Altsenioren liefern sich spannende Partie gegen SG und steigen nach Sieg auf

Ruthe(jd). Die Ruther Altsenioren sind Staffelmeister der 1. Kreisklasse A. Mit einem 3:1 Sieg im Spitzenspiel gegen die SG Lobke Ummeln Wätzum am Freitagabend sichert sich das Team von Jörg Drescher vorzeitig die Meisterschaft und steigt in die Kreisliga auf. Die SG kann nach dieser Niederlage den FC nach Punkten nicht mehr einholen. In einer Partie zweier Teams auf Augenhöhe gelang dem Ruther Team mit einem Doppelschlag in der 12. und 13. Minute eine beruhigende 2:0 Führung. Ralf Behrens konterte dabei die SG-Abwehr aus und markierte das 1:0. FC-Torjäger Christian Kroh legte mit einem platzierten Schuss nur eine Minute später nach und erhöhte auf 2:0. Spielerisch zeigten beide Teams guten Fußball, bei dem es auch in den Zweikämpfen spannende Duelle zu sehen gab. FC-Torwart Udo Drescher war deutlich mehr gefordert als in den vergangenen Spielen zuvor, hielt seinen Strafraum besonders bei hohen Bällen und Flanken sauber. Konterstark blieb auch die SG. In der 20. Minute schloss Christof Laakmann nach Ruther Ballverlust im Mittelfeld einen solchen sicher und unhaltbar für Udo Drescher zum 2:1 Anschlusstreffer ab. Danach blieb die Partie spannend bis zum Schluss. Gerhard Prystawek mit einem Freistoß und Marek Pietruschka per Volleyschuss prüften SG-Torwart Dirk Gottschalt. Auch Ralf Behrens setzte sich auf der Außenbahn durch, scheiterte aber im Abschluss an der guten SG-Abwehr. SG-Torjäger Marcel Farbowski blieb mit Dribblings ständig gefährlich, konnte sich aber letztlich auch nicht durch die aufmerksame Ruther Defensive erfolgreich durchsetzen. Beide Teams lieferten sich kaum noch Fehler und bewiesen, warum sie an der Tabellenspitze stehen. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Ruther immer sicherer, während der SG  eine härtere Gangart einschlugen. Nach wiederholtem Foulspiel musste Reinhard Fricke mit Gelb-Roter Karte vorzeitig Duschen gehen (50.). Auch in Unterzahl blieb die SG gefährlich. Das Ruther Team blieb geduldig, markierte in der Schlussphase nach Vorarbeit von Christian Kroh den 3:1 Endstand durch Jens Banaszak.

mit derzeit 37 Toren bester Ruther Torschütze und bester Torschütze der 1. Kreisklasse A: Christian Kroh

„Wir sind an unserem gemeinsamen Ziel in der Kreisliga angelangt“, so FC-Trainer Jörg Drescher. Lobende Worte hatte er auch für die SG, mit der sich sein Team durch die gesamte Saison durch einen spannenden Zweikampf lieferte. Am Samstag, 17. Juni, geht die Ruther Altsenioren in ihrem letzten Punktspiel mit sechs Punkten Vorsprung vor der SG beim FC Ruthe Saisonabschluss um 16 Uhr im Jahn-Sport-Park in die Partie gegen die SpVgg Hüddessum/Machtsum.

Die Ruther Altseniorenreserve überraschte erneut im Lokalderby beim Tabellendritten TuSpo Schliekum und trennte sich dort mit einem 1:1 Unentschieden. Peter Knauth brachte die Tuspo in der 11. Minute in Führung. Die Ruther glichen durch Peter Meyer in der 19. Minute aus und hatten danach die ein und andere gute Einschussmöglichkeit ausgelassen, aber auch Pech mit einem Lattentreffer. Das Spiel blieb in der zweiten Halbzeit ausgeglichen, das FC-Team von Marcel Höft musste in der Partie erneut auf einige Stammspieler verzichten, zeigte aber Moral gegen den Favorit.

Share Button