Ruther Teams gehen neue Wege

Ruthe(jd). Mit einer 3:4 Niederlage gegen die SG Rössing/Barnten im letzten Punktspiel der Saison verabschiedet sich der FC Ruthe aus der 1. Kreisklasse A und beginnt einen Neustart mit neuem Trainer in der 2. Kreisklasse. Trainer Michael Lojek, der erst in der Winterpause den FC Ruthe übernommen hatte stellte bereits vor zwei Wochen sein Amt zur Verfügung und trennte sich vom Verein.

IMG_0510

neuer FC-Trainer: Sebastian Plage

Im letzten Punktspiel unter der Leitung von Sebastian Plage  zeigten die Ruther nochmals eine ansprechende Leistung und hätten sicherlich auch mindestens einen Punkt verdient gehabt. Die SG begann druckvoll, doch der FC steigerte sich in der ersten Halbzeit minutiös. In der 14. Minute störten die Ruther früh den Spielaufbau der SG. Bastian Scheel legte sich den Ball aus 17 Metern zurecht und traf platziert zum 1:0. Nachdem Roman Vesely FC-Torwart Dennis Fritzsche in der 18. Minute prüfte, sorgte Ruthes Stürmer Sebastian Tiemann in der 21. Minute für das 2:0. Tobias Scheel  bereitete mit einem Querpass vor das SG-Tor vor.

IMG_0527

FC-Stürmer Sebastian Tiemann (links) erarbeitete sich viel Torchancen

Sebastian Tiemann hätte im Anschluss zum Matchwinner werden können, doch in der Folgezeit und auch in der zweiten Halbzeit konnte er einiger seiner vielen Einschussmöglichkeiten nicht mehr verwerten. Auch SG-Torwart Tim Dietrich zeigte sich hellwach und blieb in der 28. und 32. Minute Sieger gegen Tiemann. Pech hatte Ruthes Michael Fritsche, dessen verunglückte Flanke vors Tor sich nur auf die Latte senkte. Den besseren Start nach dem Seitenwechsel erwischte die SG, die ihre erste Torchance durch Norman Pallentin in der 47. Minute zum 2:1 Anschlusstreffer nutzte. Die Ruther blieben danach noch aufmerksam genug. Auch FC-Stürmer Timo Hanse zeigte sich torhungrig und einsatzfreudig. In der 57. Minute stellte er den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her und markierte das 3:1, nachdem der SG-Abseitsversuch scheiterte. Die Ruther wähnten sich auf der Siegerstraße, doch schlichen sich mit zunehmendem Spielverlauf individuelle Fehler ein. Im eigenen Strafraum ließen sie Norman Pallentin erneut zu viel Spielraum. Dieser traf aus der Drehung zum 3:2 in der 65. Minute. Der Ausgleich blieb dem FC nur eine Minute später noch erspart, ein Schnitzer in der FC-Abwehr zeigte dabei Konzentrationsschwächen. Dustin-Bernhard Schiewe sorgte letztlich in der 76. Minute für den Gästeausgleich und traf sicher aus 13 Metern allein vor FC-Torwart Dennis Fritzsche. Während Sebastian Tiemann in der 79. Minute erneut eine gute Einschussmöglichkeit verpasste, sorgte Tomte Kraschutzki in der 85. Minute für den Siegtreffer zum 3:4 der SG Rössing/Barnten

IMG_0532

FC-Motor Bastian Scheel schied nach dieser Aktion verletzt aus

IMG_0506

Tomte Kraschutzki (SG) hatte mit Robert Dähn (FC,rechts) einen guten Bewacher

Letztlich konnte auch Ruthes neuer Trainer  Sebastian Plage die 16. Saisonniederlage nicht verhindern. Sebastian Plage ist bereits der vierte Trainer der laufenden Saison (vor ihm versuchten sich Marcel Drenkner, Frank Neumann, Michael Lojek) und wird in der bevorstehenden Saison mit neuen Ideen sicherlich oben mitspielen wollen. Der erst 29jährige ist ein Ruther Eigengewächs, ist aber in der Vergangenheit immer wieder durch schwere Verletzungen aus der spielerisch aktiven Bahn geworfen worden. Die Vereinsführung schenkt ihm das Vertrauen, auch weil er mit der Ruther Reserve den Aufstieg in die 3. Kreisklasse nur knapp verpasst hat. Auf einige Neuzugänge hofft der FC, stellt diese aber erst zur neuen Saison vor.

