Frauen: Titelverteidigung in Freden gegen Bezirksligist FC Auetal

Freden (JA) Die Fußballerinnen des FC Ruthe bewiesen erneut, dass sie über eine starke Hallenmannschaft verfügen und haben das Turnier des SV Freden gewonnen. Im Endspiel besiegten die Rot Weißen die Elf des Bezirksligisten FC Auetal knapp mit 1:0 und wiederholten damit den Vorjahreserfolg bei diesem Turnier.

Als Titelverteidiger waren die FC Kickerinnen nach Freden gereist und zeigten sich bereits in ihrem ersten Spiel gegen die SG Sack/Alfeld spielstark. In einer letztlich einseitigen Partie besiegten die Rutherinnen das SG Team nach Toren von Jara Al-Ahmad (3) und Ramona Prystawek klar mit 4:0. Danach trafen die Rutherinnen auf die Elf des MTV Markoldendorf und konnten sich zunächst bei ihrer Torfrau Julia Gläsener bedanken, dass Sie nicht in Rückstand gerieten.

Erst nach einigen Minuten konnten sich die Rot Weißen befreien und schafften durch 2 Tore von Jara Al-Ahmad einen 2:0 Sieg und damit den vorzeitigen Sprung ins Halbfinale.

Im letzten Gruppenspiel ging es für die FC Kickerinnen gegen den FC Auetal um den Gruppensieg. Entsprechend engagiert gingen die Rot Weißen zu Werke und waren das etwas bessere Team. Leider fehlte ihnen im Abschluss aber das nötige Quäntchen Glück. Als alles schon auf ein torloses Unentschieden hindeutete gelang den Auetalerinnen in der letzten Spielminute der schmeichelhafte Treffer zum 0:1. Durch diese Niederlage verpassten die Rutherinnen zwar den Gruppensieg qualifizierten sich aber mit 6:1 Toren und 6 Punkten als Zweiter für das Halbfinale.

Im Halbfinale trafen die FC Frauen auf die Mannschaft des SC Leinefelde und zeigten eine starke Leistung. Nach einem verhaltenden Beginn übernahmen die Prystawek Schützlinge das Kommando und zogen nach Toren von Jara AL-Ahmad und Dana Meseberg auf 3:0 davon. Zwar gelang den Leinefelderinnen noch der Treffer zum 3:1, doch den verdienten FC Finaleinzug konnte dieses Ehrentor aber nicht mehr gefährden.

Im Endspiel trafen die Rutherinnen erneut auf das Team des FC Auetal, das im Halbfinale das Team der Gastgeberinnen ausgeschaltet hatte. Wie schon in der Vorrunde entwickelte sich auch dieses Mal eine ganz enge Partie. Die Rutherinnen hatten aber aus ihrer Niederlage gelernt und agierten deutlich abgeklärter. Aus ihrer konzentrierten Defensive heraus starteten sie ihre Angriffe und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Einige Male lag ein Treffer in der Luft, doch den Rutherinnen fehlte zunächst das nötige Glück zum Torerfolg. Drei Minuten vor dem Ende war es dann aber soweit und FC Torjägerin Jara Al-Ahmad erzielte mit ihrem 8. Turniertreffer den verdienten Führungstreffer zum 1:0. Sekunden vor dem Abpfiff geriet der Ruther Erfolg noch einmal in Gefahr, doch Julia Gläsener zeigte sich erneut als sicher Rückhalt und entschärfte die letzte Chance der Auetalerinnen und sicherte ihrem Team damit den Turniersieg.

Am Ende zeigten die Fußballerinnen des Fc Ruthe eine starke Turnierleistung. Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Gerhard Prystawek. „Ich kann meinen Mädels nur ein großes Lob aussprechen. Wir waren in allen unseren Spielen das aktivere und bessere Team und sind letztlich nicht unverdient als Turniersieger hervorgegangen.“

 

 

Share Button