Borsum (JA) Die A-Juniorinnen des FC Ruthe haben in ihrem letzten Saisonspiel dem neuen Kreismeister, der JFC Kaspel, alles abverlangt. Am Ende setzte sich der Favorit zwar erwartungsgemäß mit 4:0 durch, musste sich diesen Erfolg aber hart erarbeiten.

Durch einen überraschenden Punktverlust des bisherigen Tabellenführers VFV Borussia Hildesheim am Vortag, bot sich den Gastgeberinnen der JFC Kaspel die Möglichkeit, mit einem Sieg selbst die Meisterschaft einzufahren. Entsprechend motiviert und engagiert ging das Team von Trainer Jürgen von Einem gegen die jungen FC Mädels zu Werke.

Evelyn Hahn stört die Spielmacherin des JFC Melina Oppermann

Von Beginn an sahen sich die FC Girls in der Defensive gefordert und obwohl es für den FC um nichts mehr ging, zeigte das FC Team eine engagierte Leistung und kämpfte um jeden Zentimeter. Daran änderte auch nicht die schnelle Führung der Gastgeberinnen in der zehnten Minute. Denn obwohl für den FC eine blutjunge Truppe auf dem Feld stand (8 Spielerinnen aus der Altersklasse C-Juniorinnen)  hielt der FC dem Druck stand und verteidigte mit viel Einsatz und Herzblut das eigene Gehäuse. In diesem zeigte sich FC Keeperin Antonia Brose einmal mehr von ihrer besten Seite und brachte die JFC Angreiferinnen mit ihren Paraden reihenweise zur Verzweiflung. In der Offensive taten sich die FC Spielerinnen gegen die beste Abwehr der Liga schwer. Doch bei einigen wenigen Entlastungsangriffen konnten die Rot-Weißen auch für Torgefahr sorgen. So sorgten Jil Brüggemann und Carolin Groger für ein offensives Lebenszeichen des FC.

Chantal Czichos und Darlyn Prystawek stoppen gemeinsam einen JFC Angriff

Das klar überlegene Team stellten allerdings klar die Gastgeberinnen, doch ein aufopferungsvoll kämpfendes FC Team ließ bis zur Pause keinen weiteren Gegentreffer zu.

Nach dem Wiederanpfiff erhöhten die Gastgeberinnen noch einmal das Tempo und drängten auf ihren zweiten Treffer und damit auf die Entscheidung. Mehrmals lag dieser Treffer auch in der Luft, doch immer wieder schmissen sich die FC Mädchen in die gegnerischen Angriffe und stemmten sich gegen dieses Tor. Nach einigen Minuten konnten sich die Rutherinnen wieder etwas aus der Umklammerung befreien. In der 55. Minute hätte Evelyn Hahn mit einem beherzten Sturmlauf fast den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Doch im letzten Moment wurde sie von der JFC Abwehrchefin gestoppt. Die Gastgeberinnen bewiesen, warum sie zu den Spitzenteams der Liga gehören und kamen immer wieder zu Chancen. Die Prystawek-Schützlinge wehrten sich weiter nach Kräften, doch gerade diese schwanden mit zunehmender Spielzeit. 16 Minuten vor dem Abpfiff passierte es dann doch und den JFC Mädchen gelang das 2:0 und damit die Vorentscheidung. Diesem Treffer ließen die Gastgeberinnen in der verbleibenden Spielzeit noch die beiden Tore zum 4:0 Endstand folgen. Trotz dieser weiteren Gegentreffer überzeugte die Ruther Elf bis zum Abpfiff mit vollem Einsatz und wusste trotz der Niederlage zu gefallen.

Am Ende überzeugten die A/B Mächen des FC Ruthe mit einer engagierten Leistung und verdiente sich so den Respekt des Gegeners. Trainer Gerhard Prystawek zeigte sich zufrieden : „Wir gratulieren dem JFC Team zum Kreismeistertitel. Unser junges Team hat toll gekämpft und alles gegeben. Wir können mit unserer ersten Saison nach der Neugründung mehr als zufrieden sein. Das Team hat schon gute Fortschritte gemacht und darauf können wir weiter aufbauen.“

 

Share Button