Fußballturnier vom 21.-27 August mit Zuschauern nur unter strikter Einhaltung der aktuellen Hygienebestimmungen

Fußball-Blitzturnier des FC Ruthe im Jahn-Sport-Park  vom 21.-27. August

Ruthe(jd). Der FC Ruthe plant vom Freitag, 21. August bis Donnerstag 27. August im Jahn-Sport-Park ein Fußballturnier mit namhaften Teams. Der FC Ruthe konnte für sein Blitzturnier mit dem SC Drispenstedt, TuS Hasede und der Germania Ochtersum drei Bezirksligisten gewinnen. Weiterhin nehmen der Kreisligist Grün-Weis Himmelsthür sowie die beiden Lokalvereine 1. FC Sarstedt II und Gastgeber FC Ruthe teil. Gespielt wird an den Tagen Freitag 21., Donnerstag, 23. und Dienstag,25. sowie die Finalspiele am Donnerstag, 27. August. Beginn in den Gruppenspiele ist jeweils um 18:30 , am Finaltag  ab 18 Uhr. Gespielt wird nach NFV Regeln sowie 2 x 30 Minuten. Den Auftakt am 21.8. machen die Bezirksligisten zwischen dem TuS Hasede und dem SC Drispenstedt.

Das Turnier wird unter aktuellen Hygieneverordnungen durchgeführt, die beim Eintritt ausgehängt werden bzw. auf der Homepage des FC Ruthe eingelesen werden können. Alle Zuschauer werden ebenfalls namentlich und mit Mobilnummer erfasst. Damit hierdurch möglichst keine langen Schlangen entstehen, wird die Erfassung mit dem eigenen Smarthone per QR-Code (wird am Eingang zur Verfügung gestellt) bzw. App erfolgen. Die App wird ebenfalls vom Bayrischen Staatsministerium genutzt. Die Daten liegen absolut verschlüsselt auf einem der Rechenzentren des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik und werden lediglich bei Coronaverdacht an das örtliche Gesundheitsamt ausgegeben. Nach 4 Wochen Aufbewahrungsfrist werden die Daten DSGVO-konform (Datenschutz) automatisch gelöscht. Für Zuschauer die kein eigenes Smartphone besitzen ist ebenfalls gesorgt.

Für das Scannen des QR-Codes mit ihrem eigenen Smartphone benötigen Sie einen QR-Code Scanner, die es kostenlos zum Download gibt. Wer das nicht kann oder möchte, für die Zuschauer ist auch vor Ort gesorgt. Zuschauer bekommen beim Eintritt ebenfalls eine laufende Nummer, die sie bei Austritt wieder abgeben müssen. Da ab 50 Zuschauern eine Sitzpflicht besteht, werden Fans gebeten eigene Sitzmöglichkeiten mitzubringen. In den Bereichen, in denen die Abstandsregelung von 1, 5 Metern nicht eingehalten werden kann, (z.B. Gastro- und Sanitärbereich) wird auf die bestehende Maskenpflicht hingewiesen. Der FC Ruthe ist sich seiner Pflicht zur Einhaltung der Hygienevorschriften bewusst, bittet daher alle Beteiligten um strikte Einhaltung der Vorschriften. Mit einem Aufgebot an Ordnern, deren Anweisungen Folge zu leisten ist, sollen diese eingehalten werden.

Zuschauerinformation zum Blitzturnier beim FC Ruthe e.V.

Wir bitten alle Zuschauer die Hygienebestimmungen sowie die Einlassbedingungen konsequent einzuhalten. Da auch wir die entsprechenden Vorgaben vom Gesundheitsamt und dem NFV umsetzen müssen. Der FC Ruthe setzt zur Umsetzung seines Konzeptes entsprechende Hygienebeauftragte/Ordner ein, dessen Anweisungen Folge zu leisten ist. Besonders im Bereich der „Sanitären Anlagen“ und dem „Verkaufsstand“ bitten wir die Abstandsregelungen einzuhalten. Bitte helft uns alle mit eurem disziplinierten Verhalten, ein interessantes und sportliches Fußballturnier durchzuführen. Der Ein- und Ausgang am Jahn-Sportpark wird zur Straßenseite gestellt. Die hinteren Ausgänge werden für den Eintritt komplett verschlossen. Der Ein- und Ausgang zur Straßenseite wird jeweils separat und deutlich voneinander getrennt. Am Eingang werden gut sichtbar als erstes die Hygienevorschriften ausgehangen. Aus Sicherheitsgründen und wegen einer möglichen Infektionskette, werden alle Zuschauer namentlich und mit Telefonnummer unter Beachtung der DSGVO wie vorgeschrieben erfasst. Um einem ständigen Desinfizieren aus dem Wege zu gehen, verwenden wir die darf.ich.rein App des Bayrischen Staats-Digitalministeriums. Die Lösung kommt als Web-Anwendung und kann direkt im Browser genutzt werden. Das heißt, dass keine App heruntergeladen oder eine Software installiert werden muss. Unsere Gäste und Besucher scannen einfach den QR-Code. Fertig. Ohne Zettel. Ohne Stift. Wir verhindern hierdurch auch unnötige Ansammlungen. Für die Nutzung des QR-Codes hat man entweder ein relativ neues Smartphone (Funktion integriert) oder man benötigt dafür eine QR-Code App. (gibt es kostenlos im Netz) Datenverschlüsselung auf höchstem Niveau. Konkret: Asymmetrische Verschlüsselung nach dem 2 Schlüssel-Prinzip. Die Kontaktdaten liegen in Deutschland; im durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) zertifizierten Rechenzentrum der AKDB. Die Kontaktdaten werden automatisch nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von 4 Wochen wieder gelöscht. Immer dann, wenn wieder auf Papier zurückgegriffen werden muss, (Zuschauer haben kein Handy oder Internet) haben wir die Möglichkeit über darf.ich.rein ein Tablet Modus zu aktivieren. Mit dem „Tablet-Modus“ können wir ein Tablet, Smartphone oder einen PC als zentrales Check-In-Gerät verwenden. Hierüber können wir dann ebenfalls Besucher anmelden. Natürlich wird immer jeweils nach Nutzung desinfiziert. Da fast jeder Mensch heutzutage ein Handy bei sich hat, sollte dies nur die Ausnahme sein. Am Eingang wird ein QR-Code ausgehängt, den jeder Zuschauer mit seinem eigenen Smartphone scannen kann. Anschließend öffnet sich die entsprechende Seite und man wird aufgefordert sein Name, Vorname und Telefonnummer einzugeben. Speichern und fertig. Die Daten selbst werden vom BSI Rechenzentrum nur im Infektionsfall an das entsprechende Gesundheitsamt (Hildesheim) herausgegeben. Bei Bezahlung des Eintrittspreises wird zusätzlich eine laufende Nummer vergeben, die bei Austritt wieder „gesondert“ am Ausgang abgegeben werden muss. Hierdurch können wir zusätzlich zum Dashboard der App jederzeit bestimmen, wieviel Zuschauer sich auf dem Jahn-Sportpark befinden. (Bei der App handelt es sich nur um die Mengenzahl, keine persönlichen Daten) Nach Tagesende werden alle vorhandenen Tore aufgeschlossen, sodass wir mehrere Möglichkeiten des Austritts haben. Beim Austritt wird außerdem darauf hingewiesen die Abstandsregeln zu befolgen.

Vielen Dank.

Vorstand FC Ruthe e.V.

Nachfolgend das Hygienekonzept des FC Ruthe zum Fußballturnier

Hygienekonzept FC Ruthe e. V.

S p i e l b e t r i e b A m a t e u r f u ß b a l l T u r n i e r w o c h e 2 1. – 2 7. A u g u s t 2 0 2 0

Vereins-Informationen Verein: FC Ruthe e.V. / Amtshof 8, 31157 Sarstedt Ansprechpartner*in Hygienekonzept:

Bastian Arndt: Ziegeleiweg 4, 31191 Algermissen, Tel: 0152-54977341, bastian.arndt@freenet.de

Datenschutzbeauftragter: Walter Drescher: Amtshof 8, 31157 Sarstedt, Tel: 05066-1690, walterdrescher@aol.com Mail: i n f o @ f c – r u t h e . d e Kontaktnummer: 1. Vorsitz. Walter Drescher, Amtshof 8, 31157 Sarstedt, Mobil 0171-4639064 Mail: walterdrescher@aol.com Adresse

Sportstätte: Friedrich-Luwig-Jahn-Str.42, 31157 Sarstedt, Jahn Sportpark Sarstedt, XX.XX.2020________________________________________________ Ort, Datum, Unterschrift Grundsätze

Dieses Hygienekonzept orientiert sich an den Handlungsempfehlungen des DFB-Leitfadens „Zurück ins Spiel“, dem Landessportbund Niedersachsen, der Niedersächsischen CoronaVerordnung, sowie der Corona Neu-Verordnung des Niedersächsischer Fußballverbandes e.V. vom 13.7.2020. Das Konzept dient als Vorlage beim Gesundheitsamt Landkreis Hildesheim, zur Durchführung einer Fußball-Turnierwoche unter Einhaltung aller notwendigen Schritte mit den entsprechenden Corona-Verordnungen. Es gilt für den Spielbetrieb der Turnierwoche vom 21.-27.08.2020 und die hiermit im Zusammenhang stehenden notwendigen Tätigkeiten im Bereich der gesamten Sportstätte. Zudem werden Regelungen für Personen im Publikumsbereich der Sportstätte (Jahn Sportpark) festgehalten.

