Blamable 1:4 Niederlage gegen Abstiegskandidat Deinsen

Ruthe(jd). Am Donnerstagabend erlebte die erste Herrenmannschaft des FC Ruthe einen derben Rückschlag im Aufstiegskampf der 1. Kreisklasse A. Mit einer desolaten Leistung verlor das Plage-Team gegen den abstiegsbedrohten TSV Deinsen II verdient mit 1:4 Toren und verschenkt möglicherweise am Ende wichtige Zähler im Aufstiegsduell mit dem VfL Bornum.  Weder Ruthe noch Deinsen boten in der ersten halben Stunde kombinationsstarken Fußball. Stattdessen reihte sich eine Fehlpassorgie an die nächste an, die eher an ein reines Kellerduell erinnerte. Nennenswerte Torchancen und Strafraumszenen waren Mangelware. Deinsens Benjamin Friedrich hatte die erste Chance des Spiels aus 16 Metern auf dem Fuß (29.).

seltene Strafraumaktion vor dem Ruther Tor

Teamkollege Jan Hammerlik sorgte nur zwei Minuten später für blankes Staunen, als er einen Konter nach Ruther Fehler im Mittelfeld zur Deinser 0:1 Führung abschloss und den gastgebenden Favoriten bestrafte. Es dauerte bis zur 40. Minute bis Ruthe seine erste Torchance durch Marcel Drenkner hatte. In der 44. Minute hatte Frederik Daitche den Ausgleich auf dem Fuß, traf den Ball aber aus sieben Metern nicht voll. Im direkten Gegenzug verblasste die Ruther Hintermannschaft, als Timo Fischer gegen eine überzählige FC-Abwehr mit dem Pausenpfiff das 0:2 besorgte. Nach dem Seitenwechsel besserte sich lediglich die Deinser Torausbeute statt konstruktives FC-Spiel. Mit einfachsten Mitteln blamierte der TSV den FC. Einen einfach ausgeführten Freistoß vollendete erneut Timo Fischer gegen eine kopflose Ruther Hintermannschaft aus spitzem Winkel zum 0:3 (53.). Kurz danach sorgte Nico Mensing mit seinem Kopfball-Treffer aus 9 Metern nach Freistoß für den endgültigen K.O der Ruther.  Ideenlos und mit der Brechstange rannten die Ruther gegen eine zweikampfstarke TSV-Abwehr um Benjamin Friedrich an. Es fehlte an Spielwitz und Passgenauigkeit. Den Ruther Ehrentreffer besorgte Sebastian Tiemann per Abstauber in der 79. Minute, als TSV-Keeper Tobias Schütz einen von Stefan Ackermann geschossenen Freistoß nur abklatschen konnte. Am Ende war die Ruther Niederlage verdient. Der FC war mit dem Kopf nicht 100 Prozent dabei, während der TSV mit diesem Sieg den Abstiegsplatz 14 vorerst verlässt.

 

Frederik Daitche (am Ball) war noch einer der auffälligeren im Ruther Dress

Marcel Baden kommt zu spät; TSV Keeper Tobias Schütz klärt eine der wenigen Ruther Torchancen

Am kommenden Sonntag, 9. April empfängt der FC Ruthe um 15 Uhr im Jahn-Sport-Park den SV Bockenem 07.

2 Herren

Ruthes zweite Herren bleibt durch ein 3:2 Sieg beim Tabellenschlusslicht TSV Sibbesse II weiter ungeschlagen in der Rückrunde und auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem SSV Elze II. Den Führungstreffer der Gastgeber durch David Tylla (26.) glich FC-Stürmer Tobias Scheel noch vor der Pause aus (38.). nach dem Seitenwechsel erhöhte erneut Scheel auf 1:2 (63.). Jalal Dalaf traf in der 73. Minute zum 1:3 und sorgte für eine kleine Vorentscheidung. Spannend wurde es nach dem Anschlusstreffer durch Dennis Lütge (75.) doch die Ruther brachten den Sieg  wenn auch knapp über die Runden. Bereits am Sonnabendnachmittag, 8.April, ist das Team von Marc Demitz um 16 Uhr zu Gast bei der SG Ambergau.

  1. Herren

Ruthes dritte Herren verlor am Mittwochabend nach einem chancenreichen Spiel gegen die Reserve des SV Algermissen mit 2:3 Toren. Zwei Mal legte das Team von Peter Wirries vor. Das 1.0 Kopfballtor von Mario Fritzsche (6.) legalisierte Kornelius Paasche in der 35. Minute. Beide Teams hätten in der ersten Halbzeit nachlegen können, doch zeigten die Sturmreihen Nerven vor dem gegnerischen Tor oder scheiterten an den Torhütern Max Arnold (FC) und Malte Niemann (SV). Ralf Behrens brachte den FC kurz nach dem Seitenwechsel erneut in Führung (50.), verpasste es aber danach, eine Vielzahl von besten Einschussmöglichkeiten in Tore umzuwandeln. Der FC zeigte sich lange Zeit zwar etwas dominanter auf dem Spielfeld, doch mit lediglich zwei Angriffen drehten die Gäste das Spielergebnis. Erneut Kornelius Paasche (70.) und Jan-Henrik Ahrens (73.) zeigten sich effektiver vor dem Tor und schossen Algermissen nicht nur in Führung, sondern sorgten auch für den Auswärtssieg. Ruthe verstand es bis zum Spielende nicht seine gut vorgelegten Strafraumaktionen zu verwerten.

Am kommenden Sonntag empfängt die dritte Herren um 11 Uhr im Jahn-Sport-Park die SG Förste/Hasede.

Share Button