Pokal Aus für Bezirksliga Frauen

Ruthe (JA) Die Bezirksliga-Frauen des FC Ruthe sind im Viertelfinale des Bezirkspokals ausgeschieden. Dabei zeigten die Rot Weißen gegen den Landesligazweiten SV Germania Helstorf eine ordentliche Leistung.
In einer intensiv geführten Partie nutzten die Gäste ihre erste Ecke in der 7.Min durch Martina Reuter zum 0:1. Trotz dieses Rückschlags kamen die Rutherinnen gut in die Partie und zeigten sich als ebenbürtiger Gegner. Tarja Fuhrberg und Sina Tippmann hatten die ersten Chancen für ihre Farben. Überhaupt schienen die FC Kickerinnen in dieser Phase immer besser ins Spiel zu kommen, doch auch die SV Frauen blieben weiterhin gefährlich. In der 30. Minute bewiesen die Gäste mit dem 0:2 durch Sina Schaal erneut ihre Klasse. Trotz dieses Gegentreffers blieben die Rutherinnen gleichwertig, mussten aber kurz vor der Pause noch den Treffer von Lea Thomas zum 0:3 Pausenstand hinnehmen.
Trotz der nun scheinbar klaren Verhältnisse, ließen sich die Rutherinnen nicht hängen und gingen weiterhin engariert zur Sache. Bei Chancen von Tarja Fuhrberg, Sina Tippmann und Melina Wehrspohn lag ein FC Treffer in der Luft. Nach einer Stunde Spielzeit war es dann endlich soweit. Nach einem Foul an Melina Wehrspohn entschied der Unparteiische auf Strafstoß, den Jill Trommler sicher zum 1:3 verwandelte. Wer weiß wie sich die Partie entwickelte hätte, wenn nicht das Aluminium wenig später bei einer Möglichkeit Tarja Fuhrberg das 2:3 verhinderte. So kam es wie erwartet und die Gäste entschieden durch das 1:4 von Laura Eylitz 20 Minuten vor dem Ende das Spiel. Auch in der verbleibenden Spielzeit ließen sich die Prystawek Schützlinge nicht hängen und versuchten noch einmal zu verkürzen. Ein Treffer gelang ihnen aber nicht mehr und so blieb es beim 1:4.
Am Ende enttäuschten die FC Kickerinnen trotz des Pokal-Aus nicht. Trainer Prystawek „Durch den frühen Rückstand lief das Spiel natürlich nicht wie gewünscht. Um gegen so einen starken Gegner zu bestehen, muss bei uns schon alles passen. Trotzdem haben wir uns ordentlich präsentiert und eine gute Visitenkarte im Pokal hinterlassen.“

Share Button