Zur besseren Abtrennung werden die entsprechenden Bereiche in Zonen eingeteilt. Genauere Inhalte werden unter Punkt 4 erläutert. Ausgenommen vom Konzept sind sämtliche sonstigen Bereiche im Innenbereich von Gebäuden, gastronomische Einrichtungen, Einrichtungen zur Sportplatzpflege und Sporthallen. Hierfür können weitere Hygienekonzepte notwendig sein. Für den Verkauf von Lebensmittel und Getränken wird unter Punkt 4 (Zone 8 Verkaufsstand) gesondert eingegangen. Die Grundlage für sämtliche aufgeführten Maßnahmen und Regelungen ist die Annahme, dass eine Ansteckung mit SARS-CoV2 zwar möglich, die Wahrscheinlichkeit aber durch das Umsetzen der genannten Hygienemaßnahmen sehr gering ist. Um auf ein erhöhtes Risiko vorbereitet zu sein und die Fortführung von risikominimiertem Spielbetrieb zu ermöglichen, wird unter Punkt 5 „Einschätzung des Infektionsrisikos“ eine abgestufte Übersicht zu Hygienemaßnahmen gegeben. Durch die Steuerung anhand der aktuellen lokalen Einschätzung kann die Prävention für „Geringes Risiko“ verhältnismäßig angepasst werden.

Allgemeine Hygieneregeln

Ø Grundsätzlich gilt das Einhalten des Mindestabstands (1,5 Meter) in allen Bereichen außerhalb des Spielfelds.

Ø In Spielpausen ist der Mindestabstand auch auf dem Spielfeld einzuhalten.

Ø Körperliche Begrüßungsrituale (z.B. Händedruck/Umarmungen) sind zu unterlassen.

Ø Beachten der Hust- und Nies-Etikette (Armbeuge oder Einmal-Taschentuch).

Ø Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (min. 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände. Ø Unterlassen von Spucken und von Naseputzen auf dem Spielfeld.

  1. Verdachtsfälle Covid-19

Ø Eine Teilnahme am Spielbetrieb und auch der Zutritt für Zuschauer ist für alle Beteiligten nur möglich bei symptomfreiem Gesundheitszustand.

Ø Personen mit verdächtigen Symptomen müssen die Sportstätte umgehend verlassen bzw. diese gar nicht betreten. Solche Symptome sind: o Husten, Fieber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome o Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.

  1. Organisatorisches

Ø Nach der Corona-Neuverordnung des Niedersächsischen Fußballverbandes mit Geltung vom 13.7.2020 – Eingeschränkte Wiederaufnahme des Spielbetriebes ist folgendes einzuhalten (Achtung: Neues Uptade 01.08.2020 / 50 Personen erlaubt)

Ø Aktive Sportausübende –maximal 30 Personen- als erlaubte feste Gruppe auf dem Spielfeld o 29 beteiligte Spieler/Sportausübende (inkl. Ersatzspieler) aus den Beteiligten Mannschaften o 1 Schiedsrichter o Dokumentation der Kontaktdaten dieser 30 Gruppenteilnehmer o (neue Corona-Verordnung seit 01.08.2020 50 Personen)

Weitere Personen im Innenraum sind erlaubt und fallen nicht in die 30 Personen Grenze der (aktiv) Sportausübenden o Schiedsrichterassistenten, Mannschaftsverantwortliche (wie z.B. Trainer, Betreuer etc.) unter Einhaltung der geltenden Abstandregeln (mind. 2 Meter) o Dokumentation der Kontaktdaten dieser Gruppe wird empfohlen

Ø Zuschauer o Bis 30 Zuschauerstehend und unter konsequenter Einhaltung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen des Landes ohne Dokumentation der Kontaktdaten o Über 30 bis max. 500 Zuschauer sitzend und unter konsequenter Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen des Landes sowie mit Dokumentation der Kontaktdaten

Ø Spielbetrieb, Freundschaftsspiele, Turniere o Grundsätzlich sind nur Spiele zwischen 2 Mannschaften im 11er-Spielbetrieb erlaubt, da sonst die Maximalzahl von 30 Personen pro Gruppe überschritten wird o Unterhalb des 11er-Spielbetriebs könnten bis zu erreichen der Maximalzahl von 30 Personen pro Gruppe mehrere Teams gegeneinander antreten o (seit 01.08.2020 neue Corona Verordnung 50 Personen)

Ø Sonstiges

o Sportanlagen können vollständig geöffnet werden. das heißt, die Umkleiden, Wasch- und Dusch-, Toiletten- und Sanitärräume sowie Gemeinschaftsräume können benutzt oder betreten werden. In den Umkleiden, in den Wasch-, Dusch-, Toiletten- und Sanitärräumen muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Falls das aufgrund der beengten Platzverhältnisse nicht möglich ist, können diese Räumlichkeiten nur einzeln betreten werden.

o Die Gastronomie auf der Sportanlage darf wieder betrieben werden, wenn die Betreiberin oder der Betreiber der Einrichtung ein Hygienekonzept nach den Vorgaben der Verordnung (§3 der Verordnung) erstellt hat und die Einhaltung des Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen den Gästen gewährleistet. Da hier nur ein Verkaufsstand öffnet, wird hierfür kein extra Hygienekonzept verfasst (siehe Punkt 4.Zonierung (Zone 8 Verkaufstand)). Die Kontaktdaten am Verkaufsstand zu erfassen sind nicht notwendig, da diese schon beim Eintritt aufs Sportgelände erfasst werden. Ø Alle Regelungen unterliegen den lokal gültigen Verordnungen und Vorgaben.

Ø Ansprechpartner*in für sämtliche Anliegen und Anfragen zum Hygienekonzept des Spielbetriebs ist Herr Bastian Arndt (FC Ruthe e.V. Kontaktdaten siehe oben)

Ø Datenschutzbeauftragter ist Walter Drescher (FC Ruthe e.V. Kontaktdaten siehe oben)

Ø Das Hygienekonzept ist anhand der vorliegenden Rahmenbedingungen des Vereins FC Ruthe e.V. und der Sportstätte Jahn Sportpark, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str.42, 31157 Sarstedt mit den lokalen Behörden abgestimmt.

Ø Die Sportstätte ist mit ausreichend Wasch- und Desinfektionsmöglichkeiten, vor allem im Eingangsbereich, Umkleidekabinen, entsprechend nutzbaren Räumlichkeiten, sanitäre Anlagen sowie Verkaufsstand des Sportgeländes ausgestattet.

Ø Alle Trainer*innen, Spieler und verantwortlichen Teilnehmenden sind in die Vorgaben und Maßnahmen zum Spielbetrieb und zur Nutzung der Sportanlage durch das Hygienekonzept informiert und eingewiesen.

Ø Vor Aufnahme des Spielbetriebs werden alle Personen, die in den aktiven Spielbetrieb involviert sind bzw. aktiv teilnehmen, noch einmal über die Hygieneregeln informiert. Dies gilt im Spielbetrieb der Turnierwoche für alle teilnehmenden Mannschaften und Seite 4 auch für die Schiedsrichter*innen und sonstige Funktionsträger*innen bzw. Helfer*innen.

Ø Alle weiteren Personen, die sich auf dem Jahn Sportpark aufhalten, müssen über die Hygieneregeln rechtzeitig in verständlicher Weise vor Eintritt informiert werden. Hierzu erfolgt der Aushang des Hygienekonzepts mindestens am Eingangsbereich, an den Umkleidekabinen und am Verkaufsstand. Das Hygienekonzept wird auch auf unserer Homepage zusätzlich zur Einsicht zur Verfügung gestellt.

Ø Personen, die nicht zur Einhaltung dieser Regeln bereit sind, wird im Rahmen des Hausrechts der Zutritt verwehrt bzw. sie werden der Sportstätte verwiesen.

Ø Es wird allen Teilnehmern der Veranstaltung (Spielern, Betreuern und Zuschauern) empfohlen die Corona Warn-App auf ihren Mobiltelefonen zu installieren.

Ø Teilnehmende Mannschaften sind: SC Drispenstedt, TuS Hasede, Germania Ochtersum, Grün-Weiß Himmelsthür, 1. FC Sarstedt II sowie FC Ruthe e.V.

Ø Schiedsrichter: (mit Namen, Adresse, Mobilnummer und welche Spiele werden geleitet) stehen im Netz unter Fussball.de, werden aber noch einmal wie die Spieler separat aufgenommen

Ø Alle teilnehmenden Teams, haben vor jedem Spieltag eine neue oder ergänzte Teilnehmerliste, mit Adressen und Mobilnummer zu erstellen und an den FC Ruthe zu übermitteln. Die Anzahl der aktiven Spieler je Mannschaft und Spieltag ist auf 14 begrenzt.

Fußball-Blitzturnier des FC Ruthe im jsp beim FC Ruthe vom 21.-27. August

Ruthe(jd). Der FC Ruthe plant vom Freitag, 21. August bis Donnerstag 27. August im Jahn-Sport-Park ein Fußballturnier mit namhaften Teams. Der FC Ruthe konnte für sein Blitzturnier mit dem SC Drispenstedt, TuS Hasede und der Germania Ochtersum drei Bezirksligisten gewinnen. Weiterhin nehmen der Kreisligist Grün-Weis Himmelsthür sowie die beiden Lokalvereine 1. FC Sarstedt II und Gastgeber FC Ruthe teil. Gespielt wird an den Tagen Freitag 21., Donnerstag, 23. und Dienstag,25. sowie die Finalspiele am Donnerstag, 27. August. Beginn in den Gruppenspiele ist jeweils um 18:30 , am Finaltag  ab 18 Uhr. Gespielt wird nach NFV Regeln sowie 2 x 30 Minuten. Den Auftakt am 21.8. machen die Bezirksligisten zwischen dem TuS Hasede und dem SC Drispenstedt.

