Altherren punkten, Altsenioren unter Zwang

Ruthe(jd).Die Ruther Altherren haben das „Sechs-Punkte-Spiel“ im Abstiegskampf der Kreisliga A gegen den Tabellenletzten SG Asel/Harsum/Förste mit 4:1 gewonnen. Der FC vergrößert nach tollem Spiel mit einer Fülle von weiteren ausgelassenen Torchancen den Abstand zur SG auf fünf Punkte. Die Ruther bestimmten gegen die SG das Geschehen auf dem Platz. Alexander Root, Marcel Drenkner und Ralf Behrens hatten bereits in den ersten 10 Spielminuten gute Offensivaktionen. Bei der SG versuchten die Routiniers Guido Brederecke und Jan-Werner Frederici das Spiel an sich zu reißen, doch waren sie bei Andre Schmitz und Alexander Root in guten Händen. Marcel Drenkner zeigte in der Ruther Offensive Spielwitz und Schnelligkeit. Erst besorgte er das 1:0 in der 15. Minute, kurz danach sorgte ein Eigentor nach seiner scharfen Hereingabe eine beruhigende 2:0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit versäumten die Ruther eine deutlichere Führung. Zu viele glasklare Einschussmöglichkeiten ließen sie ungenutzt, oder scheiterten am SG-Schlussmann. In der 43. Minute sorgte der SG-Anschlusstreffer zum 2:1 für kurze Spannung. Allerdings schafften es die Gäste danach nicht, den FC ernsthaft unter Druck zu setzen. Stattdessen blieben die Ruther besonnen und erspielten sich weitere Torchancen. Marcel Drenkner (59.) und Alexander Root (64.) sorgten mit ihren Treffern nach sehenswerter Vorarbeit für einen mehr als verdienten 4:1 Erfolg. FC-Torwart Dennis Fritzsche blieb über weite Strecken der Partie ungeprüft. Am kommenden Sonnabend spielen die Ruther um 16 Uhr bei der SpVgg Hüddessum/Machtsum. Vor einer Woche verlor der FC nach guter erster Halbzeit (1:0) am Ende noch mit 1:4 und wollen das Versäumte nachholen.

 

Altsenioren

Die Ruther Altsenioren verloren am Freitagabend beim SV Bavenstedt mit 1:3 Toren und stecken weiter tief im Abstiegskampf der Kreisliga. Der FC zeigte sich spielstark auf des Gegners Platz und hatte sich gute Möglichkeiten erspielt. Jörg Drescher, Frank Kaluscha und Günther Gräflich brachten den SV in Bedrängnis. Wie so oft in dieser Saison zeigten sich die Ruther aber konteranfällig. Jörg Jüttner behauptete sich nach solchem in der 11. Minute und schloss zum 1:0 ab. Noch nicht erholt kassierten die Ruther nur kurz danach durch Jens Plieging das 2:0. Christian Kroh hielt die Ruther mit seinem Anschlusstreffer zum 1:2 im Spiel. Der FC kontrollierte das Geschehen auch in der zweiten Halbzeit. Bis zur gegnerischen Strafraumgrenze zeigten die Ruther guten Angriffsfußball, doch der finale Pass zum Torabschluss blieb aus. Stattdessen sorgte ein weiterer SV-Konter nach FC-Fehlpass in der 51. Minute zum 3:1 und endgültigen k.o.  Mit nur zwei Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz bleibt den Ruthern kaum Spielraum zum Erholen. Auch der Abstand zum nächstplatzierten SG Asel/Harsum wächst auf vier Punkte an.

Die Reserve der Ruther Altsenioren verloren ebenfalls ihre Auswärtspartie beim SV Emmerke knapp mit 1:2 Toren und büßen ihren dritten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse B ein, fallen auf den fünften Rang zurück.

 

U 11 E-Junioren Jugend

Die Ruther  E-Junioren punkten im zweiten Heimspiel der Saison gegen den JFC Nord nach 0:2 Rückstand am Ende noch mit einem 2:2 Unentschieden.
Beide Mannschaften waren mit Ambitionen auf das obere Tabellendrittel in die Saison gestartet, fanden sich aber nach vier Spieltagen im hinteren Bereich der Tabelle mit je einem Sieg und 3 Niederlagen wieder. Die Ruther unter Trainer Frank Glaser und Stefan Macioci
begannen im Tor mit David Drescher. Die Abwehr bildete Greta Paskowski und Marius Stogniew. In der Schaltzentrale wirkte Lukas Himmelspacht und  Pascal Marczinski. Offensiv sollten es Gian Luca Macioci und Peman Gangir richten. Der Kader wurde komplettiert durch Niklas Brommbeer, Kieron Faustmann und Dennis Henrich. Beide Mannschaften begannen mit Elan, leisteten sich aber auch Abspielfehler. Die ersten zehn Minuten gab es wenige Chancen auf beiden Seiten. Ein Doppelschlag der Jungs aus Algermissen in der 10. und 13. Minuten war für die gastgebende Ruther ein Schock, von dem sie sich aber schnell erholten. Peman Gangir war es, der in der 15. Minute auf Vorlage von Kieron Faustmann den Anschlusstreffer aus kurzer Torentfernung markierte.
Noch vor der Halbzeit stellte Pascal Marczinski nach einer von Gian Luca Macioci scharf getretenen Ecke, den 2:2 Halbzeitstand sicher (22.).
In der zweiten Halbzeit waren beide Teams bemüht den vielleicht entscheidenden Treffer zu erzielen, jedoch neutralisierten sie sich im Mittelfeld. Die Jungs des FC Ruthe waren durch einen Pfostenschuss des agilen Peman Gangir etwas dichter an den 3 Punkten. Zum Schlusspfiff, der durch Schiedrichterin Emma Drescher sicher geleiteten Partie, waren sich alle einig, das Unentschieden geht in Ordnung. Ruthe bleibt mit nun 4 Punkten Tabellensiebter. Am kommenden Samstag reisen die Schützlinge von Frank Glaser und Stefan Macioci zum 3. der Tabelle, dem JFV Süd II, nach Neuhof.

Share Button