1. Altsenioren wieder mit Remis – U 17 im Aufwärtstrend – 2. Altsenioren mit Niederlage

Ruthe(jd). Die Ruther Kreisliga-Altsenioren bleiben auch im vierten Spiel der Saison ungeschlagen. Am Freitagabend trennten sie sich vom Vorjahresdritten SG Achtum/Einum mit einem 1:1 Unentschieden. Es ist bereits das vierte Remis im vierten Punktspiel. Die Ruther begannen spielbestimmend, während die SG ihre Konterqualitäten unter Beweis stellen wollten. Jens Banaszak hatte mit einer Direktabnahme die erste Ruther Torchance knapp übers Tor geschossen. In der 17. Minute setzte sich SV-Stürmer Bernd Kirsch im Strafraum durch und markierte die 0:1 Gästeführung. Die Ruther kamen kurzzeitig aus dem Spielfluss, fingen sich in der zweiten Halbzeit aber wieder. Matthias Höflich-Goltermann glich nach Vorarbeit von Jörg Drescher in der 37. Minute zum 1:1 aus. danach zeigte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die SG kurz vor Spielende bei mehreren Konterchancen den Siegtreffer vor dem leeren Ruther Tor ausgelassen haben und aus 10 Metern danebenschossen. Am Ende blieb es aber beim gerechten Unentschieden. Am kommenden Freitag empfangen die Ruther den noch punktlosen Tabellenletzten VfV Borussia 06 Hildesheim um 19 Uhr im Jahn-Sport-Park.

Die Reserve der FC Altsenioren hat bei der SG Frankenfeld Hildesheim mit 4:2 verloren. Nach einem guten Start sorgte Walter Drescher für die verdiente FC- Führung. In der Folgezeit versäumte es das Team von Oliver Brandt den zweiten Treffer nach zu legen. Kurz vor der Pause rächte sich das und den Gastgebern gelang der Ausgleich. Nach der Pause drehte sich das Geschehen und die Hildesheimer gingen kurz nach dem Wiederbeginn in Führung. Zwar gelang dem Fc durch Fuad Cangir noch einmal den Ausgleich, doch die SG sorgte mit zwei Treffern für den 4:2 Endstand

 

U 17 Junioren

Ihr drittes Pflichtspiel in Folge hat die Ruther U 17 Junioren gewonnen. Nach den beiden gewonnenen Partien gegen die JSG Beustertal (6:0 Punktspiel; 7:0 Kreispokal) holten sie sich in der Kreisliga durch den 3:1 Auswärtserfolg bei der JSG Harsum/Algermissen den siebten Saisonpunkt und etablieren sich auf dem fünften Tabellenrang. Vor der Partie fiel die Stimmung bei den Akteuren zunächst auf einen Tiefpunkt. Bereits zum vierten Mal in dieser Saison erschien für die JSG kein Schiedsrichter. Algermissens Marcel Münster leitete herbeigerufen die Partie souverän. Zum Spiel: Claudio Kangni brachte den FC bereits nach zwei Spielminuten in Führung und war einen Schritt schneller als sein Gegenspieler. Sebastian Stock bereitete mustergültig vor. Aus dem Führungstreffer konnten sich die Schützlinge von Jörg Drescher aber keinen Vorteil verschaffen. Die JSG zeigte sich in der ersten Halbzeit lange Zeit aufmerksamer und ballsicherer. Auch in den Zweikämpfen blieben die Hausherren meist aktiver. Die Ruther Hintermannschaft zeigte zunächst noch Abstimmungsprobleme, ließ sich mehrmals überlaufen. Glück hatten sie dabei, dass die JSG-Stürmer sich im Abschluss nicht treffsicher genug zeigten, bzw. FC-Torwart Alexander Kokott ein aufmerksames Stellungsspiel zeigte. Mit einem schnellen Konter tauchte Claudio Kangni in der 25. Minute frei vor JSG-Ersatztorwart Michel Kliemann auf, traf aber nur den rechten Pfosten. Den Ausgleich hätten sich die Hausherren bei besserer Chancenverwertung sicherlich mehr als verdient gehabt, doch nutzten sie ihre guten Einschussmöglichkeiten nicht. Nach dem Seitenwechsel kamen die Ruther besser ins Spiel und zeigten gutes Flügelspiel. Karim El-Malla und Sebastian Stock  bereiteten für Claudio Kangni vor. Der traf in der 45. Minute zum 0:2. Adrian Schmalstieg von der JSG scheiterte danach am guten FC-Torwart Alexander Kokott (47.). Endgültig auf die Siegerstraße brachte Sebastian Stock den FC in der 50. Minute. Diesmal bereitete Claudio Kangni vor. Stock traf sicher aus 11 Metern unter die Latte. Sebastian Stock zählt zu den Talenten jüngeren Jahrgangs im Ruther Team, und erweist sich als kompetente Verstärkung der Mannschaft. Die JSG hatte danach kaum noch gefährliche Akzente setzen können. Stattdessen versäumten die Ruther eine höhere Torausbeute. Claudio Kangni, Karim El-Malla und Eren Ünsal hatten gute Möglichkeiten ausgelassen. Mit dem Schlusspfiff allerdings sollten die Gastgeber doch noch zum Ehrentreffer gelangen. Den von Timo Rennmann getretenen Freistoß aus 20 Metern konnte Alexander Kokott im Nachfassen  hinter der Torlinie sichern (80.).Mit gesammelten Selbstvertrauen empfängt das Team von Jörg Drescher am kommenden Sonntag um 13 Uhr im Jahn-Sport-Park die JFV Süd (12. Tabellenplatz).

7D1_0016

“Der Schiedsrichter bleibt tabu,…”, klare Ansage von Trainer Jörg Drescher

7D1_0072

Auch dem Platz verlangten die Akteure alles ab-  DAVID Kajaev (links)

7D1_0078

Cihad Saadun zeigte sich besonders in der zweiten Halbzeit als ballsicher und spielstark

7D1_0105

Karim El-Malla mit ehrgeizigem Einsatz

7D1_0159

Ruthes Noah Odoy ist ein zuverlässiger Innenverteidiger

7D1_0206_tonemapped

Torwart Alexander Kokott Leistungsträger Nr. 1 auch dank Torwartausbildung von Udo Drescher

(Fotos von Michael Kokott)

Share Button