Das Turnier wird unter aktuellen Hygieneverordnungen durchgeführt, die beim Eintritt ausgehängt werden bzw. auf der Homepage des FC Ruthe eingelesen werden können. Alle Zuschauer werden ebenfalls namentlich und mit Mobilnummer erfasst. Damit hierdurch möglichst keine langen Schlangen entstehen, wird die Erfassung mit dem eigenen Smarthone per QR-Code (wird am Eingang zur Verfügung gestellt) bzw. App erfolgen. Die App wird ebenfalls vom Bayrischen Staatsministerium genutzt. Die Daten liegen absolut verschlüsselt auf einem der Rechenzentren des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik und werden lediglich bei Coronaverdacht an das örtliche Gesundheitsamt ausgegeben. Nach 4 Wochen Aufbewahrungsfrist werden die Daten DSGVO-konform (Datenschutz) automatisch gelöscht. Für Zuschauer die kein eigenes Smartphone besitzen ist ebenfalls gesorgt.

Für das Scannen des QR-Codes mit ihrem eigenen Smartphone benötigen Sie einen QR-Code Scanner, die es kostenlos zum Download gibt. Wer das nicht kann oder möchte, für die Zuschauer ist auch vor Ort gesorgt. Zuschauer bekommen beim Eintritt ebenfalls eine laufende Nummer, die sie bei Austritt wieder abgeben müssen. Da ab 50 Zuschauern eine Sitzpflicht besteht, werden Fans gebeten eigene Sitzmöglichkeiten mitzubringen. In den Bereichen, in denen die Abstandsregelung von 1, 5 Metern nicht eingehalten werden kann, (z.B. Gastro- und Sanitärbereich) wird auf die bestehende Maskenpflicht hingewiesen. Der FC Ruthe ist sich seiner Pflicht zur Einhaltung der Hygienevorschriften bewusst, bittet daher alle Beteiligten um strikte Einhaltung der Vorschriften. Mit einem Aufgebot an Ordnern, deren Anweisungen Folge zu leisten ist, sollen diese eingehalten werden.

Zuschauerinformation zum Blitzturnier beim FC Ruthe e.V.

Wir bitten alle Zuschauer die Hygienebestimmungen sowie die Einlassbedingungen konsequent einzuhalten. Da auch wir die entsprechenden Vorgaben vom Gesundheitsamt und dem NFV umsetzen müssen. Der FC Ruthe setzt zur Umsetzung seines Konzeptes entsprechende Hygienebeauftragte/Ordner ein, dessen Anweisungen Folge zu leisten ist. Besonders im Bereich der „Sanitären Anlagen“ und dem „Verkaufsstand“ bitten wir die Abstandsregelungen einzuhalten. Bitte helft uns alle mit eurem disziplinierten Verhalten, ein interessantes und sportliches Fußballturnier durchzuführen. Der Ein- und Ausgang am Jahn-Sportpark wird zur Straßenseite gestellt. Die hinteren Ausgänge werden für den Eintritt komplett verschlossen. Der Ein- und Ausgang zur Straßenseite wird jeweils separat und deutlich voneinander getrennt. Am Eingang werden gut sichtbar als erstes die Hygienevorschriften ausgehangen. Aus Sicherheitsgründen und wegen einer möglichen Infektionskette, werden alle Zuschauer namentlich und mit Telefonnummer unter Beachtung der DSGVO wie vorgeschrieben erfasst. Um einem ständigen Desinfizieren aus dem Wege zu gehen, verwenden wir die darf.ich.rein App des Bayrischen Staats-Digitalministeriums. Die Lösung kommt als Web-Anwendung und kann direkt im Browser genutzt werden. Das heißt, dass keine App heruntergeladen oder eine Software installiert werden muss. Unsere Gäste und Besucher scannen einfach den QR-Code. Fertig. Ohne Zettel. Ohne Stift. Wir verhindern hierdurch auch unnötige Ansammlungen. Für die Nutzung des QR-Codes hat man entweder ein relativ neues Smartphone (Funktion integriert) oder man benötigt dafür eine QR-Code App. (gibt es kostenlos im Netz) Datenverschlüsselung auf höchstem Niveau. Konkret: Asymmetrische Verschlüsselung nach dem 2 Schlüssel-Prinzip. Die Kontaktdaten liegen in Deutschland; im durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) zertifizierten Rechenzentrum der AKDB. Die Kontaktdaten werden automatisch nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von 4 Wochen wieder gelöscht. Immer dann, wenn wieder auf Papier zurückgegriffen werden muss, (Zuschauer haben kein Handy oder Internet) haben wir die Möglichkeit über darf.ich.rein ein Tablet Modus zu aktivieren. Mit dem „Tablet-Modus“ können wir ein Tablet, Smartphone oder einen PC als zentrales Check-In-Gerät verwenden. Hierüber können wir dann ebenfalls Besucher anmelden. Natürlich wird immer jeweils nach Nutzung desinfiziert. Da fast jeder Mensch heutzutage ein Handy bei sich hat, sollte dies nur die Ausnahme sein. Am Eingang wird ein QR-Code ausgehängt, den jeder Zuschauer mit seinem eigenen Smartphone scannen kann. Anschließend öffnet sich die entsprechende Seite und man wird aufgefordert sein Name, Vorname und Telefonnummer einzugeben. Speichern und fertig. Die Daten selbst werden vom BSI Rechenzentrum nur im Infektionsfall an das entsprechende Gesundheitsamt (Hildesheim) herausgegeben. Bei Bezahlung des Eintrittspreises wird zusätzlich eine laufende Nummer vergeben, die bei Austritt wieder „gesondert“ am Ausgang abgegeben werden muss. Hierdurch können wir zusätzlich zum Dashboard der App jederzeit bestimmen, wieviel Zuschauer sich auf dem Jahn-Sportpark befinden. (Bei der App handelt es sich nur um die Mengenzahl, keine persönlichen Daten) Nach Tagesende werden alle vorhandenen Tore aufgeschlossen, sodass wir mehrere Möglichkeiten des Austritts haben. Beim Austritt wird außerdem darauf hingewiesen die Abstandsregeln zu befolgen.

Vielen Dank.

Vorstand FC Ruthe e.V.

Nachfolgend das Hygienekonzept des FC Ruthe zum Fußballturnier

Hygienekonzept FC Ruthe e. V. S p i e l b e t r i e b A m a t e u r f u ß b a l l T u r n i e r w o c h e 2 1. – 2 7. A u g u s t 2 0 2 0

Vereins-Informationen Verein: FC Ruthe e.V. / Amtshof 8, 31157 Sarstedt Ansprechpartner*in Hygienekonzept: Bastian Arndt: Ziegeleiweg 4, 31191 Algermissen, Tel: 0152-54977341, bastian.arndt@freenet.de

Datenschutzbeauftragter: Walter Drescher: Amtshof 8, 31157 Sarstedt, Tel: 05066-1690, walterdrescher@aol.com Mail: i n f o @ f c – r u t h e . d e Kontaktnummer: 1. Vorsitz. Walter Drescher, Amtshof 8, 31157 Sarstedt, Mobil 0171-4639064 Mail: walterdrescher@aol.com Adresse

Sportstätte: Friedrich-Luwig-Jahn-Str.42, 31157 Sarstedt, Jahn Sportpark Sarstedt, XX.XX.2020________________________________________________ Ort, Datum, Unterschrift Grundsätze

Dieses Hygienekonzept orientiert sich an den Handlungsempfehlungen des DFB-Leitfadens „Zurück ins Spiel“, dem Landessportbund Niedersachsen, der Niedersächsischen CoronaVerordnung, sowie der Corona Neu-Verordnung des Niedersächsischer Fußballverbandes e.V. vom 13.7.2020. Das Konzept dient als Vorlage beim Gesundheitsamt Landkreis Hildesheim, zur Durchführung einer Fußball-Turnierwoche unter Einhaltung aller notwendigen Schritte mit den entsprechenden Corona-Verordnungen. Es gilt für den Spielbetrieb der Turnierwoche vom 21.-27.08.2020 und die hiermit im Zusammenhang stehenden notwendigen Tätigkeiten im Bereich der gesamten Sportstätte. Zudem werden Regelungen für Personen im Publikumsbereich der Sportstätte (Jahn Sportpark) festgehalten.

Zur besseren Abtrennung werden die entsprechenden Bereiche in Zonen eingeteilt. Genauere Inhalte werden unter Punkt 4 erläutert. Ausgenommen vom Konzept sind sämtliche sonstigen Bereiche im Innenbereich von Gebäuden, gastronomische Einrichtungen, Einrichtungen zur Sportplatzpflege und Sporthallen. Hierfür können weitere Hygienekonzepte notwendig sein. Für den Verkauf von Lebensmittel und Getränken wird unter Punkt 4 (Zone 8 Verkaufsstand) gesondert eingegangen. Die Grundlage für sämtliche aufgeführten Maßnahmen und Regelungen ist die Annahme, dass eine Ansteckung mit SARS-CoV2 zwar möglich, die Wahrscheinlichkeit aber durch das Umsetzen der genannten Hygienemaßnahmen sehr gering ist. Um auf ein erhöhtes Risiko vorbereitet zu sein und die Fortführung von risikominimiertem Spielbetrieb zu ermöglichen, wird unter Punkt 5 „Einschätzung des Infektionsrisikos“ eine abgestufte Übersicht zu Hygienemaßnahmen gegeben. Durch die Steuerung anhand der aktuellen lokalen Einschätzung kann die Prävention für „Geringes Risiko“ verhältnismäßig angepasst werden.

