Am letzten Sonntag war im Jahn-Sportpark großer Heimspieltag. Eingeläutet wurde dieser durch unsere Bezirksliga-Frauen um 11h. Trotz großer Personalsorgen kam der FC gut ins Spiel und hatte durch Melanie Schnellbächer die erste Torchance. Auch danach lieferten sich die Teams ein Duell auf Augenhöhe. In der 15. Minute nutzten die Gäste eine ihrer Möglichkeiten zum 0:1. Pech hatte Tarja Fuhrberg kurz vor der Pause, als sie mit einem Kopfball nur die Latte traf. Nach dem Seitenwechsel erspielten sich die Rot-Weißen zwar durchaus Chancen, doch fehlte das nötige Quäntchen Glück zum Ausgleich. Mit zunehmender Spielzeit erhöhten die Gastgeberinnen das Risiko und agierten noch offensiver. Den dadurch entstehenden Platz nutzten die Gäste sofort und sorgten für einige brenzlige Situationen vor dem FC-Gehäuse. Doch die Ruther Abwehr zeigte sich wachsam und konnten sich zudem auf Torfrau Ramona Prystawek verlassen. Am Ende musste die Bezirksligamannschaft eine unglückliche 0:1 Niederlage gegen die Landesliga Reserve des HSC Hannover hinnehmen. Trainer Gerhard Prytawek: „Natürlich sind wir enttäuscht. Die Mädels haben alles gegeben und hätten einen Punkt verdient.“


Um 13h folgte der Anpfiff unserer 2.Damen gegen die SG Wohldenberg/Holle. Unsere FC-Frauen gingen durch Emma Drescher früh in Führung, dann folgten sechs Gegentore. Dies spielte allerdings alles keine Rolle mehr, als noch in der ersten Halbzeit Weronika Kukulka nach einem Ellenbogenschlag in den Nacken zu Boden ging. Krankenwagen und Notarzt mussten gerufen werden. Sie befindet sich auf dem Weg der Besserung, Die Mannschaften einigten sich danach auf einen Spielabbruch. Wero, wir wünschen dir weiterhin gute und schnelle Genesung!
Um 15h fand der Heimspieltag seinen Abschluss durch das letzte Saisonspiel der 2.Herren. Die Jungs gewannen 6:1 gegen die Gäste aus Rautenberg. Trainer Thomas Kortas: „Es war ein sehr gutes Spiel. Wir haben vieles herausspielen können und gezeigt, dass wir einen guten Fußball spielen. Deswegen haben wir verdient gewonnen und uns im Abschlussspiel ein kleines Geschenk gemacht. Jetzt gehen alle Blicke Richtung nächste Saison, unser Ziel ist es, ganz oben zu stehen.“


Im Abstiegskampf unserer 1.Herren konnten unsere Jungs einen wichtigen Punkt aus Asel mitbringen. Trainer Marc Demitz zeigte sich zufrieden: „Asel war über die gesamte Spielzeit das aktivere Team. Meine Jungs haben aber einen mega läuferischen Aufwand betrieben und wenig Chancen zugelassen. Selbst haben wir immer wieder gefährliche Konter setzen können. Der Ausgleich zum 2:2 darf natürlich nicht mehr fallen. Die Leistung gibt aber berechtigte Hoffnung, unser Ziel am Ende der Saison zu erreichen.“

Share Button