Hallenturniersieg geht an Giesen

Ruthe(jd). Der TSV Giesen gewann am Sonnabend das Fußballturnier des FC Ruthe in der Sporthalle der Schiller Realschule Sarstedt für zweite und dritte Kreisklassenmannschaften und setzte sich in einem spannenden Finale mit 3:2 nach Neunmeterschiessen gegen den TuS Grün-Weiß Himmelsthür durch. Zehn Teams bestritten in zwei Gruppen die Vorrunde, in der sich die beiden Ruther Mannschaften- unter anderem ein „Allstar-Team“ – sehr gastfreundlich verhielten und als jeweils Gruppenletzte die Viertelfinalrunde verpassten. Giesen steigerte sich in diesem Turnier, da sie in der Gruppenphase A lediglich gegen Ahrbergen und Gleidingen Mit 1:0 gewannen, jedoch Unentschieden gegen Ruthe (3:3) und sogar gegen Finalist Himmelsthür mit 1:2 unterlagen, sodass der SV Rot-Weiß Ahrbergen als Gruppensieger feststand. In der Gruppe B überzeugte die SG Rautenberg/Borsum/Bründeln, die mit nur vier geschossenen Toren den Gruppenersten ausmachten, jedoch im Halbfinale an Himmelsthür mit 1:4 scheiterten. Im Viertelfinale schieden auch die beiden letzten Sarstedter Teams aus, der VfL Giften verlor gegen Giesen mit 0:6, Hotteln verfehlte nach einem 0:4 Rückstand gegen Himmelsthür am Ende mit einem spannenden 3:4 das Halbfinale, genauso wie der VSV Rössing (0:3 gegen Ahrbergen und Gleidingen (1:2 gegen Rautenberg/Borsum/Bründeln). Im Halbfinale setzte sich Giesen wie schon in der Vorrunde knapp mit 1:0 gegen den SV Rot-Weiß Ahrbergen durch, der TuS Grün-Weiß Himmelsthür siegte souverän mit 4:1 gegen die SG Rautenberg/Borsum/Bründeln, die sich im Anschluss im direkten Neunmeter-Schiessen mit 1:0 durchsetzte, da Ahrbergen alle drei Neunmeter verschoss, und sich als Turnierdritter wie auch die beiden Finalisten über ein Preisgeld freuen konnten. Dass das Finale zwischen Giesen und Rautenberg/Borsum/Bründeln nach der regulären Spielzeit torlos blieb, lag an beiden Torhütern, die mehrfach glänzend hielten. Im anschließenden Neunmeter-Schiessen trafen für Himmelstür Michele Lettke und Manuel Müller, während Marius Lettke beim letzten Torschuss Nerven zeigte. Giesen hatte mit Carsten Wolf, Daniel Rasch und Christian Mietgen sichere Schützen und nahm als Turniersieger das Preisgeld in Höhe von 100 € entgegen. Der ausrichtende FC Ruthe zeigte sich mit dem sehr fairen Turnierverlauf sehr zufrieden, und bedankte sich bei den Unparteiischen Felix Kowalski, Klaus Nowatzki und Gerd Uschner.

Share Button