Andre Kowald trifft drei Mal, Marc Demitz legt sogar einen drauf

Ruthe(jd). Die zweite Ruther Herrenmannschaft gewann beim Topspiel in ihrer 4. Kreisklasse A gegen den FC Algermissen 1990 II haushoch mit 8:0 Toren. Die Ruther als Tabellendritter gestalteten die ersten zehn Minuten offen gegen eine gastgebende Algermissener Mannschaft, die nicht in Bestbesetzung auflaufen konnte.  Nach zehn Minuten läutete Dervish Gashi mit seinem Treffer zum 0:1 die Ruther Toroffensive ein. Er verwandelte einen an Thomas Kortas verursachten Foulelfmeter sicher. Thomas Kortas selbst erhöhte kurz danach auf 0:2. Mit einem lupenreinen Hattrick sorgte Marc Demitz bis zum Seitenwechsel für eine beruhigende 0:5 Führung. „Wir haben deutlich mehr Gegenwehr erwartet, als die Eröffnungsminuten“, so Trainer Sebastian Plage. Im zweiten Durchgang rundeten Kevin Grundke (2) und nochmals Marc Demitz das Ergebnis auf 0:8 ab. Algermissen hatte lediglich zwei Torversuche im gesamten Spiel, FC-Torwart Udo Drescher erlebte als Ersaztorwart einen ruhigen Sonntagnachmittag. Am kommenden Sonntag empfangen die Ruther den Tabellenführer VFL Rautenberg um 13 Uhr im Jahn-Sport-Park. Der Abstand zum Favoriten beträgt fünf Zähler, kann bei gewissem Engagement verkürzt werden.

Die dritte Ruther Herrenmannschaft hatte keine Mühe gegen den Drittletzten der 4. Kreisklasse B SC Barienrode II und gewann am Ende verdient mit 8:1 Toren. Das Team von Peter Wirries muss derzeit die Schiedsrichtermisere im Landkreis ausbügeln. Zu allen Heimspielen konnte kein Unparteiischer angesetzt werden. Im Vorfeld sprang Ruthes Tim Seidel ein und pfiff die Partie souverän. Mit einem Doppelschlag in der 13. Und 15.  Minute eröffnete Andre Kowald den Ruther Torreigen. Mario Fritzsche erhöhte in der 19. Minute auf 3:0. Da war der größte Widerstand der Gäste gebrochen. Schon fast konfus daher auch das Eigentor zum 4:0. Die Flanke von Ralf Behrens vollendete Timo Krawietz ohne Bedrängnis in die eigenen Maschen (28.). Das schönste Tor des Tages erzielte Ralf Behrens nach Flanke von Andre Kowald in der 33. Minute. Er drosch per Volleyschuss aus 12 Metern unhaltbar unter die Latte zum 5:0. Mit dem Pausenpfiff traf Cevdet Talu zum 6:0 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel ließen es die Ruther etwas unkonzentrierter angehen. Bei zahlreichen Torabschlüssen fehlte die Genauigkeit, um das Ergebnis deutlicher in die Höhe zu schrauben. Am Ende trafen lediglich nochmals Andre Kowald mit seinem dritten Treffer (64.), sowie Ralf Behrens zum 8:0 in der 74. Minute. Den Ehrentreffer zum 8:1 Endstand besorgte Ibrahim-Can Sönmez in der 80. Minute. Am kommenden Sonntag sind die Ruther um 13 Uhr zu Gast bei der dritten vertretung des VfL Bodenburg.

IMG_9550

Ruthes Walter Horn zeigt sich als beinharter Gegenspieler

IMG_9556

3-facher Torschütze Andre Kowald

IMG_9565

Neuzugang Sebastian Diedrich etabliert sich in der Ruther Hintermannschaft

IMG_9570

FC-Spielmacher Alexander Root verteilte geschickt die Bälle

IMG_9572

Tim Seidel engagiert sich nicht nur als Jugendtrainer, im J-Team, sondern auch als Ersatzschiedsrichter

 

