500 Spiele für den FC -Marcel Drenkner

Ruthe(jd). 500 Spiele für den FC Ruthe- Marcel Drenkner wurde am Freitagabend besondere Ehre zuteil, als er vor dem Altseniorenspiel gegen die SG Dinklar/Bettmar von Vereinspräsident Walter Drescher geehrt wurde. Drenkner ist ein Ruther Eigengewächs und absolvierte sein erstes Seniorenspiel im April 1998. Als sehr guter Fußballer sollte er für höherspielende Vereine gerüstet sein, doch eine schwere Knieverletzung bewegte ihn nach seinem Bezirklsklassenaufstieg beim damaligen SV Algermissen zurück zum FC Ruthe.

Mit dem feierte er in seinem 501. Spiel einen 2:0 Sieg gegen den Kreisligatabellenführer der SG Dinklar/Bettmar. In einer spielerischen sehr guten Partie schenkten sich trotz Verletzungssorgen in der ersten Halbzeit beide Mannschaften nichts. SG-Stürmer Serdar Yontarkaya prüfte mit Flachschüssen mehrmals FC- Torwart Udo Drescher, der glänzende Aktionen an diesem Abend hatte. Der FC presste früh, hatte durch Alexander Root und Jörg Drescher erste Möglichkeiten. Nach einer torlosen Halbzeit drehte der FC auf und ging durch Heiko Rosemeier mit 1:0 in der 42. Minute verdient in Führung. Mit einer tollen Teamleistung ließ die Ruther Defensive nichts mehr anbrennen, auch weil Udo Drescher die einzige Torchance der SG vereitelte. Stefan Dudek setzte in der 51. Minute die Krone auf und traf nach sehenswertem Spielzug zum 2:0 Endstand. Am Ende siegte der FC, auch weil er konditionell oben auf war.

Die Ruther Reserve unterlag zeitgleich bei der SG Emmerke/Sorsum mit 1:4 Toren. Beide Teams waren bis dato ungeschlagen. Die SG ging durch Constantin Kuchno in Führung (6.). Diese konnte Ruthes Stürmer Fuad Gangir nur drei Minuten später ausgleichen. Erst in der zweiten Halbzeit machten die Gastgeber mit drei weiteren Treffern ihren Heimsieg perfekt, Kuchno und Thaer Alali trafen für den jetzigen Tabellenzweiten.

Share Button