U11 erreicht den 4. Platz bei der Niedersachsenmeisterschaft und gewinnt den HAZ-Kids Cup

Am 19.06. war es soweit und unsere U11 fuhr nach Barsinghausen um mit den letzten verbliebenen 16 Mannschaften, von ursprünglich über 1000, um die Niedersachsenmeisterschaft zu spielen.

IMG-20160618-WA0005

Tags zuvor nahmen wir zum Einspielen am HAZ Kids Cup in Itzum teil. Die Jungs hatten den nächsten Tag schon im Kopf und wollten sich nicht verausgaben. Trotzdem wurden wir mit Siegen gegen PSV GW Hildesheim (5:0), JFV Süd (2:1) und VfV Hildesheim (2:0) souverän Gruppensieger. Im Halbfinale ließen wir der DJK BW Hildesheim mit 4:0 keine Chance. Im Finale wartete der SC Itzum. Als wir bereits nach 20 Sekunden die 1:0 Führung erzielten, wurde ein Gang zurückgeschaltet und man war gedanklich schon beim Feiern des Sieges. So kam es wie es kommen musste. Durch zwei Unachtsamkeiten lag der FC Ruthe mit 1:2 zurück. Der SC Itzum verteidigte nun aufopferungsvoll und es gab gegen die vielbeinige Abwehr kein Durchkommen. Aber unsere Jungs gaben nicht auf und kamen nach Olli Kahn Manier (immer weiter) zurück. 20 Sekunden nach Ablauf der regulären Spielzeit gelang der Ausgleich und kurze Zeit darauf, die 8m-Schützen waren vom Trainerteam schon ausgewählt, erzielte Tom Lesnicki mit der letzten Aktion der 3:2 Siegtreffer.

Der Sieg gab noch mal zusätzliches Selbstvertrauen für den nächsten Tag.

IMG-20160619-WA0017

In Barsinghausen wurde im August-Wenzel-Stadion gespielt. Die Jungs konnten vor beeindruckender Kulisse antreten. Die 16 besten Mannschaften aus ganz Niedersachsen waren angereist und hatten ordentlich Unterstützung mitgebracht. Nach der Begrüßung aller Mannschaften ging es dann auch endlich los. Mit dem Erreichen der Endrunde hatten wir schon viel mehr geschafft als erwartet und die Jungs sollten ohne Druck spielen und Spaß haben.

Im ersten Spiel trafen wir dann auf den MTV Gifhorn, dieser hatte sich unter anderem gegen den VFL Wolfsburg durchgesetzt! Unsere Jungs begannen sofort konzentriert und setzen die Gifhorner unter Druck. Leider konnten gute Chancen nicht genutzt werden oder das Aluminium war im Weg. Der Gegner war durchaus beeindruckt. Leider stellte sich heraus, dass in Gifhorn mit grober Klinge gefochten wird und so wurden unsere Spieler im Minutentakt derbe umgetreten, leider sprach der Schiedsrichter keinen Feldverweis aus, der durchaus regelkonform gewesen wäre. So etwas haben wir im U11 Bereich noch nie erlebt und waren schockiert. Aber unsere Jungs spielten weiter und mit einem der vielen Freistöße erzielte Maxim dann die verdiente 1:0 Führung. Diese wurde dann auch bis zum Schluss verteidigt. Die Freude nach dem Sieg war nicht so groß, galt es erst mal sämtliche Blessuren zu verarzten.

Zum Glück ging es nach einem Spiel Pause weiter und wir trafen auf die JSG Roddau aus der Nähe von Lüneburg. Ein spielstarker Gegner. Unsere Abwehr, wieder herausragend organisiert von Glory, erstickte die Angriffsbemühungen im Keim. Nach einem feinen Doppelpass erzielte Cedrick das 1:0. Unsere Jungs kamen nun auf Touren und setzten die JSG Roddau permanent unter Druck, so dass man schnell auf 3:0 davon zog. Den Schlusspunkt markierte Quinn, der nach Ballgewinn mit einem unnachahmlichen Solo zum 4:0 abschloss. Das sollte Selbstvertrauen für die neue Saison geben.

Randnotiz: Das Spiel wurde mit 3:0 gewertet, weil der Schiedsrichter im Angriffswirbel der Ruther ein Tor vergessen hat zu notieren.

Somit waren Tür und Tor für das Viertelfinale geöffnet. Da wir nun die Riesenchance hatte, wollten wir auch Gruppensieger werden, um im Viertelfinale dem großen Favoriten Hannover 96 aus dem Weg zu gehen. Dementsprechend begannen wir gegen die JSG Gildehaus/Bad Bentheim (in der Nähe der niederländischen Grenze). Auch dieser Gegner forderte uns alles ab und zeigte, dass sie zu Recht unter den besten 16 Teams standen. Am Ende gewannen wir deutlich mit 4:0 und sicherten uns den Gruppensieg 9 Punkten und 8:0 Toren. Dadurch war der FC Ruthe unter den besten 8 Mannschaften Niedersachsens!

