Erste Herren unterliegt, 2.Herren mit Kantersieg

Ruthe(jd). In einer leistungsintensiven Partie gelang dem Aufsteiger Newroz Hildesheim ein 0:2 Sieg beim FC Ruthe. Für die Ruther (12., 16 Punkte aus 14 Spielen) wird die Luft im Tabellenkeller immer dünner, bedenkt man, dass sie am nächsten Spieltag beim Kreisligaabsteiger und Tabellenführer SV Rot Weiß Ahrbergen gastieren. Die Hildesheimer begannen die Partie stürmisch und fordernd. Houssein Sabouri (8.) und Mesut Binici  prüften in der achten und neunten Minute erstmals FC-Torwart Oliver Bolze. Ruthes Stürmer Timo Hanse vergab für die Rot-Weißen den Führungstreffer. In der 12. Minute tauchte er allein vor Yilmaz Umur auf, der seinen Schuss aus 14 Metern aus dem Winkel fischte. Bei Newroz hielt Spielmacher Nasir Bero die Fäden in der Hand. Fast alle Angriffe liefen über seine Person. In der 18. Minute setzte er sich gegen die gesamte Ruther Defensive durch. Seinen Rückpass vors Tor spitzelte Ruthes Thimo Lippel unglücklich ins eigene Tor ab.

IMG_7581

FC-Torwart Oliver Bolze ist geschlagen, Thimo Lippel (rechts neben Nr 5) trifft ins eigene Tor

Nach der Hildesheimer Führung egalisierten sich beide Teams mit Engagement vor den jeweiligen Strafräumen, ließen  den Stürmern kaum Spielraum für Gefährliches. Nennenswerte Torchancen gab es bis zur Pause nicht mehr. Auch im zweiten Durchgang zeigten beide Teams zwar läuferischen Einsatz, aber fast ohne Gefahr im Strafraum. Einen Hildesheimer Konter bereitete Ahmad Armine mustergültig für Mesut Binici vor. Der schoss aber zu aus acht Metern übers fast leere Tor von Oliver Bolze. Pech hatte Ruthes Alexander Haberstroh in der 62. Minute mit einem seltenen Vorstoß und Versuch aus der zweiten Reihe. Sein Heber landete auf dem Tornetz. Spannend blieb die Schlussphase auf beiden Seiten. Zunächst verpasste Ömer Acar den Abschluss in der 87. Minute, dann drängten die Ruther mit mehrere Eck- und Freistößen auf den Ausgleich. Da fehlte es dem FC allerdings an Präzision. Mit dem Schlusspfiff in der 94. Minute sorgte Nasir Bero  für die endgültige 0:2 Niederlage und entführt erneut wichtige Punkte für den Ruther Abstiegskampf aus dem Jahn-Sport-Park. In jedem Fall zeigte sich Ruthes Neuzugang Daniel Furiath als Bereicherung im FC-Mittelfeld.

IMG_7596

FC-Neuzugang Daniel Furiath mit guten Ansätzen

IMG_7608

Newroz Stürmer Houssein Sabouri hatte mit Thimo Lippel (am Boden) einen gleichwertigen Gegenspieler

 

  1. Herren

Die Ruther Reserve wurde bei der dritten Vertretung der SG Dinklar/Bettmar nicht ernsthaft herausgefordert und gewann am Ende die Partie in der 4. Kreisklasse A deutlich mit 8:0 Toren. In dieser einseitigen Partie gelang Marc Demitz bereits früh der Ruther Führungstreffer. Ein Eigentor, ein Solo von Rodi Al Ahmad sowie ein Kopfball von Vladimir Naumann sorgten bereits in der ersten Halbzeit für einen geruhsamen 4:0 Vorsprung. Während es die Gastgeber lediglich nur ein Mal vor das Ruther Tor schafften, erzielten Alexander Huber, Rodi Al Ahmad, Kevin Grundke und Sebastian Plage einen in der Höhe auch verdienten 8:0 Sieg. Für Youngster Alexander Huber war es sein erstes Tor für den FC. Am kommenden Sonntag empfangen die Ruther um 12 Uhr im Jahn-Sport-Park den VFL Rautenberg.

 

U12 Junioren

Die Ruther U12 Junioren gewannen beim Tabellenletzten JFC Kaspel 09 II knapp mit 2:1 Toren und schaffen ihren ersten Saisonsieg. Mit einer hervorragenden Ruther Abwehrleistung sorgte Jan-Philip Swientek die Ruther 0:1 Führung vor der Pause. Tim Skabowski, Leon Ritter sowie Hinderk von Altrock im FC-Tor zeigten sich in der FC-Hintermannschaft konzentriert. Nach dem Seitenwechsel glichen die Gastgeber zwar aus, doch Niklas Grete besorgte mit einem Solo die erneute Ruther Führung zum 1:2. Die Ruther dominierten danach die Partie. Einen weiteren Treffer trauerte der FC mit dem verschossenen Strafstoß von Dino Sasmaz nach. Vincent Lühmann wurde im Strafraum gefoult. Am Ende blieb die Chancenauswertung einziges Manko des Teams von Jürgen Jablonski und Christian Lühmann.

 

U11 Junioren

Zu Ihrem letzten Punktspiel für dieses Jahr reiste die U11 des FC Ruthe zum Tabellendritten JSV Süd II nach Neuhof und gewann dort mit 5:2 Toren.

Der JSV ging auf Grund der Tabellensituation als Favorit in die Partie. Von der ersten Minute an war es ein Spiel auf Augenhöhe, wobei sich der JFV etwas mehr Torchancen erspielte, jedoch immer wieder am starken Schlussmann der Ruther, Jonas Rehbock, scheiterte. In der 20. Minute waren es dann die Ruther, die durch einen sehenswerten Treffer in Führung gingen. Tim Wrobel sah, dass der gegnerische Torhüter weit draußen stand, und schoss aus ca. 20 Metern direkt über den Torwart zur 1:0 Führung. Im Anschluss rettete der Ruther Torwart durch einige starke Aktionen das 1:0 für seinen FC in die Halbzeitpause. Kurz nach Wiederanpfiff was es erneut Tim Wrobel, der nach schöner Vorarbeit von Gian Luca Macioci, zum 2:0 traf. Zwei Minuten später gelang dem JFV der Anschlusstreffer. Aber die Ruther ließen nicht nach und wurden in der 40. Minute durch eine direkt verwandelte Ecke von Gian Luca Macioci für Ihre Bemühungen mit der 3:1 Führung belohnt. Dem JFV gelang jedoch abermals in der 43. Minute der Anschlusstreffer, bevor Peman Gangir vom FC Ruthe in der 45. Minute nach Vorarbeit von Kieron Faustmann und in der 47. Minute mit seinem Doppelpack für den Endstand von 5:2 für den FC Ruthe sorgte. Der Sieg war auch auf Grund der starken defensiven Leistung der Ruther Abwehrkette um Marius Stogniew, Lukas Himmelspacht, Pascal Marczinski und Greta Paskowski hoch verdient. Die U11 überwintert durch diesen Sieg auf Tabellenplatz 5 der 1.Kreisklasse.

Share Button