Herren und Altsenioren bleiben auf Meisterschaftskurs

Ruthe(jd). Die erste Ruther Herrenmannschaft behauptet sich mit einem 6:1 Sieg gegen den feststehenden Absteiger aus der 2. Kreisklasse B SG Eitzum/Rheden/Brüggen und bleibt weiter drei Punkte vor dem Tabellenzweiten VfR Bornum Tabellenführer. Bereits 25 Sekunden !!! nach dem Anpfiff jubelte das Team von Sebastian Plage über den Treffer von Michele-Marcel Oeser, der die Vorlage von Sebastian Tiemann eiskalt verwertete. Lange freuen konnten sich die Rot-Weißen allerdings nicht, denn SG-Spielmacher Elio Eret verwandelte einen Freistoß aus 20 Metern in der sechsten Minute sensationell gut in den rechten Winkel, unhaltbar für Ruthes Keeper Dennis Fritzsche.

…unhaltbar für Dennis Fritsche der Treffer zum 1:1 Ausgleich

Ruthe blieb am Ball und bestimmte die Partie. Vor den Augen des gut leitenden Unparteiischen Hartmut Hellwig zeigte sich der Ruther Sturm allerdings oft unzufrieden und zu selbstsicher. So verballerte besonders Sebastian Tiemann zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten. Seine größte Torchance vergab er in der 39. Minute, als er SG-Torwart Sascha Mateschke umkurvte, aber aus sechs Metern am leeren Tor vorbeischoss. Übersicht bewies dagegen Alexander Haberstroh, der auf der rechten Außenbahn ein ums andere Mal für Gefahr sorgte und zudem auch noch torgefährlich blieb. In der 12. Minute behielt er nach einem langen Seitenwechsel die Übersicht und schob clever ins kurze Eck zum 2:1 am herauslaufenden Torwart ins kurze Eck ein.

Alexander Haberstroh trifft zum 2:1

SG Torwart Mateschke blieb über die gesamte Spielzeit ein starker Rückhalt seines Teams, bewahrte mit tollen Paraden sein Team vor einem höheren Rückstand. Marcel Drenkner mit zahlreichen guten Torchancen (10.,26., 31.,42.), Michael Fritsche aus der 2. Reihe (18.),  und auch Alexander Haberstroh prüften immer wieder Mateschke und scheiterten manchmal auch mit Pech ganz knapp. Strittig blieb das Abseitstor von Sebastian Tiemann aus der 37. Minute. Nach dem Seitenwechsel spielte der FC souverän bis zum gegnerischen 16er. Lediglich der Abschlusserfolg ließ noch zu wünschen übrig. Marcel Drenkner zeigte eine starke Partie im zweiten Durchgang. Artistisch blieb sein Torabschluss in der 50. Minute mit Schuss aus der Drehung, der knapp über die Latte strich. In der 57. Minute belohnte er sich mit einem Solo und dem 3:1.

Spielmacher unter sich- Marcel Drenkner (links) und Elio Eret

Marcel Drenkner artistisch in der Ballbehandlung

Bastian Arndt hätte in der 63. Minute aus sechs Metern nachlegen können, spitzelte den Ball aber am rechten Pfosten vorbei. Überblick behielt in der 71. Minute erneut Alexander Haberstroh. Der lochte mit einem gewieften Heber aus 15 Metern über Torwart Mateschke hinweg zum 4: 1ein. Passgeber war in diesem Fall Michael Fritsche. Erst in der Schlussphase wachten die Gäste in der Offensive noch mal kurzfristig auf. Jonas Wiening traf in der 80. Minute nur den Außenpfosten. Dem kurzzeitigen Aufflackern setzten die Ruther zwei weitere gut herausgespielte Treffer entgegen. Marcel Baden traf in der 82. Minute mit Auge aus 14 Metern zum 5:1, Michele-Marcel Oeser staubt nach Vorlage von Alexander Haberstroh aus sechs Metern zum 6:1 Endstand in der 85. Minute ab. Am Ende ein verdienter Sieg, auch wenn sich das Plage-Team im ersten Spielabschnitt schwer tat.