Altsenioren

Einen 4:0 Pflichtsieg gelang der ersten Ruther Altsenioren in der Kreisliga gegen den punktlosen Tabellenletzten VfV Borussia 06 Hildesheim. Lediglich 15 Minuten hielten die Gäste aus der Domstadt mit, sahen sich ansonsten einem dominanen Ruther Team gegenüber, welches kaum gegnerische Torchancen zuließ. Matthias Höflich-Goltermann brachte den Fc in der 20. Minute mit 1:0 in Führung, nutzte dabei einen Abpraller reaktionsschnell aus. Weitere Möglichkeiten durch Jens Banaszak, Marek Pietruschka blieben ohne Folgen, auch weil Hildesheims Torwart Bogdan Engel ein gutes Stellungsspiel zeigte. In der zweiten Halbzeit bot sich Einbahnstraßenfußball Richtung VfV-Tor. Peter Meyer erhöhte mit seinen beiden Treffern in der 37. Und 41. Minute auf 3:0, traf dabei auch mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 17 Metern. Den Schlusspunkt in einer sehr fairen Partie markierte Amin Satli nach mustergültigem Spielzug mit dem 4:0 Endstand in der 56. Minute. Es war der erste Ruther Sieg in der laufenden Saison nach zuletzt vier Unentschieden. Am kommenden Freitag sind die Ruther um 19 Uhr zu Gast beim Meisterschaftsaspiranten VFL Borsum, der wie die Ruther ebenfalls noch ohne Niederlage ist und sich mit dem SV Rot Weiß Ahrbergen um den Titel streiten wird.

Die Ruther Altseniorenreserve gewann ihr Auswärtsspiel bei der SG Rössing/Barnten mit 2:0 Toren. Lange Zeit blieb die Partie ausgeglichen. Die Schlussphase der Partie entschieden die Ruther mit den Treffern von Christian Kroh (50., Distanzschuss) und Gerhard Prystawek (60.) zugunsten des FCs, der seinen zweiten Saisonsieg einfährt.

U 17 Junioren

Die Ruther U 17 Junioren gewannen ihr viertes Pflichtspiel in Folge und sammeln weitere drei Zähler beim 3:1 Sieg gegen die JFV Süd, belegen aktuell den vierten Platz der Kreisliga. Beide Teams zeigten sich im Vorfeld durch Krankheit angeschlagen und konnten nicht ihr bestes geben. Trotzdem gelang der Ruther Elf in der siebten Minute der Führungstreffer. Einen blitzschnellen Konter über Patrik Zetaic schloss Eren Ünsal zum 1:0 ab. Zwei Minuten später scheiterte Ibrahim Awada an Torwart Patrick Hubert. Spielerisch zeigten sich die Gäste auf Augenhöhe, während dem Team von Jörg Drescher zahlreiche Abspielfehler unterliefen. Auch in den Zweikämpfen blieben die Gäste zunächst einen Schritt schneller am Ball. Ruthes Viererkette war unentwegt gefordert. FC-Torwart Alexander Kokott zeigte dabei auch ein gutes Stellungsspiel. Die Lücke zum verdienten 1:1 Ausgleich fanden die Almtedter in der 35. Minute. Tim Achtzehn staubte aus drei Metern eine Flanke seines Mitspielers sicher ab. Nach dem Seitenwechsel büßten die Gäste konditionell etwas ein, während der FC Druck über die Flügel machte.  Karim El-Malla hatte nach Flanke von Sebastian Stock Pech, seinen Seitfallzieher fischte Patrick Hubert mit Glanzparade aus dem Winkel (43.). In der 50. Minute rettete der Pfosten für die Gäste. Erneut hatte Karim El-Malla aus der Distanz abgezogen. Nicht unverdient blieb daher der erneute Führungstreffer der Ruther durch Sebastian Stock in der 55. Minute, als er mit dem Aussenrist die Flanke von Cihad Saadun in die Maschen verlängerte. Spannend blieb die Partie bis zum Schluss. Die Ruther Hintermannschaft ließ aber nichts  mehr anbrennen und klärte sichere Gästeangriffe. Mit dem Schlusspfiff traf erneut Sebastian Stock zum 3:1 Siegtreffer und sorgte damit für den dritten Saisonsieg. Am kommenden Donnerstag sind die Ruther im vorgezogenen Punktspiel um 18.30 Uhr zu Gast bei der TSV Gronau-Leine.

Share Button