Allgemeine Hygieneregeln

Ø Grundsätzlich gilt das Einhalten des Mindestabstands (1,5 Meter) in allen Bereichen außerhalb des Spielfelds.

Ø In Spielpausen ist der Mindestabstand auch auf dem Spielfeld einzuhalten.

Ø Körperliche Begrüßungsrituale (z.B. Händedruck/Umarmungen) sind zu unterlassen.

Ø Beachten der Hust- und Nies-Etikette (Armbeuge oder Einmal-Taschentuch).

Ø Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (min. 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände. Ø Unterlassen von Spucken und von Naseputzen auf dem Spielfeld.

  1. Verdachtsfälle Covid-19

Ø Eine Teilnahme am Spielbetrieb und auch der Zutritt für Zuschauer ist für alle Beteiligten nur möglich bei symptomfreiem Gesundheitszustand.

Ø Personen mit verdächtigen Symptomen müssen die Sportstätte umgehend verlassen bzw. diese gar nicht betreten. Solche Symptome sind: o Husten, Fieber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome o Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.

  1. Organisatorisches


Ø Aktive Sportausübende –maximal 30 Personen- als erlaubte feste Gruppe auf dem Spielfeld o 29 beteiligte Spieler/Sportausübende (inkl. Ersatzspieler) aus den Beteiligten Mannschaften o 1 Schiedsrichter o Dokumentation der Kontaktdaten dieser 30 Gruppenteilnehmer o (neue Corona-Verordnung seit 01.08.2020 50 Personen)Ø Nach der Corona-Neuverordnung des Niedersächsischen Fußballverbandes mit Geltung vom 13.7.2020 – Eingeschränkte Wiederaufnahme des Spielbetriebes ist folgendes einzuhalten (Achtung: Neues Uptade 01.08.2020 / 50 Personen erlaubt)

Weitere Personen im Innenraum sind erlaubt und fallen nicht in die 30 Personen Grenze der (aktiv) Sportausübenden o Schiedsrichterassistenten, Mannschaftsverantwortliche (wie z.B. Trainer, Betreuer etc.) unter Einhaltung der geltenden Abstandregeln (mind. 2 Meter) o Dokumentation der Kontaktdaten dieser Gruppe wird empfohlen

Ø Zuschauer o Bis 30 Zuschauerstehend und unter konsequenter Einhaltung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen des Landes ohne Dokumentation der Kontaktdaten o Über 30 bis max. 500 Zuschauer sitzend und unter konsequenter Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen des Landes sowie mit Dokumentation der Kontaktdaten

Ø Spielbetrieb, Freundschaftsspiele, Turniere o Grundsätzlich sind nur Spiele zwischen 2 Mannschaften im 11er-Spielbetrieb erlaubt, da sonst die Maximalzahl von 30 Personen pro Gruppe überschritten wird o Unterhalb des 11er-Spielbetriebs könnten bis zu erreichen der Maximalzahl von 30 Personen pro Gruppe mehrere Teams gegeneinander antreten o (seit 01.08.2020 neue Corona Verordnung 50 Personen)

Ø Sonstiges

o Sportanlagen können vollständig geöffnet werden. das heißt, die Umkleiden, Wasch- und Dusch-, Toiletten- und Sanitärräume sowie Gemeinschaftsräume können benutzt oder betreten werden. In den Umkleiden, in den Wasch-, Dusch-, Toiletten- und Sanitärräumen muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Falls das aufgrund der beengten Platzverhältnisse nicht möglich ist, können diese Räumlichkeiten nur einzeln betreten werden.

o Die Gastronomie auf der Sportanlage darf wieder betrieben werden, wenn die Betreiberin oder der Betreiber der Einrichtung ein Hygienekonzept nach den Vorgaben der Verordnung (§3 der Verordnung) erstellt hat und die Einhaltung des Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen den Gästen gewährleistet. Da hier nur ein Verkaufsstand öffnet, wird hierfür kein extra Hygienekonzept verfasst (siehe Punkt 4.Zonierung (Zone 8 Verkaufstand)). Die Kontaktdaten am Verkaufsstand zu erfassen sind nicht notwendig, da diese schon beim Eintritt aufs Sportgelände erfasst werden. Ø Alle Regelungen unterliegen den lokal gültigen Verordnungen und Vorgaben.

Ø Ansprechpartner*in für sämtliche Anliegen und Anfragen zum Hygienekonzept des Spielbetriebs ist Herr Bastian Arndt (FC Ruthe e.V. Kontaktdaten siehe oben)

Ø Datenschutzbeauftragter ist Walter Drescher (FC Ruthe e.V. Kontaktdaten siehe oben)

Ø Das Hygienekonzept ist anhand der vorliegenden Rahmenbedingungen des Vereins FC Ruthe e.V. und der Sportstätte Jahn Sportpark, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str.42, 31157 Sarstedt mit den lokalen Behörden abgestimmt.

Ø Die Sportstätte ist mit ausreichend Wasch- und Desinfektionsmöglichkeiten, vor allem im Eingangsbereich, Umkleidekabinen, entsprechend nutzbaren Räumlichkeiten, sanitäre Anlagen sowie Verkaufsstand des Sportgeländes ausgestattet.

Ø Alle Trainer*innen, Spieler und verantwortlichen Teilnehmenden sind in die Vorgaben und Maßnahmen zum Spielbetrieb und zur Nutzung der Sportanlage durch das Hygienekonzept informiert und eingewiesen.

Ø Vor Aufnahme des Spielbetriebs werden alle Personen, die in den aktiven Spielbetrieb involviert sind bzw. aktiv teilnehmen, noch einmal über die Hygieneregeln informiert. Dies gilt im Spielbetrieb der Turnierwoche für alle teilnehmenden Mannschaften und Seite 4 auch für die Schiedsrichter*innen und sonstige Funktionsträger*innen bzw. Helfer*innen.

Ø Alle weiteren Personen, die sich auf dem Jahn Sportpark aufhalten, müssen über die Hygieneregeln rechtzeitig in verständlicher Weise vor Eintritt informiert werden. Hierzu erfolgt der Aushang des Hygienekonzepts mindestens am Eingangsbereich, an den Umkleidekabinen und am Verkaufsstand. Das Hygienekonzept wird auch auf unserer Homepage zusätzlich zur Einsicht zur Verfügung gestellt.

Ø Personen, die nicht zur Einhaltung dieser Regeln bereit sind, wird im Rahmen des Hausrechts der Zutritt verwehrt bzw. sie werden der Sportstätte verwiesen.

Ø Es wird allen Teilnehmern der Veranstaltung (Spielern, Betreuern und Zuschauern) empfohlen die Corona Warn-App auf ihren Mobiltelefonen zu installieren.

Ø Teilnehmende Mannschaften sind: SC Drispenstedt, TuS Hasede, Germania Ochtersum, Grün-Weiß Himmelsthür, 1. FC Sarstedt II sowie FC Ruthe e.V.

Ø Schiedsrichter: (mit Namen, Adresse, Mobilnummer und welche Spiele werden geleitet) stehen im Netz unter Fussball.de, werden aber noch einmal wie die Spieler separat aufgenommen

Ø Alle teilnehmenden Teams, haben vor jedem Spieltag eine neue oder ergänzte Teilnehmerliste, mit Adressen und Mobilnummer zu erstellen und an den FC Ruthe zu übermitteln. Die Anzahl der aktiven Spieler je Mannschaft und Spieltag ist auf 14 begrenzt.

Ø Die Sportanlage hat insgesamt 2 Zu- und Ausgänge. Einer davon wird geschlossen (der Hintere), der andere als Ein- und Ausgang zur Verfügung gestellt (zur Straße hin). Die unterschiedlichen Ein- und Ausgänge werden deutlich gekennzeichnet.

