Ruthe(jd). Am Donnerstagabend eröffneten Bürgermeisterin Heike Brennecke und Sarstedts Landtagsabgeordneter Markus Brinkmann den 41. Sarstedter Fußballstadtpokal im Jahn-Sport-Park. Markus Brinkmann überreichte dem diesjährigen Ausrichter FC Ruthe zum Spielstart noch den Turnierball, allen Beteiligten wurden torreiche Spiele gewünscht.

IMG_8747Sarstedts Landtagsabgeordneter Markus Brinkmann, Ruthes Ortsbürgermeister Manfred Furich, Sarstedts Bürgermeisterin Heike Brennecke und FC- Vorsitzender Walter Drescher bei der Stadtpokaleröffnung zwischen den Teams der TV Deutsche Eiche Hotteln (grün) und  des FC Ruthe

Dies sollte in der ersten Partie des FC Ruthe gegen den TV Deutsche Eiche Hotteln in der Gruppe A (mit der FSV Sarstedt) auch gelingen. Mit 11:0 gewann das FC-Team von Marcel Drenkner nicht nur souverän, sondern auch in der Höhe mehr als verdient. Die in die 3. Kreisklasse abgestiegenen Eichen hielten dem spielerischen Druck der zwei Klassen höher angesiedelten Ruther nur wenigen Minuten stand. Marvin Dürr markierte mit einem 45 Metern Solo das 1:0. Nach dem Wiederanstoß patzte Hottelns Hintermannschaft mit einem Fehlpass zu Torwart Markus Dey. Kevin Goldammer sprintete dazwischen und erhöhte schnell auf 2:0. Ruthe überzeugte mit schnellem Spiel, während Hotteln kaum noch aus der eigenen Hälfte herauskam. Lediglich bei der Chancenauswertung taten sich die Ruther Stürmer lange schwer. Marvin Dürr  (12., 20.), Kevin Goldammer (27.) und Sebastian Tiemann (35.) scheiterten am Aluminium, oder an Hottelns Schlussmann Markus Dey, der regelrecht warmgeschossen wurde. Kurz vor dem Seitenwechsel verließen die Hottelner die Kräfte. Patrick Beckmann (37.), Alexander Haberstroh (38., 39.), Tobias Scheel (41.) und Sebastian Tiemann (43.) vollendeten letztlich mit „Köpfchen“ nach sehenswert herausgespielten Einschussmöglichkeiten und trafen zum 7:0 Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel bestimmte der FC zwar das Geschehen auf dem Platz, es dauerte aber eine Viertelstunde, bis Patrick Beckmann auf 8.0 erhöhte (64.). Danach stand immer wieder Hotteln Torwart Markus Dey im Mittelpunkt. Der verhinderte mit tollen Paraden eine deutlich höhere Niederlage. In den Schlussminuten brach Hotteln nochmals ein, kassierte Tore von Patrick Beckmann (85., 90.), und Tim Jünemann (89.) zum 11:0 Endstand. Der Zweiklassenunterschied war mehr als deutlich zu erkennen, der Gastgeber präsentierte sich in Spiellaune, Hotteln blieb ohne nennenswerte Torchance.

IMG_8814

4-fach Torschütze Patrick Beckmann war kaum zu bremsen

IMG_8807

auch FC-Rückkehrer Hendrik Tilly (mitte) zeigte eine souveräne Leistung

Wie schon im letzten Jahr zog der TV Deutsche Eiche Hotteln und die Sarstedter Stadtauswahl ihre Altseniorenteams kurzfristig zurück. Die geplanten Altseniorenspiele werden bis auf die Partie des FC Ruthe gegen die TuSpo Schliekum am Freitag, 31. 7. nicht stattfinden.

 

Share Button