Ruthe(jd). Der 41. Sarstedter Fußballstadtpokal endete am Samstagabend ohne Überraschung. Bezirksligist TuSpo Schliekum sicherte sich mit einem nie gefährdeten 5:1 Sieg über Kreisligist  FSV Sarstedt in einem tollen Finalspiel zum dritten Mal hintereinander die begehrte Trophäe.

Tolles Wetter und tolle Fans bescherten einen zufriedenen Finaltag im Jahn-Sport-Park. Lediglich die TV Deutsche Eiche Hotteln spielte nicht wirklich mit. Beim Spiel um Platz fünf sagte das Team kurzfristig ab, bekam keine Mannschaft voll. So begnügte sich der TSV Heisede kampflos mit der Platzierung. Im Spiel um Platz drei trennten ebenfalls Welten zwischen Ausrichter FC Ruthe (1. Kreisklasse) und dem VfL Giften (2. Kreisklasse). Der FC gewann mit 11:2 Toren und zeigte bis auf schöne Tore bestenfalls auch nur Schönwetterfußball. Die Ruther begannen stark, führten durch Tore von Patrick Beckmann und Marvin Dürr schnell mit 2:0 (7., 11.). Eine halbe Stunde lang wehrte sich der VfL nach Kräften, verkürzte durch Nico Raulfs in der 14. Minute auf 2:1. Während Timo Hanse mit einem Lattentreffer Pech hatte, verpasste Christoph Winter in der 25. Minute den Giftener Ausgleich. Zwei Mal musste Ruthes Torwart Dennis Fritzsche in höchster Not parieren, um den FC auf der Siegerstraße zu belassen. Mit einem direkt verwandelten Freistoß erhöhte Tim Jünemann in der 36. Minute auf 3:1, Timo Hanse markierte noch vor der Pause den 4:1 Treffer (41.). Nach dem Seitenwechsel traf Marvin Dürr doppelt zum 6:1 (48., 53.), Tobias Scheel ebenfalls in der 60. und 63. Minute zum 8:1. Giftens Michel Schwenzfeier verkürzte zwar auf 8:2 mit einem Aufsetzer (72.), danach dezimierte sich der VfL mit zwei gelb-Rote Karten selbst und musste in den Schlussminuten weiter Federn lassen. Marvin Dürr (75., 84.) und Tobias Scheel (82.) machten den 11:2 Sieg perfekt.

IMG_9124

Bastian Scheel setzt sich im Ruther Mittelfeld durch

IMG_9133

Marvin Dürr (rechts) im Flugmodus am VfL vorbei

IMG_9148

Julian Kregel (links, FC) und Nico Raulfs (VfL)

IMG_9161

aus der Luft…

IMG_9168

Tobias Scheel trifft zum 7:1

Zwischen den Finalbegegnungen erfolgte ein Einlagespiel der U 7 Junioren zwischen dem FC Ruthe und der FSV Sarstedt im Fair Play Modus. Ohne Schiedsrichter gewann die FSV mit 5:2 Toren.

 

Eine ganz andere Qualität an Fußball hatte das verdiente Endspiel zwischen der TuSpo Schliekum und der FSV Sarstedt. Schliekum zelebrierte einmal mehr sehenswerten Fußball mit streckenweise direktem Ballspiel. Dabei legte sich die TuSpo die FSV nach belieben zurecht und hatte mit Houssein Ismail zudem auch noch einen perfekten Stürmer. Der traf bereits in der neunten Minute mit einem tollen Schuss aus der Drehung ins lange Toreck ohne Chance für FSV-Torwart Tim Woschee. Sarstedt kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus und war deutlich mehr mit Defensivaufgaben beschäftigt. Die TuSpo wirkte außerdem spritziger in den Aktionen und blieb oft einen Schritt schneller am Ball. So fiel in der 18. Minute verdient das 2:0 erneut durch Houssein Ismail. Monir Omeirat bereitete vor. Schliekum behielt auch in brenzligen Spielsituationen den Überblick, entschärfte jegliche Angriffsbemühungen der FSV. Ein Treffer ans Lattenkreuz durch einen direkten Freistoß aus 21 Metern von Johannes Bensch sollte die erste echte Torchance der FSV sein, und weckte etwas mehr Entschlossenheit im Team. Bis zur Pause zeigten beide Teams tollen ehrgeizigen Fußball. Mustafa Öztürk hatte für die FSV mit einem Kopfball in der 41. Minute Pech. Schliekums Mustafa Sasmaz machte es zwei Minuten später besser und stocherte aus dem Gewühl heraus das Leder zum vorentscheidenden 3:0 über die Linie (43.).  Nach dem Seitenwechsel blieb die TuSpo spielbestimmend, hatte aber kleine Nachlässigkeiten in der Abwehr zugelassen. Iwan Celik (FSV) wurde im TuSpo-Strafraum gelegt. Dorian Müller verkürzte per Foulelfmeter auf 3:1 in der 56. Minute. Danach wurde auf beiden Seiten um jeden Millimeter Rasen gefightet. Beide Teams liefen auf Hochtouren. In der 63. Minute tauchte Izet Gashi frei vor dem FSV-Tor auf, doch Marcel Bednarek rettete auf der Linie mit tollem Körpereinsatz. Schliekum legte noch eine Schippe drauf. Erst prüfte Houssein Ismail FSV-Torwart Woschee (70.), danach traf der quirlige Monir Omeirat nach Zuspiel von Ismail zum 4:1 (72.). Schliekum ließ nicht nach, spielte weiter seine Torchancen heraus. Joy Ledonne legte auf Ismail in der 85.min ab. Der guckte sich die Ecke aus und traf sicher zum 5:1 Endstand.

