Siegloses Wochenende für Herrenteams

Ruthe(jd). Das wichtige Kellerduell der 1. Kreisklasse A verlor der FC Ruthe bei der SG Rössing/Barnten knapp mit 2:3 Toren. Das Team von Frank Eckhardt bleibt damit als einziges Team in der Klasse ohne Sieg und hält die Rote Laterne fest im Griff. In den ersten 45 Minuten zeigten sich beide Teams auf gleichem Niveau. Nur selten verwöhnten alle Akteure die Fans mit Strafraumaktionen, die vielversprechend gewesen wären. Ruthes Blenard Bytyqi hatte in der ersten Minute aus 18 Metern Maß genommen, verfehlte aber sein Ziel. Bis auf eine gefährliche Rückgabe der Barntener, die fast im eigenen Tor landete, passierte bis zur 25. Minute nicht viel. Ruthes beste Torchance zur Führung hatte Nils Parchmann, dessen Schuss nach Eckstoß noch von der Linie gekratzt wurde.

Nils Parchmann (21) hat abgezogen, Barnten rettet vor der Linie

Die SG wurde erst kurz vor der Pause gefährlich. In der 37. Minute vergab Jan Tribula nach Flanke frei vorm Tor. Nur eine Minute später zeigte sich die Ruther Defensive erstmals desorientiert, Marvis-Christopher Goltz staubte aus kurzer Distanz zum 1:0 ab. Nach dem Seitenwechsel taumelten die Ruther, die SG hatte mehrfach die Möglichkeit eine deutlichere Führung herauszuspielen.

viele Ruther in Ballnähe, aber Gewinner ist Marvin Tegthoff

Dustin-Bernhard Schiewe sowie Marvis-Christopher Goltz hatten das Tor nur knapp verfehlt. In der 48. Minute lenkte FC-Torwart Lars Ringwelski einen Schuss gerade noch an den Pfosten. Nach Fehlpass im Ruther Aufbauspiel sorgte Kanivar Omar per Konter für das 2:0 Bedient wurde er vom schnellen Fabian-Paul Hartje, der perfekt vorlegte. Nachdem Jan Tribula in der 71. Minute auch noch zum 3:0 abschloss, schien die Partie entschieden. Die SG schaltete einen Gang zurück. Mit einem Doppelschlag in der 86. und 87. Minute durch Blenard Bytyqi und Bastian Arndt verkürzte der FC auf 3:2.

Arndt Rodewald musste gegen Ruthes Blenard Bytyqi alles aufbieten

Trotz aller Bemühungen reichte es am Ende aber nicht mehr zum Ausgleich, dafür zeigten sich die Ruther zu spät aggressiv in der Offensive. Am kommenden Sonntag empfangen die Ruther die Reserve des SV Blau-Weiß Neuhof um 15 Uhr im Jahn-Sport-Park.

artistisch von Bastian Arndt, (links) gegen Tobias Winkel

 

Altsenioren

Die Ruther Altsenioren verloren in einer spannenden Partie nach einer 2:0 Führung beim VfL Borsum am Ende noch knapp mit 2:3 Toren. Beide Teams zeigten sich in der ersten Halbzeit taktisch verhalten, wollten nicht ins offene Messer laufen. Mit einem an ihm selbst verursachten Strafstoß brachte Mario Fritzsche den FC in der 10. Minute in Führung. Borsum zeigte sich danach spritzig im Angriff, scheiterte aber vor dem Tor von Udo Drescher. In der 23. Minute sorgte Ralf Behrens mit seinem Treffer aus spitzem Winkel sogar für die Ruther 2:0 Führung, die der VfL ebenfalls mit einem Strafstoßtor durch Jörg Sonnenfeld mit dem Pausenpfiff zum 1:2 verkürzte.  Durch zwei individuelle Fehler im Ruther Team drehte Borsum mit zwei Kontertoren von Swen Kasten (38.) und Jörg Sonnenfeld (52.) das Spiel und sicherte sich eine 3:2 Führung. Ruthe scheiterte mit guten Torchancen von Mario Fritzsche und Oleg Riemer am verdienten Unentschieden. Am kommenden Freitag empfängt der FC Ruthe zum Lokalderby den SV Rot-Weiß Ahrbergen um 19 Uhr im Jahn-Sport-Park.

Die Ruther Altseniorenreserve kassierte gegen die Reserve des SV Rot-Weiß Ahrbergen eine knappe 1:2 Niederlage. Nach der gelbroten Karte von Christian Lühmann im Ruther Team in der 20. Minute nutzten die Gäste aus Ahrbergen ihre Feldvorteile aus und trafen direkt im Anschluss erst zum 0:1 durch Torsten Fiege (20.) und kurz vor der Halbzeitpause durch Thomas Tönniges sogar zum 0:2 (28.). In der zweiten Halbzeit verkürzte Max Arnold zwar auf 1:2, doch mehr war für die Ruther nicht mehr drin. Am kommenden Freitag ist die Altseniorenreserve um 19 Uhr zu Gast beim SVG Hüddessum/Machtsum.

Share Button