Ruthe(jd). Dennis Sobierajski und Marcel Drenkner schossen ihren FC Ruthe im Kellerduell gegen den TSV Söhlde am vergangenen Sonntag vom letzten Platz der 1. Kreisklasse A und übergaben die Rote Laterne an ihren Abstiegskonkurrenten. In einer einseitigen Partie versäumte es das Team von Trainer Marc Demitz allerdings, ihre zahlreichen Torchancen besser auszunutzen. Bis zur Halbzeit hätten die Ruther durchaus etwas für das Torverhältnis tun können. Dennis Felton, Marcel Drenkner, Robin Fuhrmann und Stefan Ackermann erspielten sich sehr gute Möglichkeiten, doch scheiterten sie auch teilweise am hervorragend haltenden Söhlder Keeper Marvin-Pascale Klemme, der lediglich beim Treffer von Dennis Sobierajski in der 25. Minute chancenlos blieb. Sobierajski traf mit einem satten Schuss aus 16 Metern platziert ins rechte untere Eck. Während Ruthes Torwart Dennis Fritzsche auch in der zweiten Halbzeit so gut wie beschäftigungslos blieb, wollte der FC unbedingt nachlegen. Dies gelang erst durch Marcel Drenkner der per Kopfball aus 9 Metern in der 70. Minute zum erlösenden 2:0 traf. Punkte mehr als der FC (19).  Ruthe kann sich Luft verschaffen im Abstiegsgetümmel, in dem sich derzeit sechs Teams befinden.

 

 

 

Share Button