Kreisliga Frauen mit faustdicker Überraschung / Bezirksliga Frauen mit Niederlage gegen clevere Gäste

Ruthe (JA) Für eine faustdicke Überraschung haben die Kreisliga-Frauen des FC Ruthe gesorgt. Nach einer kämpferischen Glanzleistung besiegte das Team von Dennis Fritzsche den Tabellenzweiten, die Elf der SG Elze Mehle mit 1:0.
Von Beginn wurden die Rot Weißen in der Abwehr gefordert. Die Gäste übernahmen sofort das Kommando und drängten die Rutherinnen in die Defensive. Doch diese zeigten tollen Einsatz und verteidigten ihr Tor mit voller Leidenschaft. Trotzdem hätten die Gäste Mitte der ersten Hälfte in Führung liegen müssen. Mit ihrer ersten Chance hätten die Rutherinnen in der 20. Minute dann fast den Spielverlauf auf den Kopf gestellt, doch Gina Schulenburg traf mit ihrem Schuss nur den Pfosten. Die größeren Spielanteile hatten aber weiterhin die Gäste, die sich gute Torchancen erspielten. Ihre größte Chance vergaben die Elzerinnen in der 38.Minute, als sie einen Strafstoß über das Tor setzten. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hatte der FC noch einmal das Glück auf seiner Seite. Der Unparteiische übersah ein Handspiel einer FC Spielerin auf der Linie und so ging es mit einem, für die Rutherinnen etwas schmeichelhaften, Unentschieden in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel änderte sich etwas der Spielverlauf. Zwar blieben die Gäste das spielbestimmende Team, doch die Aktionen wurden nun zunehmend hektischer. Trotzdem hatten die SG Frauen einige gute Torchancen, doch FC Keeperin Julia Gläsener zeigte sich reaktionsschnell und verhinderte mit guten Paraden einen Gegentreffer. Doch auch die FC Frauen agierten im zweiten Durchgang mutiger und sorgten bei Chancen von Linda Kisluck, Mariam Assad und Luca Krewer für eigene Torgefahr. Pech hatte Gina Schulenburg in der 82. Minute als sie mit einem Freistoß knapp scheiterte. Eine Minute später war es dann aber soweit, und die Überraschung war plötzlich greifbar. Nach einer Ecke von Gina Schulenburg traf Luca Krewer zum viel umjubelten 1:0. In der verbleibenden Spielzeit versuchten die Elzerinnen noch einmal alles, um die Niederlage abzuwenden und die FC Kickerinnen hatten einige brenzlige Momente zu überstehen. Doch letztlich blieb es beim überraschenden FC Heimerfolg gegen den Tabellendritten.
Am Ende kannte die Freude im FC Lager keine Grenzen. Trainer Dennis Fritzsche zeigte sich entsprechend zufrieden. „Ich bin wahnsinnig stolz auf mein Team.Wir haben aufopferungsvoll gekämpft konnten so den Favoriten ärgern . Klar hatten wir in einigen Momenten auch etwas Glück, aber das haben wir uns heute auch irgendwie verdient.“

Eine 0:2 Heimniederlage mussten die Bezirksliga Frauen des FC gegen die SG Heinde Wesseln hinnehmen. In einer intensiven Partie hatten die Gäste zunächst mehr vom Spiel und auch die ersten Torchancen. Erst Mitte der ersten Hälfte konnten sich die Rutherinnen mehr und mehr befreien. Pech hatte Carolin Schütze in der 23. Minute als sie aus kurzer Distanz den Pfosten traf. Diese FC Chance blieb aber zunächst die Ausnahme und so kam es wie es kommen musste und den Heinderinnen gelang kurz vor der Pause das 0:1. Auch nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Prystawek Schützlinge um einen konstruktiven Spielaufbau. Doch die cleveren Gäste ließen die Rot Weißen nicht zu ihrem Rhythmus kommen. Trotzdem gelang dem FC der vermeintliche Ausgleich, doch der Unparteiische verwehrte einem Treffer von Sina Tippmann wegen einer angeblichen Abseitsstellung die Anerkennung. Wenig später war die Partie dann mit dem 0:2 entschieden. Zwar versuchten die Rutherinnen in der verbleibenden Spielzeit noch einmal alles, doch gegen die cleveren Heinderinnen gelang ihnen kein Treffer mehr und es blieb beim 0:2.
Am Ende mussten sich die FC Frauen einen kampf- und spielstarken Gegner geschlagen geben. Trainer Prystawek „Unser Gegner hat uns heute nicht zu Entfaltung kommen lassen und so haben wir nicht zu unserem Spiel gefunden. Aber wir müssen aus so einem Spiel lernen und es beim nächsten Mal wieder besser machen.“

Share Button