U 17 Juniorinnen mit neuen Trikots zum Vizesieg; Einladung zur JHV

 

Ruthe(jd). Die JSG Warnetal hat das U 17 Juniorinnen–Turnier des FC Ruthe am Samstagnachmittag in der Schiller Oberschulhalle gewonnen. Sieben Teams kämpften im Modus jeder gegen jeden um begehrte Pokale und lieferten sich teilweise spannende Spiele. Gespielt wurde mit einem Futsalball (kleiner als gewöhnlich, aber genauso schwer; 370 Gramm) aber nach normalen Hallenregeln. Besonders das Aufeinandertreffen des FC Ruthe gegen den späteren Turniersieger JSG Warnetal in der zweiten Begegnung hatte es in sich. Beide Teams ließen in den regulären 12 Minuten und einem tempogeladenen Spiel zahlreiche Torchancen ungenutzt. 16 Sekunden vor Abpfiff entschied die JSG die Partie dann doch noch für sich und bahnte sich damit den Weg bis zum Turniersieg als ungeschlagener Favorit fort.

IMG_9815

Michelle Heitmüller (links) lieferte sich packende Zweikämpfe

IMG_9847

Ines Glaser (Mitte) setzte sich auf der linken Seite durch, hatte Pech im Torabschluss

Vor dem Turnier wurden die Rutherinnen von Anja Mund mit einem neuen Satz Trikots gesponsert. „Was Jugendarbeit angeht, macht der FC Ruthe großartige Arbeit“, so Anja Mund, die eine VGH-Vertretung in Sarstedt betreibt. „Diese Arbeit möchte ich unterstützen, auch weil es in den kleinsten Vereinen immer seltener wird, dass es Frauenteams gibt“. Ein neuer Satz Trikots motiviert, gereicht hat es für die Rutherinnen immerhin zum Vizeturniersieger. Auf den Plätzen drei bis sieben landeten außerdem der TuS Kleefeld, JFC Kaspel II, JFC Kaspel I, JSG Warnetal II und der TuS Nettlingen. Der Turniersieger Warnetal I lieferte außerdem das beste Torverhältnis ab, beendete das Turnier am Abend ohne Gegentor mit 18 geschossenen Treffern.

IMG_9811

Anja Mund von der VGH Vertretung (zweite Reihe ganz rechts) und Trainer Jens Banaszak mit den U 17 Juniorinnen des FC Ruthe

 

 

Ruthe(jd). Der FC Ruthe lädt seine Vereinsmitglieder zur jährlichen Mitgliederversammlung am Freitag, 26. Februar um 19 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus in Ruthe, Amtshof 1, ein. Erwartet wird eine eher unspektakuläre Versammlung, da keine nennenswerten Neuwahlen auf dem Programm stehen. Diskussionsstoff bietet sicherlich eine geplante Beitragsangleichung. Der Vorstand erhofft sich eine rege Beteiligung, um alle Meinungen und Verbesserungsvorschläge zu erfragen.

 

Share Button