Ø Zur Einhaltung der allgemeinen Hygieneregel und zu den im folgenden getroffenen Regelungen werden vom FC Ruthe je Spieltag mindestens 4 Platzordner benannt, die vor allem die im folgenden beschriebenen Zonen 1 (Eingang), 7 (Zuschauer) und 8 (Verkaufsstand) beaufsichtigen. Außerdem führen diese Personen die ebenfalls im folgenden Abschnitt beschriebenen Desinfektionen der Kabinen und Sanitären Anlagen durch. 4. Zonierung Ø Der Jahn Sportpark wurde in 8 Zonen aufgeteilt (siehe Skizze) Ø Zone 1 = Eingang Ø Zone 2 = Umkleidekabinen, sanitäre Anlagen

Ø Zone 3 = Spielereinlauf zum Spielfeld A Ø Zone 4 = Spielfeld A Ø Zone 4 A = Rasenstück Spielfeld A vorne (wird eventuell für TG Lauftreff genutzt) Ø Zone 4 B = Rasenstück Spielfeld A hinten (wird eventuell für TG Lauftreff genutzt)

Ø Zone 5 = Trainerkabinen auf der Tartanbahn mit zusätzlichen Bänken für Auswechselspieler damit der Abstand eingehalten werden kann

Ø Zone 6 = Spielfeld B

Ø Zone 6 A = Rasenstück Spielfeld B vorne (wird eventuell für TG Lauftreff genutzt) Ø Zone 6 B = Rasenstück Spielfeld B hinten (wird eventuell für TG Lauftreff genutzt) Seite 5 Ø Zone 7 = Zuschauer Ø Zone 8 = Verkaufsstand Zone 1 = Eingang Der Ein- und Ausgang am Jahn-Sportpark wird zur Straßenseite gestellt. Der hintere Ausgang wird komplett verschlossen. Der Ein- und Ausgang wird jeweils separat und deutlich voneinander getrennt. Am Eingang werden gut sichtbar als erstes die Hygienevorschriften ausgehangen. Aus Sicherheitsgründen und wegen einer möglichen Infektionskette, werden alle Zuschauer namentlich und mit Telefonnummer unter Beachtung der DSGVO wie vorgeschrieben erfasst. Um einem ständigen Desinfizieren aus dem Wege zu gehen, verwenden wir die darf.ich.rein App des Bayrischen Staats-Digitalministeriums. Die Lösung kommt als WebAnwendung und kann direkt im Browser genutzt werden. Das heißt, dass keine App heruntergeladen oder eine Software installiert werden muss. Unsere Gäste und Besucher scannen einfach den QR-Code. Fertig. Ohne Zettel. Ohne Stift. Wir verhindern hierdurch auch unnötige Ansammlungen. Datenverschlüsselung auf höchstem Niveau. Konkret: Asymmetrische Verschlüsselung nach dem 2 Schlüssel-Prinzip. Die Kontaktdaten liegen in Deutschland; im durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) zertifizierten Rechenzentrum der AKDB. Die Kontaktdaten werden automatisch nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von 4 Wochen wieder gelöscht. Immer dann, wenn wieder auf Papier zurückgegriffen werden muss, (Zuschauer haben kein Handy oder Internet) haben wir die Möglichkeit über darf.ich.rein ein Tablet Modus zu aktivieren. Mit dem „Tablet-Modus“ können wir ein Tablet, Smartphone oder einen PC als zentrales Check-In-Gerät verwenden. Hierüber können wir dann ebenfalls Besucher anmelden. Natürlich immer jeweils nach Nutzung desinfizieren. Da fast jeder Mensch heutzutage ein Handy bei sich hat, sollte dies nur die Ausnahme sein. Am Eingang wird ein QR-Code ausgehängt, den jeder Zuschauer mit seinem eigenen Smartphone scannen kann. Anschließend öffnet sich die entsprechende Seite und man wird aufgefordert sein Name, Vorname und Telefonnummer einzugeben. Fertig. Die Daten selbst werden vom BSI Rechenzentrum nur im Infektionsfall an das entsprechende Gesundheitsamt herausgegeben. Bei Bezahlung des Eintrittspreises wird zusätzlich eine laufende Nummer vergeben, die bei Austritt wieder „gesondert“ am Ausgang abgegeben werden muss. Hier wird separat eine Strichliste geführt, sodass wir jederzeit die Gesamtzahl an Zuschauern auf dem Sportgelände bestimmen können. Geht auch über ein Dashboard der App-Software. (nur die Zahl, keine persönlichen Daten) Nach Tagesende werden alle vorhandenen Tore aufgeschlossen, sodass wir mehrere Möglichkeiten des Austritts haben. Beim Austritt wird außerdem darauf hingewiesen und auch von den Platzordnern beaufsichtigt, dass der Mindestabstand eingehalten wird.

Zone 2 = Umkleidekabinen, sanitäre Anlagen, Ablageplätze (müssen wir noch klären) Ø In Zone 2 (Umkleidebereiche) haben nur folgende Personengruppen Zutritt: Ø Spieler*innen Ø Trainer*innen Ø Funktionsteams Ø Schiedsrichter*innen

Ø Bastian Arndt (Ansprechpartner*in für Hygienekonzept) Ø Beauftragte Personen (Platzordner, Hygienebeauftragte) des FC Ruthe Variante A:

Ø An den Vorrundenspieltagen mit jeweils 4 Mannschaften wird jeweils 1 Kabine von einer Mannschaft benutzt.

Ø Am Finaltag werden 3 Spiele mit insgesamt 6 Mannschaften stattfinden. Die Kabinenbelegung sieht dann wie folgt aus:

Ø Mannschaft 1 = Kabine 1 Ø Mannschaft 2 = Kabine 2 Ø Mannschaft 3 = Kabine 3 Ø Mannschaft 4 = Kabine 4 Ø Mannschaft 5 = Kabine 1 Ø Mannschaft 6 = Kabine 2

Ø Die Kabinen 1 und 2 werden jeweils in zeitlicher Trennung von den Mannschaften benutz. Zwischen der Nutzung der Kabinen durch unterschiedliche Mannschaften werden die Kabinen desinfiziert. Variante B: (Wenn Variante A nicht akzeptabel)

Ø Die Nutzung erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregelung oder Tragen von MundNase-Schutz.

Ø Für die Nutzung im Spielbetrieb werden ausreichende Wechselzeiten zwischen unterschiedlichen Teams vorgesehen. Ø Die Mannschaft 1 wird sich in den Kabinen 1 und 4 umziehen. Die Mannschaft 2 wird sich in den Kabinen 2 und 3 umziehen. Anschließend bringen beide Mannschaften ihre Taschen in das Klubhaus (oder FSV Gebäude) um die Kabinen wieder frei zu machen.

Ø Die Kabinen werden vom FC Ruthe desinfiziert

Ø In Vorbereitung auf das 2te Spiel können sich jetzt die Mannschaft 3 (Kabine 1 und 4) und die Mannschaft 4 (Kabine 2 und 3) umziehen und ihre Taschen anschließend in den FSV raum stellen.

Ø Die Kabinen werden wieder vom FC Ruthe desinfiziert

Ø Mannschaft 1 und 2 können nun ihre jeweiligen Kabinen wieder zum Duschen und umziehen nach dem Spiel nutzen.

Ø Desinfizieren der Kabinen durch den FC Ruthe Ø Mannschaft 3 und 4 können nun ihre jeweiligen Kabinen wieder zum Duschen und umziehen nach dem Spiel nutzen.

Ø Für die Schiedsrichter steht eine separate Kabine zur Verfügung. Seite 7 Ø Am Finaltag werden 3 Partien mit insgesamt 6 Mannschaften ausgetragen. Der Ablauf erfolgt nach dem gleichen Prinzip. Auch für die Mannschaften 5 und 6 stehen 2 Kabinen zur Verfügung die vor und nach der Nutzung jeweils desinfiziert werden.

Ø Die Nutzung der Duschanlagen erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregelungen sowie zeitlicher Versetzung/Trennung.

Ø Die generelle Aufenthaltsdauer in den Umkleidebereichen wird auf das notwendige Minimum beschränkt.

Ø Sonderbereich Toiletten Ø Der Toilettenbereich ist für alle Teilnehmer an der Veranstaltung geöffnet. Da es sich um 3 einzelne Kabinen handelt, kann der Mindestabstand von 1,5m jederzeit eingehalten werden.

Ø Beim Betreten und Verlassen des Toilettenbereiches ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, da sich hier 2 Personen in einem Bereich begegnen können, in dem der Abstand von 1,5m nicht immer eingehalten werden kann. Alternativ Beschilderung maximal 6 Personen gleichzeitig auf den Toiletten.

Ø Auf den Toiletten werden Seifenspender und Einmalhandtücher bereitgestellt. Möglichkeiten zur Händedesinfektion befinden sich ebenfalls im Toilettenbereich.

Ø Der Toilettenbereich wird während des Spielbetriebs regelmäßig durch Beauftragte des FC Ruthe desinfiziert

Zone 3 = Spielereinlauf zum Spielfeld A Der Spielereinlauf ist generell nur für aktive sowie Trainer, Betreuer und Physio’s sowie entsprechend Beauftragte des FC Ruthe e.V. gestattet. Die Zone 2 wird mit ca. 3 Meter Breite von den Gebäuden zum Rest der Anlage abgesperrt.

Zone 4 = Spielfeld A Innenraum/Spielfeld

Ø In Zone 4 (Spielfeld inkl. Spielfeldumrandung und ggf. Laufbahn auf Seite der Trainerbänke) befinden sich nur die für den Spielbetrieb notwendigen Personengruppen: Ø Spieler*innen Ø Trainer*innen Ø Funktionsteams Ø Schiedsrichter*innen Ø Sanitäts- und Ordnungsdienst Ø Ansprechpartner*in für Hygienekonzept Ø Medienvertreter*innen (siehe nachfolgende Anmerkung) Ø Die Zone 4 wird ausschließlich an festgelegten und markierten Punkten betreten und verlassen. Es gibt auf der linken und der rechten Stirnseite des Spielfeldes A je einen Zugang (über Laufbahn), der jeweils von einer Mannschaft genutzt wird. Die Mannschaften laufen nacheinander ein und nehmen direkt ihre Aufstellung auf dem Platz, bzw. in den Teamkabinen ein. Zum Aufwärmen vor dem Spiel bekommt jede der beiden Mannschaften eine Hälfte der Zone 4 (Spielfeld A) zur Verfügung. Diese werden zusätzlich durch die Zonen 4A und 4B ergänzt. Seite 8 Ø Die Mannschaften, die im zweiten Spiel aufeinandertreffen, werden sich in der Zone 6 (Spielfeld B) aufwärmen. Die Spieler gelangen dann vom Kabinentrakt über die Laufbahn zur hinteren Ecke der Zone 6 (über Laufbahn/blauer Balken/siehe Skizze). Über den Bereich 6B können die beiden Mannschaften dann ihre Aufwärmzonen die durch 6A und 6B ergänzt werden nacheinander betreten. Ø Nach Abpfiff des ersten Spiels begeben sich die Spieler der ersten beiden Mannschaften direkt in ihre jeweiligen Kabinen und machen die Zone 4 somit frei für die Spieler der beiden Mannschaften, die das zweite Spiel bestreiten. Ø Für den Weg vom Umkleidebereich zum Spielfeld und zurück werden unterstützend Wegeführungsmarkierungen genutzt. Ø Medienvertreter*innen, die im Zuge der Arbeitsausführung Zutritt zu Zone 4 benötigen (z.B. Fotograf*innen), wird dieser nur nach vorheriger Anmeldung und unter Einhaltung des Mindestabstandes gewährt. Zone 4 A = Rasenstück Spielfeld A vorne Ø dient zusätzlich zum Aufwärmen Zone 4 B = Rasenstück Spielfeld A hinten Ø dient zusätzlich zum Aufwärmen Zone 5 = Trainerkabinen auf der Tartanbahn mit zusätzlichen Bänken für Auswechselspieler damit der Abstand eingehalten werden kann

Ø In Zone 5 (Teamkabinen + Auswechselbank) haben nur die folgenden Personengruppen Zutritt: Ø Spieler*innen Ø Trainer*innen Ø Funktionsteams (Betreuer, Physios etc.)

