FC nur noch Punktelieferant

Ruthe(jd). Auch im letzten Pflichtspiel des Jahres hat die Herrenmannschaft des FC Ruthe eine deutliche 1:7 Niederlage im Heimspiel gegen die Reserve des SC Harsum kassiert und damit einen historischen Negativrekord im Verein aufgestellt. Ohne Punktgewinn und mit einem Torverhältnis von 10:72 Toren ist das Team von Philipp Algermissen und Steffen Cierpka lediglich nur noch Punktelieferant der 1. Kreisklasse A und taumelt im freien Fall dem Abstieg entgegen. Dabei sah es in der ersten halben Stunde der Partie gar nicht mal so schlecht aus. Die Ruther waren auf dem Spielfeld sogar dominanter und hatten durch Alan Cangir zwei gute Einschussmöglichkeiten ausgelassen. Harsum brachte bis auf den Pfostentreffer von Mustafa Bido nicht viel zustande und biss sich am FC-Team die Zähne aus.

Ruthes Robert Kalyta (liegend) konnte Harsums Mustafa Bido nicht am Tore schießen hindern

In der 35. Minute zeigte sich der SC aber effektiv, nach einer Flanke schoss Dustin Algermissen volley aus 9 Metern unhaltbar zum 0:1 ein. Warum der FC so viele Gegentore in dieser Saison bekam zeigte sich einmal mehr in der 42. Minute. Daniel Demitz zeigte sich unkonzentriert beim Versuch den Ball vorm eigenen Tor in Sicherheit zu bugsieren. Stattdessen trudelte der Ball noch vor die Füße von Mustafa Bido, der sich herzlich zum 0:2 bedankte (42.).

Harsums im Überflug, Steffen Cierpka und Robert Kalyta am Boden zerstört

Hoffnung im Ruther Team keimte auf, als Leon Nielebock nach Vorlage von Alan Cangir aus 18 Metern mit einem Heber über Harsums Torwart Marlon Rosenkranz zum 1:2 Anschlusstreffer in der 53. Minute traf. Die währte allerdings nicht lange, denn nur wenige Minuten später konnte Steffen Cierpka sich gegen Mustafa Bido nur mit einem Foul im Strafraum wehren. Den fälligen Strafstoß verwandelte Philipp Jörrens zum 1:3 (60.). Wie schon in vorherigen Spielen brachen die Ruther Mitte der zweiten Halbzeit ein, konditionell ging so gut wie nichts mehr. Besonders die Defensivleistung ließ einmal mehr zu wünschen übrig. Harsums Mustafa Bido dribbelte mehrfach die Ruther Hintermannschaft durcheinander, traf zwei Mal in der 68. Und 86. Minute. Zwischenzeitlich durfte sich auch Julian Lang zum 1:5 in der 71. Minute in die Torschützenliste eintragen. Eine der wenigen Torchancen des FC Ruthe hatte Altseniorenroutinier Marcel Drenkner, der aus 20 Metern knapp übers Tor schoss. Mit dem Schlusspfiff vollendete Sven Betram mit einem Billardtor zum 1:7 Endstand. Der FC Ruthe bleibt somit in diesem Jahr ohne jeglichem Erfolgserlebnis. Vor der Saison entschied sich das Team zum Verbleib in der 1. Kreisklasse, was sich schon vor Wochen als Fehler herausstellte. Körperlich und spielerisch ist ein Großteil des Teams nicht für die Klasse geeignet. Für die Verantwortlichen bleibt zu hoffen, dass das Team weiterhin an sich selbst arbeitet, um zur Rückrunde ein deutlich stabileres Team stellen zu können.

Harsums Kopfballspiel war auch an diesem Nachmittag besser

kein Durchkommen für Alan Cangir

Share Button