Deutlicher 5:1 Erfolg für Ruther erste Herren

Mit einem 5:1 Erfolg über den SV Teutonia Sorsum feiert die erste Herrenmannschaft des FC Ruthe  den vierten Saisonsieg.

Ruthe(jd). Mit einem 5:1 Erfolg über den SV Teutonia Sorsum feiert die erste Herrenmannschaft des FC Ruthe  den vierten Saisonsieg und schiebt sich in der Tabelle mit 14 Punkten vor den SV. Schon nach drei Minuten besorgte Oliver Watzlaw nach Flanke von Jan Packebusch die frühe Ruther Führung und sorgte für nötige Ruhe beim FC, die in dieser Saison sonst zahlreichen Rückständen hinterherlaufen mussten. Während der SV lediglich durch Standardsituationen auf sich aufmerksam machte, gelang Jan Packebusch nach einem Befreiungsschlag von Marcel Drenkner das 2:0 in der 17. Minute. Der FC spielte gefällig gegen eine unauffällig wirkende Sorsumer Mannschaft, die auch mit dem Anschlusstreffer durch Lakis Pantalouis per Kopfball nach Freistossvorlage (38.) nicht seiner Tabellenposition gerecht wurde. Stattdessen drehte der FC vor der Halbzeit nochmals auf, Tobias Bosak traf nur das Außennetz (40.), Tim Kuijpers scheiterte eine Minute später noch knapp, besorgte aber durch einen Doppelschlag in der 42.und 43. Minute nach Einwurf per Abstauber das 3:1,und mit einer verunglückten Flanke, die der SV-Keeper unterschätzte sogar den 4:1 Pausenstand.
Der SV kam mit nur noch 10 Spielern zur zweiten Halbzeit, Jens Vogel kassierte vom Unparteiischen in der Pause die Gelb-Rote Karte. Das Ruther Spiel wurde dadurch allerdings nicht besser, zeigten in der Defensive sogar deutliche Schwächen und luden den SV zu Einschussmöglichkeiten, die nichts einbrachten, ein. Oliver Watzlaw (50.,81.), Dirk Schirmer (51.) und Tim Kuijpers (59.) nutzten ihre Möglichkeiten ebenfalls nicht, erst der eingewechselte Rainer Bartlau staubte zum 5:1 Endstand für den FC aus sechs Metern ab. Letzter Höhepunkt in einer eher mäßigen zweiten Halbzeit war die zweite Gelb-Rote Karte von Freddy Lohmann (SV) in der 88. Minute wegen Meckerns.
Im Nachholspiel am Dienstag, 3.Oktober um 15 Uhr auf dem Sportplatz rechts der Ruther Straße kann sich der FC Ruthe mit einem Sieg über den RSV Achtum auf den sechsten Tabellenrang vorarbeiten.

Altherren
Unter Wert geschlagen geben musste sich am vergangenen Sonnabend die Ruther Altherren bei der 0:2 Niederlage gegen den Tabellenzweiten SG Ochtersum/Diekholzen/Barienrode. In diesem Spiel mit zahlreichen Strafraumaktionen auf beiden Seiten hätte es durchaus zum ersten FC-Sieg der Saison kommen können. Jörg Drescher hatte Ruthes beste Torchance in der 18. Minute ausgelassen, schoss aus sechs Metern völlig freistehend übers leere Tor, nachdem der Ball durch die gesamte SG Abwehr nach Vorarbeit von Michael Bünting seinen Weg bahnte. Die SG überzeugte durch gefährliches Strafraumspiel, hatte in der 24. Minute mit einem Pfostenschuss Pech, auch sonst war FC-Torwart Gerd Uschner ständig geprüft wie sein Gegenüber, doch die gesamte Ruther Abwehr um Libero Frank Neumann stand sicher. Sehenswerte Spielzüge brachte der FC auch im zweiten Spielabschnitt zu Tage, am Ende fehlten Bernd Chojetzki, und Jürgen Welp das Abschlusspech. In der 58. Minute wurde Ruthes lauffreudigster Spieler Jörg Drescher im Strafraum zu Fall gebracht, die Möglichkeit zur Ruther Führung ließ Peter Sammartano ungenutzt, den fälligen Foulelfmeter parierte Hildesheims Schlussmann, auch den Nachschuss brachte Sammartano nicht unter. Mit einem Doppelschlag in der 63. und 65. Minute beendeten Florian Preussner (Schuss ins lange Toreck) und Martin Kellner (Kopfball nach Eckstoss) mit der 2:0 Führung für die SG die Ruther Träume vom verdienten Punkterfolg und sorgen weiter für den FC-Abstiegskampf, der geht für die Ruther am kommenden Sonnabend, 7. Oktober um 17 Uhr, im Auswärtsspiel beim SSV Förste weiter.

Altsenioren
Die Ruther Altsenioren verloren beim Lokalrivalen TV Deutsche Eiche Hotteln mit 1:2 Toren und mussten ihre 1:0 Führung durch Rondo Weper durch einen Hottelner Konter unnötigerweise abgeben. Torschützen zur Hottelner Führung waren Szlawenka und Mago, die ein schlechtes Ruther Abwehrverhalten eiskalt ausnutzten, während der FC seine Torchancen mehrfach ungenutzt ausließen. Die Eichen wurden mit zunehmender Spieldauer spielfreudiger und dominanter, verdienten sich den Sieg bis zum Abpfiff aufgrund einer besseren zweiten Halbzeit redlich, da sie bis zum Spielschluss sogar die besseren Möglichkeiten hatten.
Das nächste Spiel bestreiten die Ruther Altsenioren am kommenden Sonnabend, 7. Oktober um 17 Uhr gegen den VfR Ochtersum auf dem Sportplatz rechts der Ruther Straße.

Share Button