Lokalderbys mit klaren Ergebnissen für Aufstiegsaspiranten

(ed.) Der 1. FC Sarstedt unterstreicht mit hohen Siegen in den Lokalderbys gegen den FC Ruthe seine Aufstiegsambitionen.

Am heutigen Sonntag (27.09) gab es gleich zwei Lokalderbys. Das erste bestritt unsere 1. Damen gegen das Team von gegenüber, vom 1. Fc Sarstedt. Beide Teams starteten gut in das Spiel. Der FC Ruthe hätte nach ein paar Minuten schon durch Tamina Eckerlebe in Führung gehen können. Diese scheiterte jedoch leider an der Sarstedter Torfrau Leonie Voß. In der 19 Minute war es die Ex-Rutherin Jara Al-Ahmad, die die Sarstedter zur 1:0 Führung schoss. Nur 9 Minuten später erhöhte Catharina Haberstroh auf 2:0. Die Sarstedterinnen drängten die Rutherinnen weiter in die eigene Hälfte und so trafen in der 36. Minute Aurika Sadoroschnie und nochmal Jara Al-Ahmad zum halbzeitstand von 4:0. Nach der Pause war es wieder Jara Al-Ahmad, die die Führung der Sarstedter in der 54 Minute auf 5:0 ausbauen konnte. Ruthe ließ sich aber nicht hängen und kämpfte weiter, um wenigstens einen Ehrentreffer zu erzielen. Dieses gelang jedoch leider nicht. Im Gegenzug schaffte es Aurika Sadoroschnie mit ihren Treffern zum 6:0 (77. Minute), 7:0 (82. Minute) und zum 8:0 (85. Minute) den Deckel endgültig zuzumachen. Nächste Woche Sonntag geht es für unsere 1. Damen zum Auswärtsspiel zum Mellendorfer TV.

Das zweite Lokalderby des Sonntags bestritten unsere Herren gegen die Reserve des 1. Fc. Sarstedt. Die Ruther starteten gut in das Spiel. Mit einem direkt verwandelten Freistoß konnte Granit Maliqi in der 8 Spielminute die Ruther in Führung bringen. Die Freude war groß, leider hielt diese nicht lange an, denn nur zwei Minuten später konnte Monir Omeirat den Ausgleichstreffer erzielen. In der 13. Minute war es ebenfalls Monir Omeirat, der dann mit seinem Treffer zum 2:1 das Spiel drehte. Nur 3 Minuten später, in der 16. Minute konnte Jan Kluckert sogar zum 3:1 erhöhen. Die Ruther ließen die Köpfe nicht hängen und hielten weiter dagegen. Und so ging es mit einem 3:1 in die Pause. Nach der Halbzeit hatte Kadhem Maaroufi die Chance zum Anschlusstreffer, nach einem tollen Konter und einer super Vorlage von Ralf Behrens, scheiterte er am Sarstedter Torwart Nils Kleinert. Die Sarstedter hatten weitere gute Möglichkeiten, scheiterten jedoch am Ruther Torwart Lars Ringwelski, der einige gute Paraden zu bieten hatte. In der 61. Minute war es dann Kaan-Rana Pekgüven der die Führung auf 4:1 erhöhte.  Ein paar Minuten später hatten auch die Ruther durch Ralf Behrens wieder die Chance auf einen Anschlusstreffer, leider vergab er diese allein vor dem Tor. In der 70. Minute erhöhte Burak Afsin auf 5:1 und nur 7 Minuten später konnte Leon Jokuszies auf 6:1 erhöhen. In der Schlussphase ging den Ruthern die Luft aus und so konnte Daniel Gnebner kurz vor Schluss, in der 83. Minute das 7:1 Endergebnis erzielen. Am nächsten Sonntag ist das Team von Frank Eckhardt zu Gast beim SG Rössing/Barnten.

 

 

Share Button