Auch wenn die Ergebnisse es nicht vermuten lassen, es waren Spiele auf höchstem Niveau, deutlich höher als z.B. beim HAZ Kids Cup und unseren Jungs wurde alles abverlangt.

Im Viertelfinale erwartete uns die TSV Brunsbrock aus der Nähe von Verden, ein bärenstarker Gegner der tags zuvor bei einem Turnier den SV Werder Bremen geschlagen hatte und in der Vorrunde nur gegen Hannover 96 verloren hat. Wieder entwickelte sich ein tolles Spiel zweier sehr guter Mannschaften. Unsere Chancenauswertung war sehr gut, so dass wir nach 8 Minuten mit 3:0 in Führung lagen. Als bei einem Konter der gegnerische Torwart außerhalb des Strafraums nur noch mit der Hand klären konnte, wurde er des Feldes verwiesen. Numerische Überzahl und 3:0 in Führung sollte locker zum Sieg reichen, mitnichten. Der letzte Schritt wurde nicht mehr gemacht und es wurde nicht mehr konsequent nach hinten gearbeitet, so dass sich auf einmal Gelegenheiten für die Brunsbrocker ergaben. Diese ließen sich nicht lange bitten und erzielten den Anschlusstreffer. So mussten wir doch noch zittern bis wir mit dem 4:1 alles klar machten. Ein tolles Ergebnis gegen einen ebenbürtigen Gegner.

Inzwischen hatte sich der FC Ruthe bei der Turnierleitung des NFV zum Geheimfavoriten gespielt.

Im Halbfinale wurden wir vom 1.FC Nordenham erwartet. Wie zu erwarten wurde es noch schwerer. Die Abwehr von Nordenham war sehr kompakt, dabei äußerst fair und ließ kaum etwas zu. Nach vorne hatten sie einen überragenden Spielmacher, der keine Bälle verlor und geschickt die Stürmer einsetzte. So kassierten wir das 0:1. Das war ein Wirkungstreffer und wir taten uns noch schwerer. Als der FC Ruthe dann auch noch das 0:2 kassierte, war das Spiel schon fast gelaufen, obwohl noch genug Zeit gewesen wäre. Aber Nordenham verteidigte weiterhin überragend und bei den unserigen machte sich nun doch der Kräfteverschleiß bemerkbar. Das war immerhin das 5. Spiel à 15 Minuten. So konnten wir leider das Ruder nicht mehr herumreißen und mussten uns mit 0:2 geschlagen geben. Der 1.FC Nordenham war ein würdiger Endspielteilnehmer.

Zum Trauern, was auch völlig unnötig wäre, blieb keine Zeit, da im Anschluss gleich das 8m- Schießen um den 3. Platz stattfand. Hier war unser Gegner RSV Geismar/Göttingen05. Obwohl Erik 2 der 5 Achtmeter entschärfte, blieb uns „nur“ der 4. Platz, weil der sehr gute Göttinger Keeper 3 Achtmeter hielt.

Die Jungs waren im ersten Augenblick ein wenig geknickt, aber sehr schnell machte sich der verdiente Stolz für das Erreichte breit. Der FC Ruthe ist die viert beste Mannschaft in Niedersachsen und hat den Landkreis Hildesheim mehr als würdig vertreten.

Glückwunsch an den verdienten Sieger von Hannover96.

IMG-20160619-WA0004

Die U11 des FC Ruthe ist durch ihren begeisternden Fußball in ganz Niedersachsen bekannt geworden und was noch viel wichtiger ist: hier haben nicht ein paar Individualisten zusammen gekickt, sondern eine Mannschaft, die sich auch außerhalb des Spielfeldes blendend versteht, ist durch dick und dünn gegangen und hatte einfach Bock zum Kicken.

FC Ruthe spielte mit: Erik, Glory, Younes, Cedrick, Quinn, Maxim, Leon, Lasse und Andrej.

IMG-20160620-WA0000

Beim HAZ Kids Cup wurden wir noch mit Marlon, Louis und Tom verstärkt.

Eine lange Saison ist mit einem mehr als würdigen Abschluss zu Ende gegangen. Ein kurzer Rückblick des Erreichten:

  • Vizemeister mit 17 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage
  • Hallenkreismeister Verlustpunktfrei
  • 3. der Hallenbezirksmeisterschaft.
  • 4. der Niedersachsenmeisterschaft

–        Sieger des HAZ Kids Cups

In der neuen Saison geht es dann aufs 9er Feld, das wird spannend.

Share Button