…der Fußball hat an diesem nachmittag verloren…

Ruthe(jd). Im eigentlichen Spitzenspiel der 2. Kreisklasse Staffel B trennten sich der FC Ruthe und der SV Eime am Sonntagnachmittag  mit einem 2:2 Unentschieden.  Diese Partie der beiden Absteiger der letzten Saison  hatte nur wenig mit Fußball zu tun. Die Gäste aus Eime zeigten dabei eine  sehr spezielle Art und Weise des Fußballspielens unter Spielertrainer Murat Atas und attackierten sämtliche Spielsituationen verbal und lautstark, um die Entscheidungen von Schiedsrichter Jürgen Heise zu beeinflussen. Dieser zeigte aufgrund seiner langjährigen Erfahrung mit einem dicken Fell wohl die beste Leistung auf dem Platz und verdiente sich Bestnoten, auch weil er es nicht weiter zu Ausschreitungen in einer temperamentvollen Eimer Mannschaft kommen ließ.

img_1473

Emotionen im Spiel-Blicke sagen alles

Zum Spielverlauf: Der FC Ruthe hatte nach der ersten Saisonniederlage (1:2 in Lamspringe) einen Warnschuss vor den Bug bekommen. Gegen die Eimer gingen sie in der vierten Spielminute mit 1:0 in Führung, doch das Tor resultierte aus einem Eigentor von Spielertrainer Murat Atas. Der verlängerte eine Kopfballabwehr unglücklich über seinen Torwart Rezan Ayub in die eigenen Maschen. Die Gäste drehten das Spiel aber postwendend und innerhalb weniger Minuten zu ihren Gunsten. Saad Jundi Haji traf per Abstauber in der fünften und 15. Minute zur 1:2 Gästeführung. Beide Tore gingen Standardsituationen voraus, bei denen sich die Ruther Defensive nicht dingfest zeigte. In der 30. Minute hätte Lstar Hamo für den SV alles klar machen können. Erst setzte er sich gegen die Ruther Hintermannschaft durch, dann umkurvte er auch noch FC-Torwart Dennis Fritzsche und stand vor dem leeren Tor. Am Ende rettete Marcel Drenkner im letzten Augenblick vor dem dritten Gegentreffer auf der Torlinie. Die Ruther bemühten sich den Anschluss zu halten. In Strafraumnähe blieben sie gefährlich. Marvin Dürr wurde in de 35. Minute elfmeterreif gelegt. Den fälligen Strafstoß schob er selbst zum 2:2 Ausgleich ein. SV-Torwart Ayub war allerdings mit den Fingerspitzen noch am Ball. Aufregung und lange Diskussionen, bei dem Schiedsrichter Heise alle Aggressionen der Eimer abprallen ließ, sollten mit dem Pausenpfiff zum zweiten Strafstoß (Handspiel Murat Atas) für den FC führen. Hier zeigte Marvin Dürr allerdings Nerven und schoss den Elfmeter schwach in die Hände von Eimes Torwart Rezan Ayub.

img_1422

Stefan Ackermann behauptet den Ball vor Hesen Hamo (rechts)

img_1476

in der Luft egalisierten sich beide Teams

Kurz nach dem Seitenwechsel zeigte Eime endlich mal gefährlichen Strafraumfußball, bei dem die Ruther Abwehr diesmal konzentriert entgegenwirkte. Mit zunehmender Spielzeit  entwickelte sich aber eine Verbalposse seitens der Gäste mit nur wenig fußballerischen Hintergründen und teilweise sogar schauspielerischen Talenten.  Nicht nur den Zuschaueren wurde einiges abverlangt (Kopfschütteln inbegriffen), auch Schiedsrichter Heise, der nicht zu beneiden war, hatte mit viel Fingerspitzengefühl und Ruhe  das Spiel im Griff behalten. Auf einige wenige Höhepunkte des Spiels arbeiteten Marcel Drenkner und Thorben Fuhrmann hin, hatten sich zum Torabschluss ohne Torerfolg im Ruther Team durchsetzen können.

Am Ende blieb die Partie ohne Sieger, zu einem sehenswerten Spielfluss konnten beide Teams durch ständige Unterbrechungen nicht beisteuern,  der Fußball allgemein hat an diesem Nachmittag verloren.

In der Tabelle ändert sich derweil nicht viel, der FC Ruthe steht derzeit weiter auf Rang eins, dicht gefolgt von Bornum und Eime. Bereits am kommenden Sonnabend spielt das Team von Trainer Sebastian Plage um 15 Uhr beim TSV Eberholzen.

img_1499

Ashad Kejo Bobo (SV,links) und Marcel Baden (FC) steckten nicht zurück

img_1464

Frederik Daitche (FC, rechts) und Ashad Kejo Bobo  im Kampf um den Ball

 

 

  1. Herren

Die Ruther Reserve kam gegen den Tabellenfünften SSV Limmer nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus, und büßt seinen zweiten Tabellenplatz ein. Jalal Dalaf brachte den FC in der 38. Minute mit 1:0 in Führung. Pech für die Ruther, dass Dervish Gashi mit einem Eigentor in der 52. Minute den Ausgleich besorgte.

  1. Herren

Nach dem 3:0 Sieg am Donnerstagabend gegen den Tabellenletzten VFL Rautenberg II, kam die dritte Ruther Vetretung beim Tabellenvorletzten  der SG Förste/Hasede nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus. Das Team von Peter Wirries verspielte dabei eine sichere 2:0 Führung (2x Ferhan Dawie) und konnte am Ende dem Druck der SG nicht mehr standhalten. Björn Elixmann sorgte für den Anschlusstreffer und glich kurz vor Schluss per Strafstoß aus.

Altsenioren

Die Ruther Altsenioren führen nach dem 8:0 Kantersieg gegen den TSV Söhlde die Tabelle der 1.Kreisklasse Staffel A an, punktgleich mit der SpVgg Hüddessum/Machtsum (je 12 Punkte). Gegen die überforderten Söhlder gingen die Ruther durch Gerhard Prystawek, Marek Pietruschka und Jörg Drescher schnell mit 3:0 in Führung. Kurz vor und kurz nach der Pause erhöhte Christian Kroh mit seinen beiden Treffern auf 5:0. Während der TSV sich seine Zähne an der Ruther Defensive ausbiss, zeigte der FC Spielwitz und markierte durch Tore von Matthias Höflich-Goltermann, Amin Satli und Andreas Meseberg den ungefährdeten 8:0 Endstand.

Share Button