Sarstedt (JA) Die Fußball Mädchen des FC Ruthe haben mit einem wenn auch etwas glücklichen 2:2 Unentschieden gegen das favorisierte Team des VfL Nordstemmen erneut überrascht. Dabei zeigten die Rot Weißen nach einem 0:2 Rückstand eine tolle Moral und erkämpften sich einen Zähler.

In einer fairen Partie hatte der Tabellenvierte aus Nordstemmen von Beginn an mehr Spielanteile und stellte die überlegene Mannschaft. Der FC konzentrierte sich auch deshalb auf die Defensive zeigte sich hier aber erneut gut organisiert und zweikampfstark. Trotz der defensiven Grundeinstellung suchten die Rot-Weißen auch immer wieder den Weg in die Offensive und  kamen durch Jil Brüggemann, Evelin Hahn und Jennifer Eineder zu Möglichkeiten. Die Mehrzahl und größeren  Torchancen hatten allerdings die Gäste. Diese scheiterten aber ein ums andere Mal an FC- Interims-Torhüterin Evelin Himmelspacht, die eine starke Partie im Tor zeigte. Als vieles schon auf ein torloses Unentschieden zur Pause hindeutete schlugen die Gäste doch noch zu und gingen in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit 0:1 in Führung.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf. Der VfL zeigte weiterhin die reifere Spielanlage, während die FC Girls mit viel Einsatzbereitschaft dagegen hielten. Trotzdem erspielten sich die Nordstemmerinnen in dieser Phase mehrere gute Torchancen und konnten ihre Führung 10 Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 0:2 ausbauen. In der Folgezeit suchten die VfL Mädchen auf die Entscheidung und drängten die Rot Weißen in deren Hälfte zurück. Die Ruther Juniorinnen wehrten sich aber nach Kräften und konnten einen weiteren Gegentreffer und damit die Vorentscheidung vermeiden. Nach knapp einer Stunde Spielzeit gelang den Gastgeberinnen bei einem Entlastungsangriff der zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhafte Anschlusstreffer. FC Goalgetterin Jennifer Eineder entwischte nach einem Steilpass von Carolin Groger ihrer Gegenspielerin und traf zum 1:2. Dieser Treffer hauchte dem Ruther-Team neues Leben ein und die Partie wurde wieder offener. Zwar blieben die Gäste das überlegene Team, allerdings konnten sich die Prystawek Schützlinge nun immer häufiger befreien. So auch in der 75. Minute als Jennifer Eineder nur mit einem Foulspiel gestoppt werden konnte. Den daraus resultierenden Freistoß knallte die FC Angreiferinnen selbst aus 20m unhaltbar in die Maschen und erzielte für ihr Team das 2:2.

Nach diesem Treffer erhöhten die Gäste noch einmal das Tempo und drängten in der verbleibenden Spielzeit auf den entscheidenden Treffer. Die FC Kickerinnen verteidigten aber mit viel Herzblut das Unentschieden und überstanden mehre bange Momente letztlich unbeschadet.

Am Ende konnten sich die Fussball-Mädchen des FC Ruthe über einen hart erkämpften Zähler freuen. Entsprechend zufrieden zeigte sich das Ruther Trainer Team: „Nordstemmen hatte mehr vom Spiel, aber unser Mädels haben auch nach dem Rückstand nicht aufgegeben und so erneut für eine Überraschung gesorgt.“

Share Button