Ruthe (JA) Für die Bezirksliga Frauen des FC Ruthe ist in der ersten Runde des Bezirkspokal Endstation. Die Rot-Weißen unterlagen der SG Achtum/ Einum  mit 2:0.
In einem müden Sommerkick konnten die FC Kickerinnen in keiner Phase an die ordentliche Leistung von Hannover 96 anknüpfen. Von Beginn an fanden die Rot Weißen nicht in die Partie und gerieten bereits in der 10. Minute in den Rückstand. Mit ihrer Führung im Rücken konzentrierten sich die Gastgeberinnen auf ihre Defensive, spielten aber bei Ballbesitz zielstrebig nach vorne und hatten einige Male einen weiteren Treffer auf dem Fuß.

Tarja Fuhrberg behaupt sich im Zweikampf

Auf der Gegenseite gelang es den Rutherinnen nur selten sich gefährlich in Szene zu setzen. Erst in der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte kam der FC zu einigen Möglichkeiten, doch es blieb beim 1:0 Pausenstand.
Auch nach dem Seitenwechsel bekamen die FC Spielerinnen keinen Zugriff auf die Partie. Zwar hatte der FC nun mehr Spielanteile doch nur selten sprang dabei etwas heraus. Die Gastgeberinnen agierten nun noch Defensiver und lauerten auf ihre Möglichkeit. Diese bot sich Ihnen in der 59. Minute und Sie nutzten diese in Person von Nele-Marie Wilhelmy eiskalt zum 2:0.

Pauline Bauer stellt eine SG Angreiferin

In der verbleibenden Spielzeit zeigten sich die FC Frauen zwar bemüht und versuchten alles um irgendwie in die Partie zurück zu kommen, doch das gelang ihnen nicht und es blieb beim Pokalaus der FC-Amazonen.
Auch im Trainer- Team der Bezirksliga Frauen gibt es eine Änderung. Trainer Detlev Fischer ist Momentan zeitlich stark eingebunden. Deshalb übernimmt Jürgen von Einem das Team. Fischer bleibt dem Verein aber erhalten und kümmert sich um die Organisation und Koordination im Frauen-Bereich.
Share Button