Ø In den Teamkabinen und auf der Auswechselbank nehmen nur die Trainer, Betreuer etc. und Auswechselspieler unter Einhaltung der Abstandsregeln (1,5m) Platz. Zone 6 = Spielfeld B Ø dient zusätzlich zum Aufwärmen, Notfall Ausweichplatz

Zone 6 A = Rasenstück Spielfeld B vorne Ø dient zusätzlich zum Aufwärmen

Zone 6 B = Rasenstück Spielfeld B hinten Ø dient zusätzlich zum Aufwärmen

Zone 7 = Zuschauer Ø Der Zuschauerbereich ist für alle Teilnehmer an der Veranstaltung geöffnet. Für jeden Zuschauer wird ein Sitzplatz mit mindestens 1,5m Abstand zum nächsten Sitzplatz bereitgestellt. Die Sitzplätze werden in Form von Bänken, Stühlen etc. bereitgestellt. Ø Durch die Kontrolle der Zuschaueranzahl am Eingang kann wie unter Zone 1 beschrieben jederzeit die Gesamtanzahl an Zuschauern auf der Anlage ermittelt werden. Sobald die Maximalzahl an Zuschauern erreicht ist (Max. Zahl Zuschauer = Anzahl Sitzplätze), werden keine weiteren Zuschauer mehr auf die Anlage gelassen. Die maximal zulässige Zuschauerzahl von 500 wird nicht überschritten. Ø Die Zuschauer müssen ihre Sitzplätze während der Veranstaltung einnehmen. Ausnahmen gelten bei der Nutzung der Toilettenräume und des Verkaufsstandes.

Zone 8 = Verkaufsstand Ø Am Verkaufsstand erfolgt für alle Teilnehmer der Veranstaltung ein Verkauf von Getränken und Speisen. Ø Alle vom FC Ruthe mit dem Verkauf von Speisen und Getränken beauftragten Personen im Verkaufsstand müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Ø Alle Kunden am Verkaufsstand müssen ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Weiterhin haben Sie auf die Einhaltung des Mindestabstandes zu achten. Als Hilfestellung hierzu wird es Markierungen auf dem Boden vor dem Verkaufsstand geben. Ø Der Verzehr der erworbenen Speisen und Getränke findet auf den regulär für die Zuschauer bereitgestellten Sitzplätzen statt. Ø Möglichkeiten zur Händedesinfektion werden in diesem Bereich bereitgestellt. 5. Einschätzung des Infektionsrisikos Der FC Ruthe e.V. sorgt mit diesem Hygienekonzept für eine verhältnismäßige und bestmögliche Prävention. In Abhängigkeit zur aktuellen Einschätzung des Infektionsrisikos werden in Abstimmung mit den für die Sportstätte zuständigen Behörden die entsprechenden Hygienemaßnahmen vorgesehen und veranlasst. Aus Sicht des FC Ruthe ist für diese Veranstaltung aufgrund der in den vorhergehenden Kapiteln beschriebenen Maßnahmen mit einem geringen Infektionsrisiko zu rechnen.

MASSNAHME GERINGES RISIKO

Eine Ansteckung mit Sars-CoV-2 ist möglich, die Wahrscheinlichkeit aber durch die Umsetzung gezielter Hygienemaßnahmen sehr gering. Seite 10 Persönliche Erlaubnis zur aktiven Teilnahme am Spielbetrieb sowie Zuschauer Kenntnisnahme des Hygienekonzepts Allgemeines zum fußballspezifischen Spielbetrieb, Turnierablauf Beachtung Hinweise zum Spielbetrieb, Verhalten auf der Anlage Maximale Personenanzahl in allen Zonen …. 500 An – und Abreise der Personen in Zone 1 An – und Abreise gemäß der gültigen behördlichen Vorgaben, Datenaufnahme d. Personen, Vermeidung von Warteschlangen Allgemeine Zutrittsregelungen Ausschließliche Nutzung von offiziellen Eingängen, Nutzung einer App, laufende Eintrittsnummern zur Bestimmung der Gesamtpersonenzahl Kenntnisnahme Hygienekonzept

Zone 2: Umkleidebereiche Desinfektionsmöglichkeit werden ausreichend zur Verfügung gestellt Allgemeine Nutzung unter Einhaltung der Abstandsregelungen oder Tragen von Mund – Nase -Schutz Zone 2: öffentliche Sanitärbereiche (3 Stk.) Möglichkeit zum Händewaschen Tragen eines Mund – Nase -Schutzes oder Abstandhaltung von 1,5 Meter bzw. maximale Personenzahl 6 Reinigungsplan aller Umkleide – und Sanitärbereiche Mehrmals inkl. Durchlüften Zone 3,4,4a,4b,5,6,6a,6b sowie Spielergang: Nutzung ausschließlich

  1. Datenschutz Wir haben uns für die Kontaktdatenerfassung mit der App darf.ich.rein viele Gedanken gemacht, um den hohen Standard des Datenschutzes Rechnung zu tragen. Daher haben wir uns für eine asymmetrische Verschlüsselung nach dem Vorbild des Bankenwesens entschieden. Nur der Datenschutzbeauftragte des FC Ruthe e.V. kann die auf dem BSI Server liegenden Daten entschlüsseln. Und zwar mit einem Sicherheitsschlüssel (eine sehr lange Zahlen- und Buchstabenreihe). Der Schlüssel wurde bei der Anmeldung heruntergeladen und ist beim Datenschutzbeauftragten sicher hinterlegt und für Dritte unzugänglich gemacht. Sollte das Gesundheitsamt Landkreis Hildesheim einmal die Daten anfordern, können wir mit unserem Admin Zugang die Daten mit dem Sicherheitsschlüssel anfordern bzw. gleich dem Gesundheitsamt übergeben. Ohne diesen Schlüssel können die Daten nicht entschlüsselt werden. Zuschauer scannen mit ihrem eigenen Smarthone einen QR-Code ein, gelangen auf die entsprechende Seite und werden aufgefordert Vorname, Nachname und Mobilrufnummer einzugeben bzw. abzuspeichern. Für Zuschauer die kein Smartphone haben ist mit einem Tablet Modus ebenfalls gesorgt. Ohne die Speicherung dieser Daten darf niemand den Jahn-Sportpark zur Veranstaltung beteten. Alle Teilnehmer am Spielbetrieb werden dem FC Ruthe von den Teilnehmenden Mannschaften vor den Spieltagen übermittelt. Diese Teilnehmerlisten werden sicher und für dritte unzugänglich aufbewahrt und nach 4 Wochen vernichtet. Im Infektionsfall werden diese Listen an das Gesundheitsamt herausgegeben. Das Turnier ist dem Gesundheitsamt Hildesheim bekannt. Die örtliche Polizei wird mit Hygienekonzept darüber informiert. für Spieler, Trainer, Betreuer, Funktionsteam sowie Hygienebeauftragte des FC Ruthe e.V.

Zone 7: Zuschauer

Zuschauer nur so viel wie Sitzplätze, maximal 500, Abstandsregeln einhalten

Zone 8: Grill- und Getränkestand: Gesondertes Konzept, welches diesem Hygienekonzept zugeordnet wird Alle Hygienebeauftragten des FC Ruthe e.V. tragen Westen mit der Aufschrift „Ordner“

Ø Zur Einhaltung der allgemeinen Hygieneregel und zu den im folgenden getroffenen Regelungen werden vom FC Ruthe je Spieltag mindestens 4 Platzordner benannt, die vor allem die im folgenden beschriebenen Zonen 1 (Eingang), 7 (Zuschauer) und 8 (Verkaufsstand) beaufsichtigen. Außerdem führen diese Personen die ebenfalls im folgenden Abschnitt beschriebenen Desinfektionen der Kabinen und Sanitären Anlagen durch. 4. Zonierung Ø Der Jahn Sportpark wurde in 8 Zonen aufgeteilt (siehe Skizze) Ø Zone 1 = Eingang Ø Zone 2 = Umkleidekabinen, sanitäre AnlagenØ Die Sportanlage hat insgesamt 2 Zu- und Ausgänge. Einer davon wird geschlossen (der Hintere), der andere als Ein- und Ausgang zur Verfügung gestellt (zur Straße hin). Die unterschiedlichen Ein- und Ausgänge werden deutlich gekennzeichnet.

