Altherren überzeugen beim 3:0

Ruthe(jd). Mit einem starken Auftritt gegen die SG Lobke/Ummeln/Wätzum/Lühnde gewann die Ruther Altherren ihr Heimspiel souverän mit 3:0 Toren und bleibt zusammen mit dem SSV Förste (je 16 Punkte) dem Tabellenführer SG Rautenberg/Borsum/Bründeln (20 Punkte) auf den Fersen. Trainer Arnim Fechner bot seine derzeit stärkste Elf auf, die mit gelungenen Spielzügen auch zu Strafraumszenen kamen. Zunächst scheiterten noch Frank Neumann (2.) und Matthias Höflich (5.) aus kurzer Distanz am starken SG-Keeper Sven Bäthje, doch nach mehreren Flankenläufen konnte Kai-Uwe Rohde einen weiteren Freistoss in der 7. Minute zielsicher an den Mann bringen. Frank Neumann vollstreckte mit einem platzierten Kopfball aus neun Metern zum Ruther Führungstreffer. Weitere Torchancen ließen die Ruther durch Pawel Fratczak, Holger Algermissen und erneut Matthias Höflich aus, auch Frank Neumann störte frühzeitig in der SG-Abwehr, scheiterte aber am Gästekeeper. In der 23. Minute zog die Gästeabwehr die Notbremse im eigenen Strafraum gegen Matthias Höflich, Jörg Drescher verwandelte per Foulelfmeter zum verdienten 2:0 Halbzeitstand. Vor dem Ruther Tor blieben die Gäste blass, weil sich die FC-Abwehr um Libero Frank Wolf in Höchstform zeigte, und keine Torchancen der Gäste im gesamten Spiel zuließen. Aus einer sicheren Defensive überzeugte der FC auch im zweiten Spielabschnitt. Der eingewechselte Markus Friemelt hatte Pech mit einem Kopfball aus sechs Metern, Matthias Höflich zeigte sich mehrfach stark im Dribbling vor dem Strafraum, wurde allerdings des Öfteren auch unsanft vom Ball getrennt. Ein weiterer Ruther Treffer lag in der Luft, ließ auch nicht länger auf sich warten, nach einer Ecke legte Holger Algermissen per Kopfball auf Frank Neumann ab, der aus fünf Metern zum 3:0 in der 48. Minute abstaubte. Die Ruther hatten das Spiel weiterhin jederzeit fest im Griff, FC-Torwart Lutz Kirchhoff hatte einen ruhigen Nachmittag verlebt. Auch wenn sich die Gäste weiter bemühten, an der starken Leistung der Ruther konnten sie bis zum Spielende nicht mithalten. Zufriedene Gesichter gab es daher nach Schlusspfiff bei den Ruthern, die am kommenden Wochenende spielfrei bleiben und erst in 14 Tagen wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Bereits dann beginnt die Rückrunde für den FC gegen den Tabellenführer SG Rautenberg/Borsum/Bründeln, für den Ausgang der Saison ist die Partie für beide Teams richtungweisend.

Altsenioren
Mit dem Ausgleichstor zum 2:2 in allerletzter Sekunde rettete Arno Krüger mit seinem Treffer im Spiel gegen die Reserve der SG Rössing/Barnten der Ruther Altsenioren einen Punkt und beendete damit allerdings eine schwache Ruther Partie. Das Team von Peter Bosak zeigte sich zwar in Spiellaune, zeigte aber in der Offensive wie schon mehrere Spiele zuvor erneut eklatante Abspielfehler. Die SG hatte im Anschluss viel Platz zum Kontern, auch weil der FC vergaß die eigene Deckung zu stärken. FC-Torwart Udo Drescher stand mehrfach im Mittelpunkt des Geschehens, verhinderte vorerst einen Ruther Rückstand. Die SG verspielte zwischen der 15. und 25. Minute eine klare Gästeführung, und musste kurz vor dem Seitenwechsel den Ruther Führungstreffer kassieren. Detlef Merbold traf aus kurzer Distanz zum 1:0. Sicherheit brachte es dem Ruther Spiel allerdings nicht. Zu oft war die Ruther Abwehr im zweiten Durchgang auf sich allein gestellt, der FC zeigte deutliche Deckungsschwächen. Rainer Hoffmann nutzte diese mit seinen beiden Treffern in der 42. und 51. Minute zur nicht unverdienten 1:2 Gästeführung. Ruthes Stürmer Arno Krüger spornte seine Mitspieler nochmals an, und war damit erfolgreich, Die letzte Ecke des Spiels staubte er zum 2:2 Ausgleich ab, Schiedsrichter Gerd Franke pfiff die Partie danach sofort ab.
Die Ruther Altsenioren bleiben am kommenden Wochenende spielfrei.

Share Button