Kreisliga Frauen mit guter Leistung Bezirksliga Elf holt Punkt

Einum (JA) Die Kreisliga Fussballerinnen des FC Ruthe haben ihr Spiel bei der SG Achtum/ Einum mit 3:0 verloren. Dabei verkauften sich die Rot Weißen trotz einiger Personalsorgen gegen den Aufstiegsaspiranten gut.

Von Beginn an lieferten die Rutherinnen dem Favoriten einen leidenschaftlichen Kampf. Zwar hatte die SG deutlich mehr vom Spiel und zahlreiche Torchancen, aber der FC wehrte sich nach kräften und musste in der ersten Hälfte nur einen Treffer hinnehmen. Auf der Gegenseite versteckte sich das FC Team nicht und hatte durch Sabine Lesnicki, Mariam Assad und Luca Krewer selbst einige Möglichkeiten.Kurz nach dem Seitenwechsel war die Partie nach einem Achtumer Doppelschlag aber entschieden, doch wie zuvor überzeute die Fritzsche Schützlinge mit vollem Einsatz und erkämpften sich ein achtbares Endergebnis.

Am Ende zeigten die Ruther Kickerinnen ein ordentliches Spiel und forderten dem Favoriten alles ab. Tainer Dennis Fritzsche war auch deshalb nicht unzufrieden: „Ich muss meinem Team ein großes Kompliment aussprechen. Wir haben toll gekämpft. Leider hat sich meine Mannschaft für seine gute Leistung nicht mit einem Tor belohnt.“

Wehmingen (JA) Mit einer gerechten Punkteteilung endetet das Nachbarschaftsderby der Bezirksliga Frauen des FC Ruthe bei der Elf der SG Wehmingen/Lühnde.

In einer intensiv geführten Partie prägten 2 starke Defensiven das Geschehen. Entsprechend wenige Torchancen ergaben sich auf beiden Seiten. Die Gastgeberinnen waren dabei hauptsächlich durch Fernschüsse gefährlich. Der FC seinerseits agierte bei seinen Angriffen nicht zielstrebig genug und hatte durch Anna Titze, Sina Tippmann und Tarja Fuhrberg seine besten Möglichkeiten.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf. Beide Teams schenkten sich nichts und ließen nur wenig torgefahr aufkommen. In der 65. Minute war es dann fast soweit, doch mit einer Glanzparade verhinderte FC Torfrau Ramona Prystawek bei einem Freistoß von Katharina Kühn das 1:0 und erstickte den Torjubel der Gastgeberinnen im Keim. In der Schlußphase hatte der FC wieder mehr vom Spiel und hätte bei konsequenterer Chancenauswertung die Partie Spiel für sich entscheiden können, so blieb es aber letztlich beim torlosen Remis.

Am Ende sicherten sich die FC Kickerinnen einen verdienten Zähler. Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Gerhard Prystawek: „Wir haben gegen einen starken Gegner einen Punkt geholt und diesen auf Abstand gehalten. Wir können damit gut leben.“

Share Button