Frauen mit Sieg im Bezirk und Niederlage in der Kreisliga

Heinde/Sarstedt (JA) Nach einer starken Leistung haben die Bezirksliga Frauen des FC Ruthe bei der SG Wesseln Heinde mit 1:0 gewonnen. Pech hatte das Frauen Kreisliga Team der Rot Weißen, das  gegen dem Aufstiegsaspiranten der SG Ambergau nach guter Leistung eine 1:3 Niederlage hinnehmen musste.


In der Bezirksliga lieferten sich die FC Kickerinnen mit der SG Wesseln Heinde eine intensive Partie. Beide Teams konnten phasenweise Vorteile für sich verbuchen. Die Rutherinnen kamen dabei etwas besser ins Spiel und hatten durch Tarja Fuhrberg und Melina Wehrspohn die ersten Möglichkeiten. Mit zunehmender Spielzeit drehte sich das Geschehen und Gastgeberinnen hatten nun mehr vom Geschehen. Die FC Defensive zeigte sich aber Wachsam und ließ nur wenige wirkliche Torchancen zu. Diese hatten es aber in sich, doch FC Keeperin Ramona Prystawek zeigte eine gute Leistung und konnte die Chancen von Maline Dahler und Jessica Thäsler bravourös vereiteln. Glück hatte Sie allerdings bei einem Lattenkracher von Luisa Glatzel.

Auch nach dem Seitenwechsel verlief die Partie ausgeglichen. Beide Teams schenkten sich weiterhin nichts und lieferten sich ein spannendes Duell. Im zweiten Durchgang hatte der FC nun allerdings die besseren und klareren Chancen auf seiner Seite Trotzdem geriet das FC Gehäuse bei Chancen von Caroline Schmidt und Luisa Glatzel noch zweimal in Gefahr. Auf der Gegenseite hatten Melina Wehrspohn, Lara Elmdust, Tarja Fuhrberg und Pauline Bauer gute Möglichkeiten scheiterten aber an der gut aufgelegten SG Torfrau Nadine Ringleb. Als vieles schon auf ein torloses Unentschieden hinaus zulaufen schien schlugen die Rutherinnen dann doch noch einmal zu. Nach einer toller Vorbereitung von Nadine Hentze, Anna Titze und Tarja Fuhrberg war es Milena Wehrspohn, die mit einem platzierten Schuss den viel umjubelten Siegtreffer erzielen konnte.

Am Ende siegten die FC Kickerinnen etwas glücklich, aber nicht unverdient. Entsprechend zufrieden zeigte sich das Ruther Trainergespann: „Unser Team hat sich heute für eine gute Leistung gegen einen starken Gegner endlich mal belohnt.“

Mehr möglich gewesen wäre für die FC Kreisliga Frauen in ihrem Heimspiel gegen die SG Ambergau.  Gegen den Tabellendritten zeigten die Rot Weißen eine engagierte Leistung und waren über weite Strecken ebenbürtig. Das Team von Michele Menchise versäumte es aber ihre vorhandenen guten Torchancen in einen Treffer umzumünzen. So hatten Vanessa Kregel, Jeanette Radtke, Nike Degenhardt und Linda Kisluck einen Treffer auf dem Fuß. Auf der Gegenseite zeigten sich die Gäste effektiver und nutzten ihre Möglichkeiten eiskalt zu drei Treffern. Letztlich gelang Linda Kisluck zwar noch der Treffer zum 1:3, doch um den Favoriten noch einmal zittern zu lassen kam dieses Tor zu spät.

Am Ende zeigte das neuformierte FC Team trotz der Niederlage eine gute Leistung. Entsprechend zufrieden zeigte sich FC Trainer Michele Menchise. „Mit etwas mehr Glück im Abschluss wäre heute mehr möglich gewesen. Aber wir haben gegen den ungeschlagenen Tabellendritten eine ordentliche Leistung gezeigt. Wenn wir in den nächsten Spielen daran anknüpfen werden wir bald auch punkten.

DSC_0010 (3)

Einen anderen Grund zur Freude hatten die FC Fußballerinnen in der letzten Woche. Denn FC Spielerin Jill Hornbostel gewann bei einer Aktion von Farbhersteller Schöner Wohnen einen kompletten Trikotsatz für Ihr Team und konnte diesen am Donnertag mit ihren Mannschaftskameradinnen im OBI Laatzen entgegen nehmen.

 

Share Button