 

Ruther Reserve

IMG_0496-2

Ruther Reserve beim letzten Heimspiel gegen den SC Asel

In ihrem letzten Punktspiel tat sich die Ruther Reserve beim 3:2 Sieg gegen den Tabellenletzten SC Asel mehr als schwer. Die Gäste begannen zunächst nur mit neun Spielern. Gegen diese sorgte Ruthes Andre Kowald zwar für das frühe 1:0 Führungstor, doch danach blieben die Ruther zu nachlässig und fanden kaum Ideen gegen aufopfernd spielende Aseler. Die nutzten ihre Möglichkeit in der 21. Minute und verdienten sich den 1:1 Ausgleich. Zwar konnte Kevin Müller in der 25. Minute den erneuten 2:1 Führungstreffer für den FC besorgen, doch als Favorit blieben die Ruther  unter ihren Möglichkeiten. In der zweiten Halbzeit glich Asel in der 66. Minute zum 2:2 aus, hatte sich bis dahin auch auf elf Spieler vervollständigt. Den Ruther Siegtreffer besorgte in der 76. Minute Routinier Frank Neumann. Die Ruther Reserve beendet eine spannende Saison als Tabellenzweiter hinter Aufsteiger VFL Rautenberg.

IMG_0525

Jan-Philip Bollmann, Thomas Vogel, Andre Kowald und Malte Scharnhorst trugen unter anderen zur fast perfekten Saison bei

Altsenioren

Die Ruther Kreisligaaltsenioren verabschieden sich mit einem 2:0 Sieg beim SV Algermissen aus der Hildesheimer Kreisliga A. Nur mit einem Rumpfteam angetreten zeigte sich der FC taktisch gut eingestellt. Der gastgebende SV fand kaum Mittel gegen die gut verteidigenden Ruther. Diese wussten ihre Möglichkeiten zu  nutzen. Jörg Drescher setzte sich in der achten Minute durch und traf zur Ruther 0:1 Führung. Der SV rannte gegen den FC an, doch die Ruther hatten sogar die besseren Torchancen. Jens Banaszak und Dirk Schirmer ließen so eine hervorragende in der 28. Minute ungenutzt. Der FC ließ in der zweiten Halbzeit kräftemäßig nach, doch FC-Torwart Gerhard Prystawek rettete einige Male vor einem Gegentreffer. Dem FC glückten einige Kontermöglichkeiten. Mit dem Schlusspfiff gelang Dirk Schirmer das 2:0 für den FC. Der Tabellenvorletzte FC Ruthe tritt nach Abschluss dieser Saison freiwillig den Gang in die 1.Kreisklasse an und sucht dort neue Motivation, nachdem sie mehrere Jahre gegen den Abstieg gespielt haben.

Die Ruther Altseniorenreserve verlor ihr Heimspiel gegen den ESV Hildesheim mit 2:3 Toren.

Der FC Ruthe beging nach den Samstagsspielen ihren gemeinsamen Saisonabschluss bei der es bei einer Tombola einen Hotelgutschein zu gewinnen gab. Walter Drescher verabschiedete außerdem Ilka Meseberg und Erika Gronowski, die sich für den FC in den letzten Jahren für die interne Clubhausbewirtschaftung eingesetzt haben. Auf diesem Weg sucht der Verein zwei neue Interessenten, die sich bei Detailfragen an die Vereinsführung von Walter Drescher melden können.

IMG_0539

Ilka Meseberg (links) und Erika Gronowski (rechts)

 

Share Button