15. Saisonniederlage für das Lojek-Team

Ruthe(jd). Mit 2:4 Toren verlor die erste Herrenmannschaft des FC Ruthe am Sonntagnachmittag gegen den TSV Föhrste. Es war die mittlerweile 15. Saisonniederlage. Da der SV Emmerke beim Tabellenzweiten SG Wehrstedt/Sazdethfurth beim 2:2 Unentschieden einen Zähler gewann, entfernt sich das Lojek-Team weiter vom Klassenerhalt.Gegen Föhrste begannen die Ruther erneut mit einer neuen Aufstellung, darunter auch mit Sergej Chutin, der trotz seines Alters sich als ein erfahrener Spieler bewies. Das Spiel selbst zeigte sich lange Zeit als ein torraumarmes Spiel mit sehr wenig Einschussmöglichkeiten. Jeweils mit ihren ersten Torchancen traf erst der TSV in der achten Minute durch Jan Zirkenbach aus 15 Metern zum 0:1 , sowie Vladimir Naumann für den FC per Kopfball nach Vorarbeit von Marvin Dürr zum 1:1 Ausgleich in der 23. Minute. Dazwischen und danach bis zur Pause egalisierten sich beide Teams und standen sicher und diszipliniert in der Defensive. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich die Gäste zunächst dominanter auf dem Platz und drängten den FC in die eigene Hälfte zurück. In der 51. Minute bewies FC-Torwart Dennis Fritzsche sein Können, rettete gleich zwei Mal vor den einschussbereiten Föhrster Stürmern. Auch in der 66. Minute klärte er vor dem einschussbereiten Marius Bauch. Das Offensiv-Siel der Ruther zeigte sich als zu einfach und zu durchschaubar. Bei der Einzelaktion von Marvin Dürr in den gegnerischen Strafraum in der 73. Minute sah es kurz nach einem elfmeterwürdigen Foulspiel aus.  Mit einem Doppelschlag in der 75. und 78. Minute besiegelte der TSV die Ruther Niederlage, nachdem diese sich bis dahin gefangen hatten und scheinbar nichts anbrennen lassen würden. Einen langen Ball über die Ruther Abwehr nutzte erste Marius Bauch zum 1:2, danach traf nach TSV-Freistoß erneut Jan Zirkenbach per Kopfball zum vorentscheidenden 1:3. Die Ruther wehrten sich gegen die drohende Niederlage, herausgesprungen ist bis zur 83. Minute aber nur ein Lattentreffer von Sebastian Tiemann. Effektiver zeigte sich der TSV. In der 87. Minute traf Torben Neumann mit einem Direktschuss nach Eckball zum 1:4. Der FC verkürzte zwar durch bp1 auf 2:4 (Heiko Rosemeier bereitete vor), doch fiel der Treffer in der 90. Minute zu spät. In den verbleibenden zwei Spielen (Sehlem; Rössing/Barnten) können die Ruther als Vorletzter den Klassenerhalt aus eigener Kraft nicht mehr schaffen. Trotzdem sollten sie ihre Pflicht erfüllen, um alles Mögliche für diesen zu unternehmen.

IMG_0332

Marvin Dürr (links) sah sich 90 Minuten lang mit hautenger Bewachung konfrontiert

IMG_0337

Ruthes Oldie Segej Churtin (40; links) zeigte sich auch kopfballstark

IMG_0340

mit aufsteigender Form: Timo Hanse (rechts)

 

Ruther Reserve

Auch die Ruther Reserve verspielte ihren Bonus als Tabellenführer der 4. Kreisklasse A und zeigte gegen den Tabellenvierten FC Algermissen 1990 II besonders in den ersten  45 Minuten eine desolate Vorstellung und verlor mit 2:4 Toren. Bereits nach fünf Spielminuten führten die Gäste mit 0:2 Toren durch Treffer von Alexander Bettels, der den Favoriten fast im Alleingang abschoss. Der traf nämlich kurz vor der Pause auch noch zum 0:4. Zwischenzeitlich hatte Sascha Behr den dritten Algermissener Treffer beigesteuert (35.). Chancenlos waren de Ruther im ersten Durchgang  nicht, vergaben allerdings eine Fülle von Einschussmöglichkeiten. Im zweiten Spielabschnitt waren die Ruther drückend überlegen, vergaben allerdings erneut zu viele Torchancen, um sich als Aufstiegskandidat zu präsentieren. Letztlich trafen lediglich Andre Kowald (57.) und Torben Szelak (80.) zum 2:4 Endstand. Die verspielte Tabellenführung können sich die Ruther am nächsten Spieltag (20.Mai) beim jetzigen Tabellenführer VFL Rautenberg (3:1 beim SV Emmerke II) zurückerobern.

Share Button