Ø Zone 3 = Spielereinlauf zum Spielfeld A Ø Zone 4 = Spielfeld A Ø Zone 4 A = Rasenstück Spielfeld A vorne (wird eventuell für TG Lauftreff genutzt) Ø Zone 4 B = Rasenstück Spielfeld A hinten (wird eventuell für TG Lauftreff genutzt)

Ø Zone 5 = Trainerkabinen auf der Tartanbahn mit zusätzlichen Bänken für Auswechselspieler damit der Abstand eingehalten werden kann

Ø Zone 6 = Spielfeld B

Ø Zone 6 A = Rasenstück Spielfeld B vorne (wird eventuell für TG Lauftreff genutzt) Ø Zone 6 B = Rasenstück Spielfeld B hinten (wird eventuell für TG Lauftreff genutzt) Seite 5 Ø Zone 7 = Zuschauer Ø Zone 8 = Verkaufsstand Zone 1 = Eingang Der Ein- und Ausgang am Jahn-Sportpark wird zur Straßenseite gestellt. Der hintere Ausgang wird komplett verschlossen. Der Ein- und Ausgang wird jeweils separat und deutlich voneinander getrennt. Am Eingang werden gut sichtbar als erstes die Hygienevorschriften ausgehangen. Aus Sicherheitsgründen und wegen einer möglichen Infektionskette, werden alle Zuschauer namentlich und mit Telefonnummer unter Beachtung der DSGVO wie vorgeschrieben erfasst. Um einem ständigen Desinfizieren aus dem Wege zu gehen, verwenden wir die darf.ich.rein App des Bayrischen Staats-Digitalministeriums. Die Lösung kommt als WebAnwendung und kann direkt im Browser genutzt werden. Das heißt, dass keine App heruntergeladen oder eine Software installiert werden muss. Unsere Gäste und Besucher scannen einfach den QR-Code. Fertig. Ohne Zettel. Ohne Stift. Wir verhindern hierdurch auch unnötige Ansammlungen. Datenverschlüsselung auf höchstem Niveau. Konkret: Asymmetrische Verschlüsselung nach dem 2 Schlüssel-Prinzip. Die Kontaktdaten liegen in Deutschland; im durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) zertifizierten Rechenzentrum der AKDB. Die Kontaktdaten werden automatisch nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von 4 Wochen wieder gelöscht. Immer dann, wenn wieder auf Papier zurückgegriffen werden muss, (Zuschauer haben kein Handy oder Internet) haben wir die Möglichkeit über darf.ich.rein ein Tablet Modus zu aktivieren. Mit dem „Tablet-Modus“ können wir ein Tablet, Smartphone oder einen PC als zentrales Check-In-Gerät verwenden. Hierüber können wir dann ebenfalls Besucher anmelden. Natürlich immer jeweils nach Nutzung desinfizieren. Da fast jeder Mensch heutzutage ein Handy bei sich hat, sollte dies nur die Ausnahme sein. Am Eingang wird ein QR-Code ausgehängt, den jeder Zuschauer mit seinem eigenen Smartphone scannen kann. Anschließend öffnet sich die entsprechende Seite und man wird aufgefordert sein Name, Vorname und Telefonnummer einzugeben. Fertig. Die Daten selbst werden vom BSI Rechenzentrum nur im Infektionsfall an das entsprechende Gesundheitsamt herausgegeben. Bei Bezahlung des Eintrittspreises wird zusätzlich eine laufende Nummer vergeben, die bei Austritt wieder „gesondert“ am Ausgang abgegeben werden muss. Hier wird separat eine Strichliste geführt, sodass wir jederzeit die Gesamtzahl an Zuschauern auf dem Sportgelände bestimmen können. Geht auch über ein Dashboard der App-Software. (nur die Zahl, keine persönlichen Daten) Nach Tagesende werden alle vorhandenen Tore aufgeschlossen, sodass wir mehrere Möglichkeiten des Austritts haben. Beim Austritt wird außerdem darauf hingewiesen und auch von den Platzordnern beaufsichtigt, dass der Mindestabstand eingehalten wird.

Zone 2 = Umkleidekabinen, sanitäre Anlagen, Ablageplätze (müssen wir noch klären) Ø In Zone 2 (Umkleidebereiche) haben nur folgende Personengruppen Zutritt: Ø Spieler*innen Ø Trainer*innen Ø Funktionsteams Ø Schiedsrichter*innen

Ø Bastian Arndt (Ansprechpartner*in für Hygienekonzept) Ø Beauftragte Personen (Platzordner, Hygienebeauftragte) des FC Ruthe Variante A:

Ø An den Vorrundenspieltagen mit jeweils 4 Mannschaften wird jeweils 1 Kabine von einer Mannschaft benutzt.

Ø Am Finaltag werden 3 Spiele mit insgesamt 6 Mannschaften stattfinden. Die Kabinenbelegung sieht dann wie folgt aus:

Ø Mannschaft 1 = Kabine 1 Ø Mannschaft 2 = Kabine 2 Ø Mannschaft 3 = Kabine 3 Ø Mannschaft 4 = Kabine 4 Ø Mannschaft 5 = Kabine 1 Ø Mannschaft 6 = Kabine 2

Ø Die Kabinen 1 und 2 werden jeweils in zeitlicher Trennung von den Mannschaften benutz. Zwischen der Nutzung der Kabinen durch unterschiedliche Mannschaften werden die Kabinen desinfiziert. Variante B: (Wenn Variante A nicht akzeptabel)

Ø Die Nutzung erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregelung oder Tragen von MundNase-Schutz.

Ø Für die Nutzung im Spielbetrieb werden ausreichende Wechselzeiten zwischen unterschiedlichen Teams vorgesehen. Ø Die Mannschaft 1 wird sich in den Kabinen 1 und 4 umziehen. Die Mannschaft 2 wird sich in den Kabinen 2 und 3 umziehen. Anschließend bringen beide Mannschaften ihre Taschen in das Klubhaus (oder FSV Gebäude) um die Kabinen wieder frei zu machen.

Ø Die Kabinen werden vom FC Ruthe desinfiziert

Ø In Vorbereitung auf das 2te Spiel können sich jetzt die Mannschaft 3 (Kabine 1 und 4) und die Mannschaft 4 (Kabine 2 und 3) umziehen und ihre Taschen anschließend in den FSV raum stellen.

Ø Die Kabinen werden wieder vom FC Ruthe desinfiziert

Ø Mannschaft 1 und 2 können nun ihre jeweiligen Kabinen wieder zum Duschen und umziehen nach dem Spiel nutzen.

Ø Desinfizieren der Kabinen durch den FC Ruthe Ø Mannschaft 3 und 4 können nun ihre jeweiligen Kabinen wieder zum Duschen und umziehen nach dem Spiel nutzen.

Ø Für die Schiedsrichter steht eine separate Kabine zur Verfügung. Seite 7 Ø Am Finaltag werden 3 Partien mit insgesamt 6 Mannschaften ausgetragen. Der Ablauf erfolgt nach dem gleichen Prinzip. Auch für die Mannschaften 5 und 6 stehen 2 Kabinen zur Verfügung die vor und nach der Nutzung jeweils desinfiziert werden.

Ø Die Nutzung der Duschanlagen erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregelungen sowie zeitlicher Versetzung/Trennung.

Ø Die generelle Aufenthaltsdauer in den Umkleidebereichen wird auf das notwendige Minimum beschränkt.

Ø Sonderbereich Toiletten Ø Der Toilettenbereich ist für alle Teilnehmer an der Veranstaltung geöffnet. Da es sich um 3 einzelne Kabinen handelt, kann der Mindestabstand von 1,5m jederzeit eingehalten werden.

Ø Beim Betreten und Verlassen des Toilettenbereiches ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, da sich hier 2 Personen in einem Bereich begegnen können, in dem der Abstand von 1,5m nicht immer eingehalten werden kann. Alternativ Beschilderung maximal 6 Personen gleichzeitig auf den Toiletten.

Ø Auf den Toiletten werden Seifenspender und Einmalhandtücher bereitgestellt. Möglichkeiten zur Händedesinfektion befinden sich ebenfalls im Toilettenbereich.

Ø Der Toilettenbereich wird während des Spielbetriebs regelmäßig durch Beauftragte des FC Ruthe desinfiziert

Zone 3 = Spielereinlauf zum Spielfeld A Der Spielereinlauf ist generell nur für aktive sowie Trainer, Betreuer und Physio’s sowie entsprechend Beauftragte des FC Ruthe e.V. gestattet. Die Zone 2 wird mit ca. 3 Meter Breite von den Gebäuden zum Rest der Anlage abgesperrt.