IMG_9192

TuSpo-Spielertrainer Imad Saaduhn nimmt Maß

IMG_9200

Jubel über das 1:0 ; von links-Izet Gashi,Torschütze Houssei Ismail, Mustafa SasmazIMG_9211

Freude über das 2:0 auf der einen, Anspannung und Resignation auf der anderen Seite

IMG_9241

Sarstedts Koffi Wayi mit akrobatischem Einsatz

IMG_9209

Marcel Bednarek (FSV,links) im Laufduell um den Ball mit Monir Omeirat

IMG_9190

die 7er der FSV (Koffi Wayi, links) und der TuSpo (Houssein Ismail

Die TuSpo Schliekum bleibt damit im Sarstedter Stadtgebiet das Maß aller Dinge. „Wir wollten allen Zuschauern noch mal etwas bieten“, so Schliekums Spielertrainer Imad Saaduhn. „Wir haben mittlerweile alle schwere Beine. Meine Jungs haben jetzt 14 Spiele in den letzten drei Wochen absolviert, daher wäre sicher noch mehr drin gewesen. Unser Gegner heute war erwartet stark, Kompliment auch an Ausrichter FC Ruthe, der ein tolles Turnier ausgerichtet hat“, so Saaduhn. Bei der Siegerehrung wurde außerdem Schiedsrichter Klaus Nowatzki vom FC Ruthe für 30jährige Mitgliedschaft in derHilmer Schiedsrichtervereinigung geehrt. Nach der Siegerehrung ließ es Ausrichter FC Ruthe mit einem Feuerwerk, welches weit über Sarstedts Grenzen hinausging, noch einmal so richtig krachen.

 

IMG_9244

Schiedsrichter Klaus Nowatzki

IMG_9256

die Siegerehrung mit Sarstedts stellvertretendem Bürgermeister Horst Dieter Schelper (3. Von links) und Sponsorin Anja Mund (mitte)

 

IMG_9264

Das Siegerteam des Stadtpokals 2015: TuSpo Schliekum

Bereits am Freitagabend erfolgte beim Sarstedter Stadtpokal das Altsenioren-Kurzturnier. Zum vierten Mal hintereinander ist die TuSpo Schliekum Stadtpokalsieger geworden, sicherte sich mit einem Punkt Vorsprung den Siegerpokal vor dem FC Ruthe.

Gerhard Prystawek organisierte eine hochkarätige Stadtauswahl mit namenhaften Spielern, während der TV Deutsche Eiche Hotteln erneut kurzfristig seine Teilnahme abgesagt hatte. Fußballerisch zeigten alle Teams sehenswerten Fußball. Im Spiel jeder gegen jeden über die Spielzeit von jeweils 1x 30 Minuten trennten sich im ersten Spiel der FC Ruthe und die TuSpo Schliekum mit einem 1:1 Unentschieden. Gegen die Stadtauswahl erring die TuSpo Schliekum  im Anschluss ein knappen 2:1 Sieg. Im finalen Spiel  kam der FC Ruthe nicht über ein 2:2 Unentschieden gegen die Stadtauswahl hinaus, hatte eine Fülle von Siegtoren noch ausgelassen. Mit vier Punkten bestieg die Tuspo zum vierten Mal hintereinander das Siegertreppchen vor dem FC Ruthe  (2) und der Stadtauswahl (1)
IMG_9095

Schliekums Altseniorenmannschaftsführer Torsten Woite mit dem Siegerpokal

IMG_9098

Siegerehrung Altsenioren

Dank gilt den Helfern des Getränkestandes und der Grillhütte, nachfolgend stellvertretend dargestellt durch…

IMG_9115

IMG_9121

Für die Strapazen der letzten beiden Wochen bedankt sich der FC Ruthe stellvertretend besonders bei Andreas Meseberg, Walter Drescher, Heinz Höhne und Thomas Germer.

IMG_9280

 

 

Share Button