Die „Jungen Wilden“ überzeugen

Ruthe(jd). Die junge Ruther Herrenmannschaft gewann gegen den Tabellenletzten der Reserve der FSV Algermissen mit 4:0 Toren. Eine Halbzeit hielt die FSV gleichwertig mit, bevor der FC im Zweiten Durchgang konditionell auftrumpfte und drei Punkte verdient in der Heimat ließ.

Das Trainergespann um Steffen Cierpka und Philipp Algermissen hat bei der Aufstellung die Qual der Wahl. Gegen Algermissen lief die wohl jüngste Elf seit langem mit 6 unter 20jährigen auf. Die hatte bereits nach sieben Minuten die erste Torchance. Nils Parchmann scheiterte allein vom Gästekeeper Daniel Track, der zur Ecke klären konnte. Ein Missverständnis in der FSV-Abwehr nutzte Bastian Arndt in der 17. Minute zur Ruther 1:0 Führung schnörkellos aus. Danach ließ die Algermissener Hintermannschaft durch hohen Einsatz kaum Ruther Torchancen zu. Nach einer halben Stunde bekam sogar die FSV leichtes Übergewicht. FC-Torwart Lars Ringwelski musste gegen Jannis Dimitrakakis im direkten Duell den Ausgleich verhindern. Fabian Simhofer zog mutig nach Eckstoß volley aus 12 Metern ab, knapp übers Tor. Das Ruther Spiel reifte mit der Zeit, aber erst in der zweiten Halbzeit fruchtete es. Nachdem Jan Luca Gutsmann aus acht Metern noch am glänzenden Torwart Track scheiterte, besorgte Tim Skabowski mit einem abgefälschten Schuss aus 16 Metern die 2:0 Führung.

Jan Luca Gutsmann zeigte sich erstmals als Spielmacher

Tim Skabowski, Torschütze zum 2:0

In der Folgezeit lief der Ball im Ruther Team noch besser. Paul Zetaic schloss einen tollen Angriff in der 75. Minute zum 3:0 ab. Algermissen schaffte es kaum noch vor das Ruther Tor, FC-Torwart Lars Ringwelski blieb so gut so gut wie beschäftigungslos. Stattdessen drängte der FC auf den nächsten Treffer. Den erzielte Michael Erfurt in der 82. Minute zum 4:0 Endstand, als er den Ball im Strafraum aus dem Gewühl heraus ins Tor spitzelte. Das junge Ruther Team macht Lust auf mehr.

Am kommenden Sonntag ist der FC um 15 Uhr zu Gast beim Lokalrivalen 1.FC Sarstedt. Beide Teams wollen oben mitspielen. Die Tabellennachbarn (3., 4.) wollen Anschluss am Tabellenführer SG Giese/Ahrbergen II halten, und den 2-Punkte-Rückstand nicht größer werden lassen.

an Thomas Hahn führt derzeit kein Weg vorbei

5973 Kazim Topcu wird im letzten Moment von Maximilian Bendix gestoppt

Jan-Hendrik Kurze gut in Form, wird unfair gestoppt

 

Die Ruther Altsenioren wartet immer noch auf den ersten Sieg. Beim letztjährigen Meister der Kreisliga B SG Bockenem/Bornum/Ambergau verlor der FC am Freitagabend in der Schlussphase mit 3:5 Toren. In der Anfangsphase brannte die SG ein Feuerwerk ab, scheiterte aber am überragenden FC-Torwart Udo Drescher. Mit dem 0:1 durch Ralf Behrens stellten die Ruther den Spielverlauf auf den Kopf. Zu groß blieb aber der Druck, die SG ging innerhalb weniger Minuten mit 2.1 in Führung und in die Halbzeit Einen Handelfmeter verwandelte Mario Fritzsche sicher zum 2:2 Ausgleich, doch immer wieder schlichen sich Fehler im Aufbauspiel ein. Drei Konter nutzte die SG eiskalt aus, erzielte Spielertrainer Marcel Drenkner doch zwischenzeitlich noch den 3:3 Ausgleich. 4 Minuten vor Spielende belohnten sich die Ruther wieder nicht, kassierten unnötige Kontertore. Bereits am Dienstag empfangen die Ruther um 19 Uhr im Jahn-Sport-Park den VfL Borsum

Share Button