Ruthe(jd). Die erste Herrenmannschaft des FC Ruthe schrammte am Sonntagnachmittag knapp an einer Überraschung vorbei, musste sich nach einer 2:1 Führung bis kurz vor Spielende gegen den Favoriten SC Asel am Ende knapp mit 2:3 geschlagen geben. Es dauerte eine komplette Halbzeit lang, bis sich das Team von Frank Eckhardt fand. Die Gäste aus Asel bestimmten das Spielgeschehen und hatten eine Handvoll bester Torchancen ausgelassen. Lediglich Till Strüber war erfolgreich, traf in der 32. Minute per Abstauber aus drei Metern nach Vorarbeit von Matteo Halfpap zum 0:1. Nur zwei Minuten später vergab Strüber völlig freistehend vor dem Tor von FC-Keeper Florian Potrykus. Wie verwandelt erschienen beide Teams nach dem Seitenwechsel. Während Asel sich in die Defensive zurückdrängen ließ und zunächst nicht mehr ins Spiel fand, offenbarten die Ruther richtige Offensivarbeit, nachdem sie in den ersten 45 Minuten keine nennenswerten Einschussmöglichkeiten hatten. In der 48. Minute vollendete Serhat Yilmaz nach Vorarbeit von Marcel Drenkner den ersten Ruther Angriff zum 1:1 Ausgleich. In der 63. Minute hätte Yilmaz erhöhen müssen, vergab aber allein vor Asels Oldie und Schlussmann Andrer Gorny (48), setzte die Kugel neben das Tor. Die Ruther Bemühungen wurden aber nur eine Minute später doch belohnt, Mert-Safa Maltepe staubte nach einem Querpass aus sechs Metern zur Ruther 2:1 Führung ab.

Frederick Daitche (oben, mitte) zeigt im Ruther Mittelfeld über 90 Minuten eine starke Partie

auch Dennis Sobierajski (oben) räumte im FC -Strafraum lange Zeit engagiert ab

auf Oldie Marcel Drenkner (unten) kann Trainer Frank Eckhardt aufgrund der Personallage nicht verzichten

Engagiert und motiviert spielte sich der FC zum nahen Punktgewinn. Doch am Ende ging ihnen wie schon in vielen Spielen der laufenden Saison die Puste aus. Es fehlte am Ende die Konzentration und Energie um auch die Vorarbeit zum 2:2 durch Schütze Matteo Halfpap zu verhindern. Nur drei Minuten später ging der kräftig gebaute SC-Stürmer Tim Rose im FC- Strafraum  zu Boden. Den gepfiffenen Foulelfmeter ließ sich Mattis Fiene nicht entgehen und verwandelte zum 2:3 Siegtreffer für seinen SC. Eine Punkteteilung wäre aufgrund der verschiedenen Halbzeiten sicherlich gerechtfertigt gewesen, doch am Ende nimmt Asel als glücklicher Gewinner die Punkte mit nach Hause.

 

Durch einen 11:1 Kantersieg gegen den Tabellenvorletzten VfR Bornum II behauptet die Ruther Reserve den vierten Tabellenplatz der 4. Kreisklasse B. Zu übermächtig war das Team von Trainer Thomas Kortas, und ließ keinen echten Kräftevergleich zu, auch wenn es zwischenzeitlich 1:1 Unentschieden stand. Für einen echten Kräftevergleich fahren die Ruther am nächsten Spieltag zum Tabellenzweiten SG Sibbesse/Eberholzen/Westfeld II. Für Ruthes Philip Bollmann war es sein letzter Einsatz im Dress des FC, er möchte sich aus Altersgründen zur Ruhe setzen und wurde bei seiner Auswechselung gefeiert.

 

Die zweite Ruther Altsenioren tauscht nach dem 3:0 Sieg gegen die SG Wehrstedt/Salzdetfurth mit der SG die Tabellenplätze und steht auf einem tollen vierten Rang. Als Torschützen trugen sich Mario Fritsche , Andreas Meseberg und Frank Neumann ein.

 

Share Button