Ruthe(md). Am Mittwoch ist die 1. Herren mit 1:4 beim SSV Förste unter die Räder gekommen. Die Hausherren waren zu Beginn auf Spielkontrolle aus und der FC versuchte es mit tiefem Spiel und über Konter nach vorne zu kommen. Der SSV zog nun das Tempo rapide an und wurde in der 11. Minute auch direkt mit dem 1:0 belohnt. Nach einer langen Ecke bekommt Anton Degenhard im 16er des FC den Ball und legt ihn mit Übersicht zurück auf Daniel Faulhaber. Aus 12 Metern schob er den Ball durch alle Gegenspieler zur Führung ins Tor. Drei Minuten später hätte Finn Weichert schon erhöhen können, verpasste aber knapp den Kasten von FC-Schlussmann Dennis Fritzsche. Die Hausherren wurden jetzt stärker und kamen mit viel Schwung und überragendem Tempo auf den FC zu. Der konnte sich nur durch Konter befreien, blieb vor dem Tor aber etwas zu ideenlos. Marvin Dürr konnte zumindest hin und wieder einen Abschluss auf das Tor von SSV-Keeper Felix Kittke bringen. Auf der anderen Seite war besonders Daniel Faulhaber so gut wie nie mit fairen Mitteln zu stoppen. Der SSV ließ den FC kontern, war jedoch in den entscheidenden Situationen rechtzeitig am Mann und konnte dem FC die Konter direkt wieder um die Ohren hauen. Schnelles Umschaltspiel über Faulhaber, Tobias Panusch und Anton Degenhard stellten den FC vor massive Probleme. Faulhaber konnte in der 43. Minute nur durch ein Foul von Sebastian Tiemann am Durchbruch gehindert werden. Tiemann bekam seine fünfte Gelbe und wird Sonntag nur zusehen dürfen. Zwei Minuten später war es erneut Faulhaber, der zum 2:0 traf. Seinem Bewacher davongelaufen, zog er aus 16 Metern ab. Dennis Fritzsche bekam den Schuss ans Schienbein und von dort murmelte der Ball zum Halbzeitstand ins Tor.

In der zweiten Halbzeit wollte der FC mutiger nach vorne spielen und stand jetzt insgesamt höher. Doch die Hausherren drehten weiter an der Temposchraube und antworteten durch Daniel Faulhaber. Legal nicht aufzuhalten, sollte er es in der Folgezeit mal so richtig dicke auf die Socken bekommen. Dennoch lief er immer wieder auf die Ruther Abwehr zu und wurde auch in der 55. Minute nur durch ein Foul gestoppt. Frank Faber musste im eigenen 16er zupacken und Faulhaber am Durchbruch hindern. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und Marcel Scholz verwandelte sicher zur 3:0 Führung. Der FC versuchte sich jetzt wieder ins Spiel zurück zu kämpfen und konnte in der 58. Minute durch Michele-Marcel Oeser auf 1:3 verkürzen. Eine umstrittene Rückpassentscheidung sorgte für einen Freistoß im Förster Strafraum. Aus 9 Metern in die Mauer gedroschen, konnte Oeser den Abpraller dann ins Tor drücken. Die Partie wurde jetzt hektischer und Förste versuchte die Übersicht zu behalten. Anton Degenhard hatte in der 64. Minute den nächsten Treffer auf dem Fuß. Aus 16 Metern verpasste er nur knapp das Tor. In der 67. Minute musste Faulhaber wieder heftig einstecken und zwei Minuten später konnte er im 16er des FC erneut nur durch eine Notbremse gestoppt werden. Frank Faber zog ihn zu Boden und musste anschließend mit Rot das Feld verlassen. Marcel Scholz traf auch dieses Mal sicher vom Punkt zur 4:1 Führung. Ruthe wurde ruppiger und konnte kaum noch antworten. Die Hausherren nutzten ihre Überzahl jetzt taktisch clever aus. Sie ließen den FC agieren und wenn sie sich dem Tor näherten, packten sie zu und konterten ihn aus. Der SSV begann seine Kräfte zu schonen und der FC fügte sich in sein Schicksal. Am Ende blieb es bei einer verdienten Niederlage für die Jungs von Coach Sebastian Plage, die bereits am Sonntag um 15:00 wieder gegen den SSV ran müssen. Im heimischen Jahn-Sport-Park wird man eine erhebliche Leistungssteigerung zeigen müssen, um nicht wieder abgekesselt zu werden und den Anschluss an die Tabellenspitze völlig zu verlieren.

Unsere Damen sind heute von der SG Heinde/Wesseln mit 1:9 verdroschen worden und waren ohne jede Chance. Pauline Bauer erzielte dabei wenigstens noch den Ehrentreffer.

Am Dienstag verloren auch die Silberrücken von Coach Marcel Höft mit 2:4 beim VfV Hildesheim und verlieren etwas die Tuchfühlung nach oben.

Share Button