Zone 4 = Spielfeld A Innenraum/Spielfeld

Ø In Zone 4 (Spielfeld inkl. Spielfeldumrandung und ggf. Laufbahn auf Seite der Trainerbänke) befinden sich nur die für den Spielbetrieb notwendigen Personengruppen: Ø Spieler*innen Ø Trainer*innen Ø Funktionsteams Ø Schiedsrichter*innen Ø Sanitäts- und Ordnungsdienst Ø Ansprechpartner*in für Hygienekonzept Ø Medienvertreter*innen (siehe nachfolgende Anmerkung) Ø Die Zone 4 wird ausschließlich an festgelegten und markierten Punkten betreten und verlassen. Es gibt auf der linken und der rechten Stirnseite des Spielfeldes A je einen Zugang (über Laufbahn), der jeweils von einer Mannschaft genutzt wird. Die Mannschaften laufen nacheinander ein und nehmen direkt ihre Aufstellung auf dem Platz, bzw. in den Teamkabinen ein. Zum Aufwärmen vor dem Spiel bekommt jede der beiden Mannschaften eine Hälfte der Zone 4 (Spielfeld A) zur Verfügung. Diese werden zusätzlich durch die Zonen 4A und 4B ergänzt. Seite 8 Ø Die Mannschaften, die im zweiten Spiel aufeinandertreffen, werden sich in der Zone 6 (Spielfeld B) aufwärmen. Die Spieler gelangen dann vom Kabinentrakt über die Laufbahn zur hinteren Ecke der Zone 6 (über Laufbahn/blauer Balken/siehe Skizze). Über den Bereich 6B können die beiden Mannschaften dann ihre Aufwärmzonen die durch 6A und 6B ergänzt werden nacheinander betreten. Ø Nach Abpfiff des ersten Spiels begeben sich die Spieler der ersten beiden Mannschaften direkt in ihre jeweiligen Kabinen und machen die Zone 4 somit frei für die Spieler der beiden Mannschaften, die das zweite Spiel bestreiten. Ø Für den Weg vom Umkleidebereich zum Spielfeld und zurück werden unterstützend Wegeführungsmarkierungen genutzt. Ø Medienvertreter*innen, die im Zuge der Arbeitsausführung Zutritt zu Zone 4 benötigen (z.B. Fotograf*innen), wird dieser nur nach vorheriger Anmeldung und unter Einhaltung des Mindestabstandes gewährt. Zone 4 A = Rasenstück Spielfeld A vorne Ø dient zusätzlich zum Aufwärmen Zone 4 B = Rasenstück Spielfeld A hinten Ø dient zusätzlich zum Aufwärmen Zone 5 = Trainerkabinen auf der Tartanbahn mit zusätzlichen Bänken für Auswechselspieler damit der Abstand eingehalten werden kann

Ø In Zone 5 (Teamkabinen + Auswechselbank) haben nur die folgenden Personengruppen Zutritt: Ø Spieler*innen Ø Trainer*innen Ø Funktionsteams (Betreuer, Physios etc.)

Ø In den Teamkabinen und auf der Auswechselbank nehmen nur die Trainer, Betreuer etc. und Auswechselspieler unter Einhaltung der Abstandsregeln (1,5m) Platz. Zone 6 = Spielfeld B Ø dient zusätzlich zum Aufwärmen, Notfall Ausweichplatz

Zone 6 A = Rasenstück Spielfeld B vorne Ø dient zusätzlich zum Aufwärmen

Zone 6 B = Rasenstück Spielfeld B hinten Ø dient zusätzlich zum Aufwärmen

Zone 7 = Zuschauer Ø Der Zuschauerbereich ist für alle Teilnehmer an der Veranstaltung geöffnet. Für jeden Zuschauer wird ein Sitzplatz mit mindestens 1,5m Abstand zum nächsten Sitzplatz bereitgestellt. Die Sitzplätze werden in Form von Bänken, Stühlen etc. bereitgestellt. Ø Durch die Kontrolle der Zuschaueranzahl am Eingang kann wie unter Zone 1 beschrieben jederzeit die Gesamtanzahl an Zuschauern auf der Anlage ermittelt werden. Sobald die Maximalzahl an Zuschauern erreicht ist (Max. Zahl Zuschauer = Anzahl Sitzplätze), werden keine weiteren Zuschauer mehr auf die Anlage gelassen. Die maximal zulässige Zuschauerzahl von 500 wird nicht überschritten. Ø Die Zuschauer müssen ihre Sitzplätze während der Veranstaltung einnehmen. Ausnahmen gelten bei der Nutzung der Toilettenräume und des Verkaufsstandes.

Zone 8 = Verkaufsstand Ø Am Verkaufsstand erfolgt für alle Teilnehmer der Veranstaltung ein Verkauf von Getränken und Speisen. Ø Alle vom FC Ruthe mit dem Verkauf von Speisen und Getränken beauftragten Personen im Verkaufsstand müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Ø Alle Kunden am Verkaufsstand müssen ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Weiterhin haben Sie auf die Einhaltung des Mindestabstandes zu achten. Als Hilfestellung hierzu wird es Markierungen auf dem Boden vor dem Verkaufsstand geben. Ø Der Verzehr der erworbenen Speisen und Getränke findet auf den regulär für die Zuschauer bereitgestellten Sitzplätzen statt. Ø Möglichkeiten zur Händedesinfektion werden in diesem Bereich bereitgestellt. 5. Einschätzung des Infektionsrisikos Der FC Ruthe e.V. sorgt mit diesem Hygienekonzept für eine verhältnismäßige und bestmögliche Prävention. In Abhängigkeit zur aktuellen Einschätzung des Infektionsrisikos werden in Abstimmung mit den für die Sportstätte zuständigen Behörden die entsprechenden Hygienemaßnahmen vorgesehen und veranlasst. Aus Sicht des FC Ruthe ist für diese Veranstaltung aufgrund der in den vorhergehenden Kapiteln beschriebenen Maßnahmen mit einem geringen Infektionsrisiko zu rechnen.

MASSNAHME GERINGES RISIKO

Eine Ansteckung mit Sars-CoV-2 ist möglich, die Wahrscheinlichkeit aber durch die Umsetzung gezielter Hygienemaßnahmen sehr gering. Seite 10 Persönliche Erlaubnis zur aktiven Teilnahme am Spielbetrieb sowie Zuschauer Kenntnisnahme des Hygienekonzepts Allgemeines zum fußballspezifischen Spielbetrieb, Turnierablauf Beachtung Hinweise zum Spielbetrieb, Verhalten auf der Anlage Maximale Personenanzahl in allen Zonen …. 500 An – und Abreise der Personen in Zone 1 An – und Abreise gemäß der gültigen behördlichen Vorgaben, Datenaufnahme d. Personen, Vermeidung von Warteschlangen Allgemeine Zutrittsregelungen Ausschließliche Nutzung von offiziellen Eingängen, Nutzung einer App, laufende Eintrittsnummern zur Bestimmung der Gesamtpersonenzahl Kenntnisnahme Hygienekonzept

Zone 2: Umkleidebereiche Desinfektionsmöglichkeit werden ausreichend zur Verfügung gestellt Allgemeine Nutzung unter Einhaltung der Abstandsregelungen oder Tragen von Mund – Nase -Schutz Zone 2: öffentliche Sanitärbereiche (3 Stk.) Möglichkeit zum Händewaschen Tragen eines Mund – Nase -Schutzes oder Abstandhaltung von 1,5 Meter bzw. maximale Personenzahl 6 Reinigungsplan aller Umkleide – und Sanitärbereiche Mehrmals inkl. Durchlüften Zone 3,4,4a,4b,5,6,6a,6b sowie Spielergang: Nutzung ausschließlich

  1. Datenschutz Wir haben uns für die Kontaktdatenerfassung mit der App darf.ich.rein viele Gedanken gemacht, um den hohen Standard des Datenschutzes Rechnung zu tragen. Daher haben wir uns für eine asymmetrische Verschlüsselung nach dem Vorbild des Bankenwesens entschieden. Nur der Datenschutzbeauftragte des FC Ruthe e.V. kann die auf dem BSI Server liegenden Daten entschlüsseln. Und zwar mit einem Sicherheitsschlüssel (eine sehr lange Zahlen- und Buchstabenreihe). Der Schlüssel wurde bei der Anmeldung heruntergeladen und ist beim Datenschutzbeauftragten sicher hinterlegt und für Dritte unzugänglich gemacht. Sollte das Gesundheitsamt Landkreis Hildesheim einmal die Daten anfordern, können wir mit unserem Admin Zugang die Daten mit dem Sicherheitsschlüssel anfordern bzw. gleich dem Gesundheitsamt übergeben. Ohne diesen Schlüssel können die Daten nicht entschlüsselt werden. Zuschauer scannen mit ihrem eigenen Smarthone einen QR-Code ein, gelangen auf die entsprechende Seite und werden aufgefordert Vorname, Nachname und Mobilrufnummer einzugeben bzw. abzuspeichern. Für Zuschauer die kein Smartphone haben ist mit einem Tablet Modus ebenfalls gesorgt. Ohne die Speicherung dieser Daten darf niemand den Jahn-Sportpark zur Veranstaltung beteten. Alle Teilnehmer am Spielbetrieb werden dem FC Ruthe von den Teilnehmenden Mannschaften vor den Spieltagen übermittelt. Diese Teilnehmerlisten werden sicher und für dritte unzugänglich aufbewahrt und nach 4 Wochen vernichtet. Im Infektionsfall werden diese Listen an das Gesundheitsamt herausgegeben. Das Turnier ist dem Gesundheitsamt Hildesheim bekannt. Die örtliche Polizei wird mit Hygienekonzept darüber informiert. für Spieler, Trainer, Betreuer, Funktionsteam sowie Hygienebeauftragte des FC Ruthe e.V.

Zone 7: Zuschauer

Zuschauer nur so viel wie Sitzplätze, maximal 500, Abstandsregeln einhalten

Zone 8: Grill- und Getränkestand: Gesondertes Konzept, welches diesem Hygienekonzept zugeordnet wird Alle Hygienebeauftragten des FC Ruthe e.V. tragen Westen mit der Aufschrift „Ordner“

Share Button