgeschehen. Mit ihrer sicheren Führung im Rücken standen die Rutherinnen nun etwas tiefer und lauerten aus ihrer sicheren Defensive auf ihre Chancen. Auch das sorgte dafür das die Gäste etwas besser ins Spiel kamen, doch zu wirklichen Torchancen kamen die VfL Kickerinnen nur selten. Die Prystawek Schützlinge ihrerseits starteten immer wieder ihre Konteraktionen und sorgten nach knapp einer Stunde Spielzeit für die Entscheidung. Mit ihrem dritten Treffer an diesem Tag entwickelte sich Sina Tippmann endgültig zum Sehlemer Alptraum und sorgte für das 4:1.

Sina Sehlem

Hatte mit drei Toren einen großen Anteil am Sieg Sina Tippmann

Nach diesem Treffer passierte nicht mehr viel. Die Rutherinnen zeigten sich weiterhin in der Defensive konzentriert, und ließen die nie aufsteckenden Gäste nicht zur Entfaltung kommen. Auf der Gegenseite wirkten die FC Offensive nicht mehr so zielstrebig und so blieb es bei dem verdienten 4:1 Heimerfolg.

Nadine sehlem

Nadine Hentze überzeugte im Mittelfeld

Am Ende ließen sich die Rutherinnen trotz des frühen Rückstands nicht aus der Bahn werfen und siegten letztlich hochverdient. Entsprechend zufrieden zeigte sich Coach Prystawek: „Aufgrund der nicht optimal gelaufenden Rückrundenvorbereitung hatte ich vor dieser Partie meine Bedenken. Doch grade in der ersten Hälfte hat mein Team überzeugt und hat mehr als verdient gewonnen.“

Share Button