Ruthe (ja) Für eine faustdicke Überraschung haben die Juniorinnen des Fc Ruthe gegen das Team JfC Nord gesorgt. Gegen den Tabellendritten erkämpften sich die Rot/Weißen nach der 0:8 Hinspiel Niederlage im ersten Spiel der ersten Rückrunde ein torloses Unentschieden. Die Kreisliga Frauen konnten einen 2:0 Auswärtssieg beim JFC Kaspel für sich verbuchen. Dabei zeigten die Rot Weißen gegen den Aufsteiger trotz einiger Personalsorgen eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung. 

Mädchen

Für eine faustdicke Überraschung haben die Juniorinnen des Fc Ruthe gegen das Team JfC Nord gesorgt. Gegen den Tabellendritten erkämpften sich die Rot/Weißen nach der 0:8 Hinspiel Niederlage im ersten Spiel der ersten Rückrunde ein torloses Unentschieden.
In einer fairen Partie nahm das Geschehen den erwarteten Verlauf. Die spielstarken Gäste übernahmen das Kommando und drängten die Rutherinnen in die eigene Hälfte. Der Fc zeigte sich aber gut organisiert und verteidigte mit viel Leidenschaft und Herzblut, das von Antonia Brose gehütete Fc Gehäuse. Vor allem die Abwehr mit Caroline Groger, Eveline Himmelsbach, Sarah Speer und Joy-Bo Nadrowski leistete Schwerstarbeit und stoppte ein ums andere Mal die Angriffe der Gäste. In der Offensive sorgten Anna Lena Kreipe, Chantal Czichos, Hannah von Westernhagen, Lisa Linse und Eveline Hahn im Wechsel durch große Laufbereitschaft immer wieder für Entlastung. Letztere überzeugte zu dem auch in der Defensive und ließ die Spielgestalterin der JFC Jessica Wilke kaum zur Entfaltung kommen. Trotzdem hatte die JFC mehrere hochkarätige Möglichkeiten und hätte in Führung gehen können vielleicht sogar müssen. Doch mit etwas Glück, Geschick und einer bärenstarken Antonia Brose im Tor überstanden die FC Mädels diese Situationen ohne Gegentreffer.

Kurz vor dem Abpfiff bot sich dann dem FC sogar die Chance den Spielverlauf völlig auf dem Kopf zu stellen, doch ein Freistoß von Carolin Groger verfehlte knapp das Gehäuse. Letztlich fielen aber keine Tore und es blieb beim Torlosen Unentschieden.

Am Ende freuten sich die FC Mädchen über einen unerwarteten Punktgewinn. Entsprechend erfreute zeigte sich auch das Ruther Trainer Gespann: „Unsere Mädels haben ein tolles Spiel gezeigt! Vor allem im Defensivverhalten haben wir toll gekämpft und konnten so das Spiel wesentlich enger gestalten als noch im Hinspiel. Natürlich hatten wir auch das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite, aber das schmälert  die Freude über unseren Punktgewinn nicht.“

 

Kreisliga Frauen

Einen 2:0 Auswärtssieg konnten die Kreisliga-Frauen des FC Ruthe beim JFC Kaspel für sich verbuchen. Dabei zeigten die Rot Weißen gegen den Aufsteiger trotz einiger Personalsorgen eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung. Zu dem zeigte FC Torfrau Linda Kisluck eine starke Partie und wurde so zum Garanten des Erfolges.

Nina Krüger zeigte ein starkes Spiel

In einer umkämpften Partie schenkten sich beide Teams von Beginn an nichts. In der ersten Hälfte verlief das Geschehen dabei recht ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten aber phasenweise Vorteile und Torchancen für sich verbuchen konnten. In der 22. Minute nutzte der FC eine von diesen zur Führung. Nach einem Eckball von Johanna Kisluck war es Jeanette Radtke die mit dem Kopf das 0:1 erzielen konnte.

Umkämpft ging es zu. Hier stören die beiden FC Torschützen Isabell Burhorst und Jeanette Ratke den JFC beim Spielaufbau

6. Minuten nach diesem Treffer verhinderte FC Torfrau Linda Kisluck mit einer tollen Reaktion bei einem Schuss aus kurzer Distanz den möglichen Ausgleich. Bei einer Chance von Vanessa Kregel wäre in der 33. Minute der zweite FC Treffer möglich gewesen. Dieses Tor gelang nur zwei Minuten nach dieser Möglichkeit Isabell Burhorst, die mit einem Schuss von der Strafraumkante erfolgreich war. Glück hatte das Menchise Team kurz vor der Pause als eine JFC Angreiferin fast mit dem Pausenpfiff nur das Außennetz traf.

Überzeugte mit viel Laufarbeit Vanessa Kregel

Nach dem Wiederanpfiff änderte sich das Spiel geschehen und die Gastgeberinnen konnten nun Vorteile für sich verbuchen. Nur noch selten gelang es dem FC sich gefährlich in Szene zusetzten. Auf der Gegenseite kamen die JFC Kickerinnen zu mehreren guten Torchancen. Doch die Rutherinnen verteidigten mit viel Einsatz ihren Vorsprung. Zu dem zeigte sich Linda Kisluck als sicherer Rückhalt und rettete mehrmals in größter Not. In der 70. Minute wäre Sie allerdings machtlos gewesen, doch Tanja Alznauer rettete für Ihre geschlagene Torfrau auf der Linie. Letztlich überstand der FC auch eine Schlussoffensive der Gastgeberinnen schadlos und konnte sich über einen 2:0 Auswärtssieg freuen.

Mit gemeinsamen Kräften stoppen die FC-Kickerinnen einen JFC Angriff

Am Ende siegten die Ruther Frauen auf Grund der Zweiten Hälfte etwas glücklich. Trotzdem  zeigte sich Trainer Michele Menchise zufrieden. „Klar hatten wir in der ein oder anderen Situation etwas Dusel. Aber trotz der angespannten personellen Situation hat mein Team das Beste aus der Situation gemacht und den Kampf angenommen.“

Share Button