TuSpo im Schongang zum Gruppensieg

Ruthe(jd). Im Schongang gelang der Kreisligamannschaft des TuSpo Schliekum im letzten Vorrundenspiel der Gruppe B ein 8:0 Kantersieg gegen den chancenlosen VfL Giften, und sichert sich den Gruppensieg.
Der VfL (2. Kreisklasse) hielt eine Halbzeit gut mit gegen verspielte Schliekumer, die eine Fülle von Torchancen zunächst leichtfertig ausgelassen haben. Lediglich Kazim Erdogan traf in der 15. Minute aus 16 Metern zum Schliekumer 1:0. Im zweiten Durchgang ging dem VfL zusätzlich die Puste aus, Erdogan legte mit zwei weiteren Treffern nach (48., 60.). Mit Trainingsspielcharakter aus Sicht der TuSpo traf Monir Omeirat zunächst per Kopfball nur den Pfosten (63.) Schliekum zeigte sich zu ballverliebt und spielte auf dem schmalen Platz häufig nur durch die Mitte. Nachdem Robert Schlegel per Foulelfmeter in der 70. Minute auf 4:0 erhöhte, zeichnete sich Giftens Ersatzkeeper Hendrik Buhr mehrmals aus und verhinderte schlimmeres. In den letzten 10 Spielminuten trumpfte allerdings Schliekums Stürmer Monir Omeirat auf. Der ballerte sich für das kommende Halbfinale mit vier Treffern warm, traf zum 8:0 Endstand (80., 84., 87., 90.) per Hattrick. Während am Donnerstag um 19 Uhr im ersten Halbfinale der FC Ruthe gegen die FSV Sarstedt trifft, dürfte für die TuSpo Schliekum am Freitag um 19 Uhr gegen den TSV Heisede (2.Kreisklasse) alles andere als ein Sieg eine Überraschung sein.

Kazim Erdogan(mitte) erzielt das 1:0. Giftens Spielertrainer Bernd Chojetzki (li.) kommt zu spät

Deutlich spannender hielten es an diesem Abend die Altseniorenteams des FC Ruthe und des TV Deutsche Eiche Hotteln. Hotteln bleibt mit einem 4:2 Sieg über den FC im Titelrennen.
Die Ruther legten spielerisch gut los, hatten aber vor dem Tor Ladehemmung. Frank Neumann, Walter Drescher und Frank Wolf scheiterten allesamt, während Torsten Rupp in der 12. Minute die erste Hottelner Torchance zum Führungstreffer aus sechs Metern über die Linie stocherte. Im direkten Anschluss sah Ruthes Frank Neumann wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte, der FC für den Rest des Spiels damit in Unterzahl. Nicht nur bis zur Halbzeit sondern auch nach dem Wechsel ließen sich dies die Ruther aber nicht anmerken, blieben läuferisch am Ball. Peter Meyer glich in der 35. Minute nach einem langen Abschlag aus 13 Metern aus.
Auch die erneute Hottelner Führung durch Erik Wolters (39.) glich Ruthes Meyer erneut aus (44.). Zum Ende des Spiel musste der FC allerdings den sommerlichen Temperaturen Tribut zollen, mit zwei Kontern durch Manfred Margaux (52.) und Eberhard Will (56.) zum 2:4 Endstand blieben die „Eichen” auf der Siegerstrasse. Um im Titelrennen bleiben zu können, müssen die Hottelner am kommenden Donnerstag gegen die FSV Sarstedt punkten, während der FC sich nur mit einem Sieg über Tabellenführer TuSpo Schliekum am Freitag Titelchancen ausrechnen kann.

Ruthes Frank Neumann behauptet sich hier gegen Hottlens Erik Wolters

Die Ergebnisse der Vorrunde auf einen Blick

Gruppe A:
FC Ruthe – TV Deutsche Eiche Hotteln 3:1
TV Deutsche Eiche Hotteln – TSV Heisede 2:4
FC Ruthe – TSV Heisede 0:3

Gruppe B:
TuSpo Schliekum – FSV Sarstedt 6:4
FSV Sarstedt – VfL Giften 2:0
TuSpo Schliekum – VfL Giften 8:0  

Tabellen

Gruppe A

Tore

Punkte

1. FC Ruthe

6:1

6

2. TSV Heisede

4:5

3

3. TV DE Hotteln

3:7

0

 

Gruppe B

Tore

Punkte

1. TuSpo Schliekum

14:4

6

2. FSV Sarstedt

6:6

3

3. VFL Giften

0:10

0

 

Zwischenstand und Ergebnisse in der Gruppe der Altsenioren:

FSV Sarstedt – FC Ruthe 1:5, TuSpo Schliekum – TV Deutsche Eiche Hotteln 3:2, FSV Sarstedt – TuSpo Schliekum 2:5, FC Ruthe – TV Deutsche Eiche Hotteln 2:4

Altsenioren

Tore

Punkte

1. TuSpo Schliekum

8:4

6

2. FC Ruthe

7:5

3

3. TV DE Hotteln

6:5

3

4. FSV Sarstedt

3:10

0

Die nächsten Altseniorenspiele
Donnerstag,30.7 18.30 Uhr FSV Sarstedt – TV Deutsche Eiche Hotteln
Freitag , 31.7. 18.30 Uhr FC Ruthe – TuSpo Schliekum

Share Button