Sebastian Tiemann setzt sich oft durch, scheitert aber im Abschluss

Michele-Marcel Oeser (links) und Marvin Kunzendorf im Zweikampf

Zwei Spieltage vor Saisonschluss sollten sich die Ruther nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen.“Unsere Ausgangsposition sagt alles“, so Trainer Sebastian Plage. „Wenn es mit dem Aufstieg klappen soll, dann möchte ich mit dem Team auch als Tabellenerster aufsteigen.“  Am kommenden Sonntag ist der FC Ruthe  um 15 Uhr zu Gast beim SV Mehle.

 

 

  1. Herren

Die dritte Ruther Herren musste sich am Sonntagvormittag gegen die dritte Herren des TuS Grün Weiß Himmelsthür  knapp mit 2:3 geschlagen geben. In einer abwechslungsreichen und spannenden Partie bot das Team von Peter Wirries den favorisierten Hildesheimern ordentlich Paroli und hatte in der Anfangsphase durch Torchancen von Ralf Behrens, Ferhan Dawie und Heiko Rosemeier sogar die besseren Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Ein Torwartfehler von Max Arnold sorgte für die 0:1 Gästeführung. Dennis Schreiber staubte aus zwei Metern ab. Nachdem Mario Fritzsche eine weitere gute Torchance ausließ (25.), traf erneut Dennis Schreiber mit sattem Volleyschuss aus 16 Metern zum 0:2. Bis dahin hielte der FC gut mit und belohnte sich noch vor der Pause mit dem 1:2 Anschlusstreffer durch Ralf Behrens, der aus sieben Metern traf (42.). Beide Teams erarbeiteten sich gute Möglichkeiten, das Spiel blieb auf Augenhöhe. Spätestens in der 68. Minute war für die Ruther auch mehr im Spiel drin gewesen. Florian Reeps sorgte nach Querpass von Ralf Behrens für den 2:2 Ausgleich. Ruthe und Himmelsthür zeigten sich engagiert, letztlich sorgte ein Konter für den TuS für die Entscheidung. Nach Ruther Ballverlust schloss Andre Gabriel zum 2:3 in der 80. Minute ab. Himmelsthür mit einem starken Torwart Stefan Schreiber brachte die knappe Führung über die Zeit.

 

Altsenioren

Die erste Ruther Altsenioren baut nach dem 4:0 Sieg über die Reserve des SV Algermissen  ihren Vorsprung in der 1. Kreisklasse A auf drei Zähler aus, weil Verfolger SG Lobke/Ummeln/Wätzum beim 0:0 Unentschieden bei der SVG Hüddessum/Machtsum Punkte liege ließ. Ruthes Torjäger Christian Kroh brachte sein Team in der fünften Minute mit einem an ihm selbst verschuldeten Strafstoß in Führung. Jens Banaszak legte nur zwei Minuten später zum 2:0 nach. Die Ruther spielten danach nicht mehr so konzentriert wie in den letzten Spielen zuvor, blieben aber die spielbestimmende Mannschaft. Algermissen hatte einige Kontermöglichkeiten ausgelassen, blieb aber am Ende harmlos. Vor der Pause erhöhte erneut Christian Kroh auf 3:0 (20.). Nach dem Seitenwechsel verwalteten die Ruther das Ergebnis. Bis zur Strafraumgrenze spielten sie ansprechend, doch im Strafraum blieben Ideen zum Torabschluss aus. am Ende traf Christian Kroh mit seinem dritten Treffer in der 55. Minute zum 4:0 Endstand. Am kommenden Freitag empfangen die Ruther den Tabellenvorletzten TuS Nettlingen. Gegen den TuS wollen die Ruther ihre Tabellenführung verteidigen.

Die Ruther Altseniorenreserve gewann beim ESV Hildesheim knapp mit 2:1 Toren. Mit Verspätung begann die Partie, weil die Teams sich erst auf einen Schiedsrichter einigen mussten, da kein Unparteiischer angesetzt war. Thomas Lesnicki brachte die Ruther in der 17. Minute in Führung. Zwar glich der Gastgeber noch vor der Pause aus, doch Christian Kelm sorgte mit seinem Treffer zum 2:1 in der 37. Minute für die erneute Ruther Führung, die sie bis zum Abpfiff sauber verteidigten.

 

Share Button