FC Mädchen verpassen Punktgewinn

Ruthe(JA)Eine knappe 3:2 Auswärtsniederlage mussten die A-Juniorinnen des FC Ruthe bei der starken JSG Forstbachtal hinnehmen. Dabei zeigten die Rot Weißen eine gute Leistung und verpassten nur knapp einen Punktgewinn.

In einer umkämpften Partie wurden die Rutherinnen zunächst in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Die FC Defensive mit Sarah Speer, Vaida Möller, Bo Nadrowski und Jil Brüggemann zeigte sich aber wachsam und verteidigte geschickt das eigene Gehäuse. Zu dem konnte sich das Team von Ramona und Gerhard Prystawek auf Keeperin Antonia Brose verlassen, die mit tollen Reaktionen einen Gegentreffer verhindern konnte. In der 17. Minute passierte es dann aber doch und den Gastgeberinnen gelang die Führung.
Wer nun glaubte, die Partie nahm seinen erwarteten Lauf, sah sich aber schnell getäuscht. In der Folgezeit wurden die FC Mädels mutiger und kamen durch Lisa Linse, Darlyn Prystawek und Mae Fritzsche zu eigenen Möglichkeiten. Kurz vor der Pause sorgte Sarah Speer mit einem direkt verwandelten Freistoß für das 1:1 und den Pausenstand.
Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf. Die Gastgeberinnen blieben das überlegene Team und zogen nach knapp einer Stunde Spielzeit durch einen Doppelschlag auf 3:1 davon. Nach diesen Treffern brauchten die Rot Weißen wieder etwas, um sich zu fangen und hatten in dieser Phase auch das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite. Mit zunehmender Spielzeit kamen die Rutherinnen dann wieder besser ins Spiel und erhöhten das Risiko. Immer wieder kam das FC Team nun zu Torchancen. So hatten Vaida Möller, Lisa Linse und Mae Fritzsche den zweiten FC Treffer auf dem Fuß. Auf der Gegenseite blieb die JSG Offensive gefährlich und Antonia Brose im Ruther Tor stand ein ums andere Mal im Mittelpunkt. 5 Minuten vor dem Ende war es dann endlich soweit und Jil Brüggemann traf zum, zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten, Anschlusstreffer. In einer spannenden Schlussphase entwickelte sich das Spiel zum offenen Schlagabtausch. Auf beiden Seiten lag nun ein Treffer in der Luft, doch letztlich fiel kein Tor mehr und es blieb beim 3:2.
Am Ende siegten die Gastgeberinnen nicht unverdient, doch die FC Mädchen überzeugten durch eine starke Leistung. Entsprechend zufrieden zeigte sich das FC Trainergespann „Unsere Mädels haben toll gekämpft und haben einem starken Gegner ein offenes Spiel geliefert. Mit etwas Glück wäre sogar ein Unentschieden möglich gewesen.“

Share Button